News sendenPDF öffnen

15.08.2016 10:00 Uhr - 1. Bundesliga - Felix Buß

"Turnier in Basel ein weiterer Schritt nach vorne" - Drei Fragen an … Andy Schmid

Die Rhein-Neckar Löwen traten am Wochenende beim Traumalix dolo Cup in Basel an. In der gut besuchten Sporthalle Rankhof waren die meisten Augen auf Andy Schmid, den Spielmacher der Schweizer Nationalmannschaft, gerichtet. Wir sprachen mit ihm über das Gefühl, ein Turnier im Heimatland zu absolvieren und welche Bedeutung die Testspiele gegen den HBW Balingen-Weilstetten, den RTV 1879 Basel und St. Otmar Sankt Gallen für den amtierenden Deutschen Meister haben. Zudem gibt Andy Schmid einen Ausblick auf die restliche Vorbereitung. Als nächstes steht am Mittwoch in Schwaikheim ein Test gegen den personell erstarkten TVB 1898 Stuttgart an.

Andy Schmid, Du hattest in Basel die Gelegenheit, ein Vorbereitungsturnier in deinem Heimatland zu bestreiten. Ist das nach all den Jahren auf dem Spielfeld noch etwas Besonderes für dich?

Andy Schmid:
Ja, klar! Es ist schön in der Heimat zu spielen, und da ich noch Kumpels in den anderen Mannschaften habe, die hier mitgespielt haben, hat das schon richtig Spaß gemacht.

Das Turnier war sehr gut organisiert, das Hotel war gut. Zwei Spiele an einem Tag sind vielleicht ein bisschen viel, aber das letzte ging jetzt auch nur über zweimal 20 Minuten. Es hat Spaß gemacht und die Organisatoren haben ein dickes Lob verdient, dass wir hier zwei gute Tage hatten.

Gratulation auch zum Turniersieg, ihr habt den Traumalix dolo Cup gewonnen. Wie schätzt du das ein, was die Rhein-Neckar Löwen in Basel gezeigt haben?

Andy Schmid:
Wir haben hier schon vieles ausprobiert. Hinzu kam die Verletzung von Alexander Petersson im ersten Spiel. Patrick Groetzki hat dann auf Rückraum rechts gespielt. Harald Reinkind fehlt uns noch, hinzu kommen die drei Spieler, die in Rio sind.

Es sind also schon viele Leute weg, aber das gehört in der Vorbereitung dazu. Bis auf die zweite Halbzeit gegen Balingen, wo wir wirklich sehr schlecht waren und einige Probleme im Sieben gegen Sechs, haben wir eigentlich durchweg erfrischenden Handball gespielt.

Wie gestaltet ihr die weitere Zeit bis zum Supercup am 31. August?

Andy Schmid:
Wir werden als nächstes am Mittwoch in der Nähe von Stuttgart ein Testspiel gegen den TVB haben. Am nächsten Samstag werden wir uns etwas mit unseren Fans austauschen bei einem Fanfest.

Dann geht es auch schon bald los mit der Vorbereitung auf den Pokal und den Supercup. Das geht jetzt Schlag auf Schlag. Wir sind hier in Basel wieder einen Schritt nach vorne gekommen. Das war das Entscheidende an diesem Wochenende.

Handballecke.de Diskutieren Sie direkt im Forum mit!


Meistgelesen:



Lesen Sie auch: