20.03.2017 16:35 Uhr - 1. Bundesliga - jun

Moritz Preuss nach Debüt in A-Nationalmannschaft: "Viele neue Dinge gelernt"

Moritz Preuss erzielte beim Unentschieden gegen Schweden drei TrefferMoritz Preuss erzielte beim Unentschieden gegen Schweden drei Treffer
Quelle: Ingrid Anderson-Jensen
Besonderes Wochenende für Moritz Preuss: Der Kreisläufer des Bergischen HC, der 2015 mit der U21 des DHB die WM-Bronzemedaille gewann, feierte beim Doppel-Länderspiel gegen Schweden sein Debüt in der A-Nationalmannschaft. Nach dem 25:25 am "Tag des Handballs" erklärte der 22-Jährige: "Wir hätten natürlich gerne gewonnen, aber ich denke, es war trotzdem ein gutes Spiel von uns."

Moritz, wie fällt dein Fazit nach dem Unentschieden gegen Schweden aus?

Moritz Preuss:
Am Ende ist es natürlich enttäuschend, dass wir das Spiel nicht gewonnen haben. Wir haben in der letzten Sekunde den Ausgleichstreffer bekommen, der hätte nicht sein dürfen. Wir hätten natürlich gerne gewonnen, aber ich denke, es war trotzdem ein gutes Spiel von uns.

Was lernt ihr aus dieser Partie?

Moritz Preuss:
Ich glaube, dass wir sehr, sehr konzentriert unsere taktischen Vorgaben einhalten müssen; sonst wird das System nicht funktionieren. Wir müssen 60 Minuten daran arbeiten und man hat gegen Schweden gesehen, dass es noch nicht in allen Situation hundertprozentig klappt.

Du wurdest für Jannik Kohlbacher kurzfristig nachnominiert und bist am Mittwoch zur Mannschaft gestoßen. Was ist deine Bilanz der letzten Tage?

Moritz Preuss:
Ich habe mich unglaublich gefreut, als ich am Mittwoch die Nachricht bekommen habe. Es war hochinteressant und ich habe viele neue Dinge gelernt. Ich hätte meinen Einstand natürlich gerne mit zwei Siegen gegeben, aber ich freue mich, bei diesem Team dabei sein zu dürfen

Das zweite Testspiel fand in Hamburg vor knapp 11.000 Zuschauern statt. Was sagst du zu dieser Kulisse?

Moritz Preuss:
Es war unfassbar, ein tolles Erlebnis. Es hat sich angefühlt, als wäre die ganze Halle voll gewesen, weil die Fans so laut waren. Es ist eine tolle Aktion und genau so etwas braucht der Handball

Was kannst du aus diesem Lehrgang mitnehmen für den Saisonendspurt beim BHC?

Moritz Preuss:
Ich glaube, dass man heute gut gesehen hat, was wir genau beim BHC brauchen: Wir müssen 60 Minuten das umsetzen, was uns der Trainer vorgibt, sonst kannst du ein wichtiges Spiel nicht gewinnen. So einen Ausgleich wie heute in letzter Sekunde könnte natürlich auch in der Liga passieren, aber das darf es im Abstiegskampf nicht! Wenn wir die Punkte holen können - so, wie wir den Sieg gegen Schweden hätten holen können - musst du das auch machen. Das ist für mich noch einmal eine wichtige Erkenntnis.



Meistgelesen:



Aktuelle Topnews: