News sendenPDF öffnen

17.06.2017 15:30 Uhr - 1. Bundesliga - dsc

Füchse-Präsident Steffel an ARD und ZDF: "Weiterhin hauptsächlich auf Fußball zu setzen, wäre fahrlässig und naiv"

Dr. Frank SteffelDr. Frank Steffel
Quelle: Füchse
In der Debatte um den Erwerb der Champions League Übertragungs-Rechte im Fußball hat Dr. Frank Steffel ein Umdenken bei ARD und ZDF gefordert: "Die öffentlich-rechtlichen Sender sollten die freien Gelder und Sendezeiten für andere Sportarten nutzen. Weiterhin hauptsächlich auf Fußball zu setzen, wäre fahrlässig und naiv", so der ehrenamtliche Präsident der Füchse Berlin, der als Ombudsmann der CDU/CSU im Sportausschuss des Deutschen Bundestages sitzt.

"Der vollständige Erwerb der Champions League Rechte durch Sky ist eine Konsequenz der Entwicklung der vergangenen Jahre. Die irrsinnigen Ablösesummen und Gehälter führen zu diesen Ergebnissen. Die Fußballfans werden sich an diese Entwicklung gewöhnen müssen. Wer internationale Topstars will, muss diesen finanziellen Wahnsinn mitgehen oder abschalten", erklärte Steffel in einer Pressemeldung mit Blick auf den Fußball.

Die TV-Rechte der UEFA Fußball Champions League waren in dieser Woche für den Zeitraum 2018/19 bis 2020/21 an den Pay-TV-Anbieter Sky und den Streamingdienst DAZN vergeben worden, zur gezahlten Summe wurden keine Angaben gemacht. Zuvor hatte auch das ZDF ausgewählte Spiele live übertragen - die 18 Partien in der kommenden Saison werden aber vorerst die letzten sein.

Dass in Deutschland die "Endspiele der europäischen Vereinsmeisterschaften im Fußball bei deutscher Beteiligung" durch den Rundfunkstaatsvertrag geschützt und daher frei empfangbar übertragen werden müssen, kann Sky durch den seit Ende 2016 frei geschalteten Kanal Sky Sport News HD sicherstellen. Im Handball gibt es keine entsprechende Regelung, auch nicht für Großereignisse des Nationalteams, mit Ausnahme der Olympischen Spiele.

Sky hält auch im Handball die Rechte für die Champions League und in einer Kooperation mit den öffentlich-rechtlichen Anstalten ab der kommenden Saison auch die Übertragungsrechte für die Bundesliga. DAZN hatte in dieser Saison einige Partien aus der Handball-Bundesliga im kostenpflichtigen Angebot.

Handballecke.de Diskutieren Sie direkt im Forum mit!


Meistgelesen:



Lesen Sie auch: