News sendenPDF öffnen

13.01.2018 15:04 Uhr - 1. Bundesliga - PM SC DHfK Leipzig

Trainingsstart: Michael Biegler nimmt Arbeit bei Leipzig auf und lobt Haber

Michael Biegler beim Trainingsstart des SC DHfKMichael Biegler beim Trainingsstart des SC DHfK
Quelle: SC DHfK
Die Akteure des SC DHfK Leipzig schwitzen wieder. Nach einer kurzen Winterpause mit insgesamt 14 freien Tagen stand am Donnerstagnachmittag die erste Trainingseinheit unter dem neuen Coach Michael Biegler auf dem Programm. Dem neuen Cheftrainer bleiben nun viereinhalb Wochen, um die Mannschaft kennenzulernen und sie auf den Bundesligaauftakt am 11. Februar bei der MT Melsungen vorzubereiten.

Eine Woche später feiert Michael Biegler dann seine Heimpremiere mit dem SC DHfK in der DKB Handball-Bundesliga, wenn es im großen Ostderby gegen den SC Magdeburg geht, wo Biegler in den Jahren 2008 und 2009 ebenfalls als Cheftrainer tätig war.

Bis zum Rückrundenstart haben sich der neue Coach und seine Mannschaft ein hohes Pensum gesteckt. Der Vorbereitungsplan hat es in sich: Allein bis Sonntag stehen für die DHfK-Männer acht Trainingseinheiten an.

Zum Auftakt am Donnerstag stand Biegler jedoch nur die halbe Mannschaft zur Verfügung. Während sich Philipp Weber, Max Janke und Bastian Roscheck mit der deutschen Nationalmannschaft in Kroatien befinden und Aivis Jurdzs Qualifikationsspiele mit der lettischen Auswahl bestreitet, gibt es auch einige angeschlagen Spieler in den Reihen der Grün-Weißen. So können Franz Semper (Hüftprobleme), Andreas Rojewski (Kniebeschwerden), Niclas Pieczkowski (Schulter) und Alen Milosevic (Knöchel) derzeit nur individuelle Einheiten absolvieren.

"Bei meinem ersten Engagement beim SC DHfK Leipzig hatte ich zu wenig Zeit, um den gesamten Verein kennenzulernen, denn wir standen damals unter einer enormen Drucksituation und mussten im Abstiegskampf sofort die Kurve kriegen", lässt Micheal Biegler nach seiner ersten Trainingseinheit mit dem SC DHfK Leipzig Revue passieren. "Diesmal herrscht eine vollkommen andere Situation, wo ich mir die nötige Zeit nehmen werde um alles kennenzulernen und mich wahnsinnig darauf freue."

Für Michael Biegler geht es jetzt um die Abstimmung mit dem Team: "Es sind zurzeit noch einige Spieler angeschlagen oder mit der Nationalmannschaft im Einsatz, das ist für den SC DHfK in der Form neu, doch dafür werden wir im Training Lösungen finden. Der Trainingsplan steht und wir werden, anders als in einer Sommervorbereitung, sehr schnell auch ins handballspezifische Training gehen und bereits dieses Wochenende mit dem Ball trainieren."

"Mein Kontakt zu André Haber war seit unserer kurzen gemeinsamen Zeit im Jahr 2013 nie abgerissen. Als ich gefragt wurde, ob ich es unterstützen würde, wenn André zusätzlich das Amt des Junioren-Bundestrainers übernimmt, musste ich keine zehn Sekunden nachdenken. Ich finde das eine tolle Auszeichnung für André und den ganzen Verein. André hat hier überragend gearbeitet. Allgemein hat die gesamte Mannschaft ein überragendes Jahr 2017 gespielt und ist trotz der lange unklaren Situation in der Bundestrainerfrage nie aus dem Flow gekommen. Einige vergleichen diesen Teamgeist hier in Leipzig mit dem, den wir im Jahr 2015 beim HSV Hamburg hatten", so Biegler.



Handballecke.de Diskutieren Sie direkt im Forum mit!


Meistgelesen:

EURO 2018:


» News und Übersicht
» Spielplan u. Tabellen
» Livestream und TV-Infos


Lesen Sie auch: