News sendenPDF öffnen

05.05.2017 14:00 Uhr - 1. Bundesliga - HiF

HiF: Klein kommentiert bei EM-Quali, EHF-Pokal-Finale und CL Final Four

Dominik Klein wird am Samstag zum Mikrofon greifen.Dominik Klein wird am Samstag zum Mikrofon greifen.
Quelle: Victoria Weihs
Nach dem deutlichen Sieg über Slowenien am Mittwoch steht nun das Rückspiel vor der Tür. Am Samstag melden sich Florian Naß und Dominik Klein gegen 16 Uhr aus Halle/Westfalen. In der Liga geht es dann bereits am Mittwoch weiter, wobei nur Göppingen und Melsungen spielen (live bei Sport1.de). Ums Ganze geht es derweil in Budapest und in Ludwigsburg. In der ungarischen Hauptstadt kämpfen die vier besten Frauenhandball-Klubs Europas um die Krone, in Ludwigsburg möchte die SG BBM Bietigheim am Sonntag im Finale des EHF-Pokals gegen Rostov/Don ein gutes Ergebnis vorlegen. Livestreams aus der HBF und den Dritten Ligen runden das Programm ab.

Bundesliga, Männer
Das wegen der EM-Qualifikation unterbrochene Ligaprogramm geht nach dem Wochenende weiter. Einziger Live-Bewegtbilder-Lieferant ist dabei Frisch Auf Göppingen. Der Verein streamt sein Heimspiel gegen die MT Melsungen am Mittwoch ab 20:15 Uhr live bei Sport1.de.

Am Wochenende sind zeitgleich drei Livestreams aus den Dritten Ligen im Angebot. Am Samstag ab 19 Uhr zeigt Rhein-Live.TV die Partie zwischen dem Neusser HV und dem VfL Eintracht Hagen. Parallel überträgt SportDeutschland.TV die Spiele zwischen Grün-Weiß Werder und der HSG Norderstedt/Henstedt-Ulzburg sowie des HSV Hamburg gegen den SG VTB/Altjührden ebenfalls live im Internet.

EM-Qualifikation, Männer
Das "Rückspiel" zwischen Deutschland und Slowenien läuft am Samstag im Ersten Programm. Ab ungefähr 16 Uhr melden sich Kommentator Florian Naß und Experte Dominik Klein im Rahmen von "Sportschau live" aus dem Gerry-Weber-Stadion in Halle/Westfalen. Nachberichterstattung ist bisher nicht vermeldet worden, allerdings ist diese durchaus zu erwarten, wenn man die mediale Welle betrachtet, die der souveräne Auftritt unter der Woche in Ljubljana nach sich zog.

Ebenfalls gezeigt wird das zweite Duell zwischen Spanien und Österreich, und zwar von ORF Sport+ (auf deutscher Seite nur im Grenzgebiet zu empfangen) und zwar am Samstag ab 19:55 Uhr. Am Sonntag folgen noch zwei Livestreams auf EHFTV.com, zu den Partien zwischen Serbien und Rumänien (20 Uhr) sowie zwischen Island und Mazedonien (ab 21:45 Uhr unserer Zeit).

Bundesliga, Frauen
Der Buxtehuder SV und Borussia Dortmund machen diesmal den Auftakt zum HBF-Wochenende, und zwar am Samstag um 16 Uhr. Um 18 Uhr folgen die beiden Spiele in Neckarsulm (gegen Oldenburg) und in Bad Langensalza (gegen Celle). Im Abendspiel um 19 Uhr treffen in einem schwäbischen Derby Metzingen und Göppingen aufeinander.

In den diesmal zwei Sonntagsspielen messen sich um 16 Uhr der HC Leipzig und der TV Nellingen sowie die HSG Blomberg-Lippe und die HSG Bad Wildungen. Die verlustpunktfreie SG BBM Bietigheim hat am vergangenen Mittwoch in Leverkusen bereits ihr 24. Ligaspiel bestritten und den ersten Meistertitel eingefahren.

Leverkusen hat am Wochenende ebenfalls spielfrei. Die Sieben von Renate Wolf reist am Mittwoch (19:30 Uhr) ins Thüringische. Alle Partien werden wie üblich von SportDeutschland.TV im Netz übertragen. Das MDR Thüringen Journal wird am Sonntag um 19 Uhr eine Zusammenfassung des Celle-Spiels zeigen.

Champions League, Frauen
Beim Final Four Turnier in Budapest finden am Samstag die Halbfinalpartien statt. Dabei trifft um 14:45 Uhr zunächst Buducnost Podgorica auf Györi ETO KC. Im zweiten Halbfinale messen sich ab 17:15 Uhr Titelverteidiger CSM Bukarest und Vardar Skopje. EHFTV.com transportiert die beiden Spiele ebenso live wie die beiden Platzierungsspiele an Sonntag, die ebenfalls um 14:45 Uhr und um 17:15 Uhr angepfiffen werden.

EHF-Pokal, Frauen
EHFTV.com streamt das Final-Hinspiel am Sonntag live aus Ludwigsburg, wo die SG BBM Bietigheim um 17 Uhr das Team aus Rostov am Don empfängt. Das Rückspiel steigt dann am Samstag darauf.

Challenge Cup, Frauen
EHFTV.com zeigt am Sonntag ab 16 Uhr das Hinspiel zwischen RK Lokomotiva Zagreb (Kroatien) und H65 Höör (Schweden).

Spanien, Österreich und Schweiz
Aus Spanien überträgt EHFTV.com am kommenden Mittwoch ab 20:30 Uhr die drei Partien in Santander (gegen Valladolid), Puerto Sagunto (gegen Barcelona) und Pamplona (gegen Granollers). Aus Österreich kann man sich bei ORF Sport+ (sofern man den Sender empfängt) am Mittwoch ab 20:15 Uhr das Duell zwischen den Fivers und Schwaz ansehen. Am Donnerstag streamt LAOLA1.tv zudem die Partie zwischen Hard und Westwien.

Informationen zu handballimfernsehen.de:
Über die Webseite handballimfernsehen.de können Sie sich über alle Programme mit Handball-Bezug, sowie alle Liveübertragungen im Fernsehen und Internet informieren. Außerdem können Sie den kostenlosen, freitags erscheinenden Newsletter abonnieren und bleiben automatisch immer auf dem Laufenden.


Handballecke.de Diskutieren Sie direkt im Forum mit!


Meistgelesen:



Lesen Sie auch: