News sendenPDF öffnen

02.04.2015 11:36 Uhr - 1. Bundesliga - PM THW Kiel

Comeback Nummer zwei: Henrik Lundström kehrt zurück zum THW

 Henrik Lundström Henrik Lundström
Quelle: Angela Grewe
Der schwedische Linksaußen Henrik Lundström kehrt nach drei Jahren zurück zum deutschen Handball-Rekordmeister THW Kiel. Der inzwischen 35-Jährige, der im vergangenen Sommer seine aktive Karriere beim schwedischen Erstligisten Redbergslids Göteborg beendet hatte, soll mit seiner Erfahrung den "Zebras" in einer schwierigen Phase helfen: Nach dem Kreuzbandriss von Dominik Klein stand dem THW Kiel mit dem 21-jährigen Rune Dahmke nur noch ein etatmäßiger Linksaußen zur Verfügung.

"Ich habe beim THW und in Kiel viele schöne, erfolgreiche Jahre verbracht. Deshalb habe ich keinen Moment gezögert, dem Verein meine Hilfe in dieser Situation zuzusagen", erklärt Henrik Lundström. "Das ist zwar momentan noch etwas unwirklich, aber ich freue mich, noch einmal das "Zebra"-Trikot tragen zu dürfen. Und ich freue mich auf die tolle Atmosphäre in der Sparkassen-Arena und das Wiedersehen mit den THW-Fans!"

THW-Geschäftsführer Thorsten Storm bedankt sich bei Henrik Lundström und dessen Verein Redbergslids Göteborg, für den der 1,85 große Rechtshänder als Sportlicher Leiter arbeitet. "Dass der Club einem wichtigen, leitenden Mitarbeiter spontan erlaubt, dem THW Kiel aus einer personellen Notsituation zu helfen, ist nicht selbstverständlich. Dafür geht ein großes Dankeschön an unsere schwedischen Kollegen." Man habe direkt nach der Schock-Diagnose für Dominik Klein Kontakt mit Lundström aufgenommen, berichtet Thorsten Storm. "Alfred Gislason und ich hatten parallel den gleichen Gedanken: Henrik kennt Kiel, den THW und sicherlich auch noch einige taktische Varianten." THW-Trainer Alfred Gislason unterstreicht: "Er wird kaum Eingewöhnungszeit neben dem Feld benötigen. Mit Henriks Erfahrung und dem jungen Rune Dahmke haben wir ein Gespann auf der Linksaußenposition, das sich gut ergänzt."

Henrik Lundström ist einer der erfolgreichsten Handballer des THW Kiel. Von 2004 bis 2012 spielte Lundström für den Rekordmeister und gewann insgesamt dreimal die Champions League, siebenmal die deutsche Meisterschaft und fünfmal den DHB-Pokal. Am 3. Juni 2012 verabschiedete sich Lundström mit dem 68:0-Triple im Gepäck zurück nach Schweden, in der er noch zwei Jahre für seinen Heimatverein Redbergslids Göteborg auf Torejagd ging, bevor er mit dem Ende der vergangenen Saison auf den Stuhl des Sportlichen Leiters aufrückte. Lundström hat 104 A-Länderspiele für Schweden bestritten, für den THW Kiel stand er bisher in 425 Pflichtspielen auf der "Platte" und erzielte dabei 1106 Tore. Künftig wird er im "Zebra"-Trikot mit der Nummer 5 auflaufen.


Handballecke.de Diskutieren Sie direkt im Forum mit!


Meistgelesen:

EURO 2018:


» News und Übersicht
» Spielplan u. Tabellen
» Livestream und TV-Infos


Lesen Sie auch: