News sendenPDF öffnen

06.11.2014 17:22 Uhr - 1. Bundesliga - dpa, PM TSV

Recken der TSV Hannover-Burgdorf müssen mehrere Wochen auf Rückraumspieler verzichten

Olafur GudmundssonOlafur Gudmundsson
Quelle: Maria Tetzel
Bundesligist TSV Hannover-Burgdorf muss mehrere Wochen auf den Isländer Olafur Gudmundsson verzichten. Der Rückraumspieler verletzte sich am Dienstag beim Abschlusstraining vor dem Spiel gegen den Bergischen HC (39:31) an der Wade und muss mit einer mehrwöchigen Pause rechnen. Dies teilte der Club am Donnerstag mit. "Der Ausfall von Olafur ist sowohl für ihn als auch für uns ein Rückschlag", sagte TSV-Trainer Christopher Nordmeyer.

Während die Recken-Akteure den 39:31 Sieg über den Bergischen HC ausgelassen feierten, konnte ein Spieler nur humpelnd in die Jubeltraube nach Spielende eingreifen. Olafur Gudmundsson verletzte sich im Abschlusstraining an der rechten Wade und wird der TSV Hannover-Burgdorf für einige Wochen nicht zur Verfügung stehen.

„Der Ausfall von Olafur Gudmundsson ist sowohl für ihn als auch für uns ein Rückschlag, da wir uns gemeinsam auf einem sehr guten Weg befunden haben. Wir müssen sein fehlen in den kommenden Wochen als Mannschaft kompensieren“, erklärt Trainer Christopher Nordmeyer. Nach aktuellem medizinischem Stand rechnen die Recken-Verantwortlichen mit einer Ausfallzeit von rund vier Wochen.

Bereits im Duell mit dem Bergischen HC übernahmen Sven-Sören Christophersen und Vasko Sevaljevic neben dem etatmäßigen Mittelmann Csaba Szücs die Spielanteile von Olafur Gudmundsson. „Wir werden in den kommenden Wochen mit drei Spielern für zwei Positionen auskommen müssen“, weiß Nordmeyer, dass die Belastung für seine Rechtshänder im Rückraum in den nächsten Wochen größer werden wird.

Handballecke.de Diskutieren Sie direkt im Forum mit!


Meistgelesen:

EURO 2018:


» News und Übersicht
» Spielplan u. Tabellen
» Livestream und TV-Infos


Lesen Sie auch: