News sendenPDF öffnen

12.05.2017 14:00 Uhr - 1. Bundesliga - HiF

HiF: Letzter "Doppelspiel-Mittwoch" bei Sport1, Bietigheim im EHF-Pokal-Finale

Die Saison neigt sich allmählich dem Ende entgehen. In den kommenden Wochen stehen zahlreiche Entscheidungen bevor. Auch die Ära der Sport1-Übertragungen wird demnächst enden. Die Rechte wurden ja ab der kommenden Saison an Sky sowie ARD und ZDF vergeben. Diese Woche gibt es am Mittwoch die letzte Doppel-Übertragung des Ismaniniger Sportsenders. Neben einigen weiteren "Live"-Ligaspielen bei Männern und Frauen dürfte der Fokus auf dem neuen Deutschen Meister SG BBM Bietigheim ruhen, der am Samstag um 15 Uhr in Rostov um den ersten internationalen Titel der Vereinsgeschichte kämpft (live EHFTV.com). Auch der RBB, der SWR und der MDR berichten über unsere Sportart.

Bundesliga, Männer

Die TSV Hannover-Burgdorf überträgt ihr Heimspiel am Samstag gegen den abstiegsbedrohten TVB 1898 Stuttgart ab 19 Uhr live im Netz (die-recken.de oder tv.sport1.de). Der VfL Gummersbach macht zeitgleich genau das Gleiche wie die Niedersachsen, denn im Oberbergischen ist um 19 Uhr GWD Minden zu Gast.

Am Sonntag erstreckt sich die mediale Begleitung des aktuellen Spieltags zum einen auf das Live-Spiel bei Sport1. Die Ismaninger übertragen die Partie des THW Kiel gegen die Füchse Berlin. Die beiden Teams streiten sich im direkten Duell um den Einzug in die Champions League. Dem RBB Sportplatz ist dieses Spiel ab 22 Uhr im Sportplatz eine Zusammenfassung wert. Außerdem zeigt MDR Sachsen-Anhalt um 19 Uhr Ausschnitte der Partie SC Magdeburg - HSC Coburg.

Am Mittwoch hat Sport1, die Rechte gehen ja nach der Saison an Sky/ARD/ZDF, nach aktuellem Stand den letzten Doppel-Livespiel-Mittwoch aller Zeiten im Programm. Die SG Flensburg-Handewitt empfängt den TVB 1898 Stuttgart (18:55 Uhr) und der SC DHfK Leipzig bekommt es mit dem THW Kiel zu tun (20:45 Uhr).

EHF-Pokal, Männer

Das EHF-Pokal Final Four (Göppingen - Magdeburg, Berlin - Saint-Raphael; in Göppingen) am kommenden Wochenende wird voraussichtlich live im Internet übertragen, bei EHFTV.com. Ein TV-Sender hat sich für das Event bisher noch nicht aus der Deckung gewagt.

Champions League, Männer

Das Final-Four-Turnier findet am Pfingstwochenende in Köln statt.

Bundesliga Frauen

Am Samstagnachmittag treffen zunächst Nellingen und Neckarsulm in einem Krimi um den Klassenerhalt aufeinander (16:30 Uhr). Am Abend messen sich ab 19 Uhr Bad Wildungen und Leverkusen. Um 19:30 Uhr sind mit Dortmund - Thüringer HC und Göppingen - Celle angesetzt. Mit dem Spiel zwischen Metzingen und Leipzig um 20 Uhr schließt das Samstagsprogramm ab.

Am Sonntag steht um 16:30 Uhr noch der Vergleich zwischen Oldenburg und Blomberg auf dem Programm. Das Spiel zwischen Bietigheim und Buxtehude findet am Mittwoch um 20 Uhr statt.

Champions League, Frauen

Der Titel ging an Györ ETO KC.

EHF-Pokal, Frauen

Im Rückspiel treffen am Samstag um 15 Uhr Rostov am Don und die SG BBM Bietigheim aufeinander. EHFTV.com überträgt die Partie live. SWR Baden-Württemberg fasst das Ergebnis in der "Aktuell"-Ausgabe um 18 Uhr zusammen.

Spanien, Österreich und Schweiz

Die Samstag-17-Uhr-Spiele aus Spanien lauten diesmal Cangas - Santander, Valladolid - Leon und Barcelona - Puente Genil. Am Mittwoch sind bei EHFTV.com keine Livestreams angesetzt.

Im Halbfinale der österreichischen Liga-Playoffs treffen Hard und Westwien sowie die Fivers und Schwaz aufeinander. ORF Sport+, außerhalb Österreichs nur im Grenzgebiet zu sehen, zeigt am Samstag um 18:25 Uhr das zweite Duell zwischen Schwaz und den Fivers. Am Sonntag folgt, wieder um 18:25 Uhr, das zweite Spiel der Serie Best of 3 zwischen Westwien und Hard.

In der Schweiz geht es derzeit um die Relegation und um die Finalrunde der Meisterschaft. Dabei stehen sich zunächst am Samstag um 16:30 Uhr Stäfa und Gossau gegenüber. Der erste Final-Vergleich zwischen den Kadetten Schaffhausen und Pfadi Winterthur bahnt sich am Sonntag um 15 Uhr an, der zweite ist am Mittwoch, 19:30 Uhr, angesetzt.

Handballecke.de Diskutieren Sie direkt im Forum mit!


Meistgelesen:



Lesen Sie auch: