News sendenPDF öffnen

19.05.2017 14:00 Uhr - 1. Bundesliga - HiF

HiF: MDR, RBB und SWR begleiten EHF Cup Finals, Saisonabschluss der Frauen-Bundesliga

An diesem Wochenende blicken die Fans des deutschen Männer-Handballs nach Göppingen. Dort kämpfen mit Gastgeber und Titelverteidiger Frisch Auf Göppingen, dem SC Magdeburg (erstes Halfinale) und den Füchsen Berlin gleich drei Bundesligisten um den Triumph. Der Hauptstadtklub bekommt es mit Saint-Raphaël Var zu tun. Alle vier Spiele kann man sich mindestens im MDR-Livestream ansehen, der RBB und der SWR (sofern Göppingen das Finale erreicht) beteiligen sich ebenfalls. Mindestens das erste Halbfinale läuft sicher im Free-TV. Der letzte Spieltag der Frauen-Bundesliga und ein HBL-Livestream am kommenden Mittwoch runden die Vorschau ab.

Bundesliga, Männer

Bewegte Bilder - und zwar live - wird es voraussichtlich einzig am kommenden Mittwoch geben. Dann streamt die TSV Hannover-Burgdorf ihr Heimspiel gegen den SC DHfK Leipzig online auf der Vereinswebseite und bei Sport1.de. Weiteres Ligaprogramm war bei Redaktionsschluss am Donnerstagabend nicht bekannt.

EHF-Pokal, Männer

Zusammenfassend vorweg: Zu allen vier Partien sind Liveübertragungen angekündigt. Dabei kommt interessanterweise dem Mitteldeutschen Rundfunk, die Partie findet ja in Göppingen, also in Baden-Württemberg, statt, eine Vorreiterrolle zu. Wenn man sich wärend der vier Spiele in die MDR-Mediathek einloggt, ist man allemal auf der sicheren Seite.

Der MDR zeigt das erste Halbfinale, der SC Magdeburg trifft auf den Gastgeber, am Samstag ab 15 Uhr live im Free-TV und in der Mediathek. Das zweite Finale, Saint-Raphaël aus Südfrankreich gegen die Füchse Berlin, kann man ab 17:40 Uhr in der Mediathek des RBB auf rbb-online.de/rbbsportplatz live im Netz verfolgen.

Am Sonntag ab ca. 14:20 Uhr sichert der MDR ebenfalls die mediale Verbreitung des Spiels um Platz 3 ab, und zwar online über seine Mediathek. Der RBB zeigt das "Kleine Finale" ebenfalls in seiner Mediathek, sofern die Füchse Berlin am Ball sind.

Das Finale wird ebenfalls zumindest in der MDR-Mediathek gezeigt. Der MDR rückt das Spiel ab ca. 16:50 Uhr ins Free-TV, wenn der SC Magdeburg um den Titel kämpft. Der RBB wird die Live-Bewegtbilder über seine Mediathek mitverbreiten, wenn die Füchse Berlin sich für das Endspiel qualifizieren. In der SWR-Mediathek wird das Finale zu sehen sein, wenn Frisch Auf Göppingen mitspielt.

MDR und RBB haben ebenfalls Zusammenfassungen im Free-TV angekündigt. So wird MDR Sachsen-Anhalt heute sowohl am Samstag als auch am Sonntag um 19 Uhr berichten. Der RBB Sportplatz blickt am Sonntagabend ab 22 Uhr aus Berliner Sicht auf das Turnier.

Champions League, Männer

Das Final-Four-Turnier findet am Pfingstwochenende in Köln statt.

Bundesliga Frauen

Am letzten Spieltag sind alle Partien am Samstag um 18 Uhr angesetzt. Dabei könnte der TV Nellingen mit einem Sieg bei der HSG Blomberg-Lippe das Abstiegsgespenst final vertreiben. Konkurrent Neckarsulm empfängt zuhause die TuS Metzingen. Außerdem treffen Leverkusen und Oldenburg, Absteiger Celle und Dortmund, Vizemeister Thüringer HC und Meister SG BBM Bietigheim, Buxtehude und Bad Wildungen sowie Leipzig und Göppingen aufeinander. Aus der zweiten Liga streamt SportDeutschland.TV zudem ab 18 Uhr das Duell zwischen dem HC Rödertal und der HSG Kleenheim.

Spanien, Österreich und Schweiz

Die spanischen 17-Uhr-Spiele am Samstag bei EHFTV.com lauten auf die Paarungen Puerto Sagunto - Benidorm, Helvetia Anaitasuna - FC Barcelona und Ademar Leon - BM Cangas.

Ebenfalls am Samstag zeigt handballtv.ch zunächst ab 17:30 Uhr ein Spiel der Relegationsserie zwischen Gossau und Stäfa, ehe um 19:30 Uhr im Titelkampf die Kadetten Schaffhausen und Pfadi Winterthur aufeinandertreffen. Die Kadetten haben das erste Spiel klar gewonnen.

In Österreich geht die Halbfinal-Serie halbwegs nahtlos in die Final-Serie über. ORF Sport+ und LAOLA1.tv zeigen am Sonntag ab 19:05 Uhr das Entscheidungsspiel zwischen Westwien und Hard. Der Sieger trifft im Finale auf Fivers WAT Margareten, das erste Spiel steht am Donnerstag an gleicher Stelle an, Anpfiff ist um 20:15 Uhr.

Handballecke.de Diskutieren Sie direkt im Forum mit!


Meistgelesen:



Lesen Sie auch: