News sendenPDF öffnen
Paul Drux gewann mit der DHB-Auswahl die beiden Testspiele gegen Island deutlich.Paul Drux gewann mit der DHB-Auswahl die beiden Testspiele gegen Island deutlich.
Quelle: groundshots.de

08.01.2018 18:02 Uhr - 1. Bundesliga - Elisabeth Trübenbach

"Elis Woche": EURO 2018 in den Startlöchern, Thüringer HC mit erster Saisonniederlage

Welche Themen haben die Handball-Welt in der vergangenen Woche besonders bewegt und was gibt es Neues in Bundesliga, Champions League und Nationalmannschaft zu berichten? Jeden Montag blickt unsere Redakteurin Elisabeth Trübenbach in "Elis Woche" auf die Meldungen der vergangenen sieben Tage zurück und liefert einen Ausblick auf die anstehenden Ereignisse und Events in der kommenden Woche...

Die vergangene Woche stand ganz im Zeichen der EM-Vorbereitung - so auch bei Christian Prokop und der deutschen Nationalmannschaft. Als letzter Härtetest vor der EURO 2018 in Kroatien gab es zwei Partien gegen Island. Mit einen 20-köpfigen Kader startete Prokop in die Spiele und sein Team wusste zwei Mal zu überzeugen. In Stuttgart holte sich die DHB-Auswahl einen 36:29 (19:12)-Sieg. Der Bundestrainer probierte viele verschiedene Konstellationen und Varianten. Bester deutscher Werfer war Uwe Gensheimer mit sieben Treffern (zum Spielbericht).

"Wir haben da viele Würfe zugelassen, die schwer für Andy Wolff waren. Da haben wir ein bisschen besser den Zugriff gefunden. Durch diese Steigerung in der Abwehr konnten wir uns dann absetzen und haben auch einige schnelle Treffer erzielt", erklärte Paul Drux anschließend (hier nachzulesen). "Es war fast egal, wen ich heute gebracht habe. Es war kein Leistungsabfall zu sehen", sagte Prokop (wir berichteten).

Im zweiten Test in Neu-Ulm wusste die deutsche Nationalmannschaft ebenfalls zu überzeugen. Nach einer recht ausgeglichenen Startphase führte sie bereits zur Halbzeit mit 13:8. Auch hier bot Prokop verschiedene Formationen auf. Am Ende gab es einen 30:21-Erfolg. Gensheimer, Reichmann und Weber konnten jeweils vier Mal einnetzen (zum Spielbericht).

Nach der Begegnung gab Prokop ebenfalls am Sonntag sein 16er Aufgebot für die Europameisterschaften bekannt. Aus dem Kader zunächst gestrichen wurden Abwehrspezialist Finn Lemke, Fabian Wiede, Rune Dahmke und Marian Michalczik (zum Kader). Mit dabei sind dafür die beiden Leipziger Maximilian Janke und Bastian Roscheck, die erst am vergangenen Freitag ihr Länderspieldebüt feierten.

Auch die anderen Nationen testeten fleißig vor dem EM-Start am Freitag. In der Golden League traten beispielsweise Frankreich, Ägypten, Dänemark und Norwegen gegeneinander an. Die Franzosen setzten sich erst gegen Norwegen und Ägypten durch, doch verloren dann schließlich mit 28:29 gegen Dänemark. Die Dänen feierten zuvor zwar einen Kantersieg gegen Ägypten, unterlagen allerdings Norwegen mit 25:27, sodass sowohl Frankreich, Dänemark als auch Norwegen die zweite Etappe der Golden League mit vier Punkten abschlossen. EM-Gastgeber Kroatien gewann das Vorbereitungsspiel gegen Montenegro mit 25:22. "Wir müssen einige Mängel korrigieren, die ich gesehen habe. Aber jeder Sieg ist gut und gibt Selbstvertrauen, insbesondere in einem abschließenden Test vor dem Start einer EM. Aber am wichtigsten ist es, Fehler zu entdecken", so Lino Cervar (hier nachzulesen).

Das DHB-Team versammelt sich nun am Mittwoch wieder in Berlin. Von dort aus wird es auch nach Zagreb gehen. Am Samstag um 17:15 Uhr wartet dort dann Montenegro. Es folgen die Vorrundenspiele gegen Slowenien und Mazedonien am darauffolgenden Montag und Mittwoch. Ebenfalls am Samstag stehen die Partien Spanien gegen Tschechien und Dänemark gegen Ungarn bevor.

Die Gruppen A - mit Gastgeber Kroatien - und B eröffnen die EURO bereits am Freitag, den 12. Januar. Schweden wird dann auf Island treffen, Kroatien auf Serbien, Weißrussland auf Österreich und Frankreich auf Norwegen.

»Alle Informationen zur Männer-EM gibt es hier

Unterdessen ging der Spielbetrieb in der Handball Bundesliga Frauen weiter. Der Buxtehuder SV befindet sich nach dem 44:32-Sieg gegen den TV Nellingen auf dem vierten Tabellenplatz. Der Thüringer HC musste beim 27:30 gegen die HSG Bad Wildungen Vipers die erste Saisonniederlage hinnehmen, steht mit 18:2 Punkten jedoch immer noch ganz oben, gefolgt von der SG BBM Bietigheim, die mit 36:16 gegen den HC Rödertal gewann.

Ebenfalls Federn gelassen hat die TuS Metzingen: Die HSG Bensheim/Auerbach schaffte die nächste Überraschung und sicherte sich ein 24:23 gegen die TusSies. Frisch Auf! Göppingen holte sich beim 30:22 gegen den VfL Oldenburg zwei Punkte und der TSV Bayer 04 Leverkusen ließ beim 34:27 gegen die Neckarsulmer Sport-Union kaum Fragen aufkommen. Die HSG Blomberg-Lippe entschied das Duell gegen Borussia Dortmund mit 23:20 auswärts für sich. Mehr dazu gibt es in HBF kompakt.

»Alle Informationen zur HBF gibt es hier Lesen Sie auch:



Handballecke.de Diskutieren Sie direkt im Forum mit!


Meistgelesen:

EURO 2018:


» News und Übersicht
» Spielplan u. Tabellen
» Livestream und TV-Infos


Lesen Sie auch: