News sendenPDF öffnen

15.07.2017 19:07 Uhr - 1. Bundesliga - red

"Sieben nach Sieben": Rückblick auf den heutigen Handball-Tag

Was ist heute in der Handball-Welt passiert? Nachrichten, Interviews und Spielberichte füllen jeden Tag die Timeline von handball-world.com, doch bei der Menge an Meldungen ist es manchmal schwierig, den Überblick zu behalten. Im Tagesrückblick "Sieben nach Sieben" werden deshalb kompakt sieben News vorgestellt, die an diesem Tag für Aufmerksamkeit gesorgt haben ...

(1) Lizenz-Bedingung nicht erfüllt: HC Leipzig stellt Insolvenzantrag

Der HC Leipzig hat den Kampf um die Lizenz für die Handball Bundesliga Frauen nach eigener Aussage endgültig verloren. Zuletzt hatte es nach einer erfolgreichen Klage vor dem Lizenz-Schiedsgericht noch einmal Hoffnung gegeben - mit Frist von einer Woche hätte der Verein bis zum gestrigen Freitag einen Mittelzufluß von 600.000 Euro nachweisen müssen. Dies gelang bis zum Ablauf der Frist allerdings nicht, stattdessen wurde heute ein Insolvenzantrag eingereicht.

» Zum kompletten Artikel

(2) Magdeburg bindet Schweden Pettersson langfristig

Der Schwede Daniel Pettersson hat seinen Vertrag beim SC Magdeburg verlängert. Das teilte der Verein am Samstag mit. Der 25-Jährige kam 2016 vom schwedischen Erstligisten Eskilstuna Guif zum SCM und bildet auch in der kommenden Saison mit dem Österreicher Robert Weber das Duo auf der Rechtsaußenposition.

» Zum kompletten Artikel

(3) Langes Pokalwochenende steht bevor: Anwurfzeiten der DHB-Pokal Eingangsturniere fixiert

Die Ausrichter der Eingangsturniere in den DHB-Pokal hatte handball-world bereits unter der Woche vermeldet, nun stehen auch alle Anwurfzeiten fest. Diese sind dabei unterschiedlich, das erste Halbfinale eines Turniers wird beim Doppelturnier in Hildesheim bereits um 13 Uhr gespielt, die letzten Plätze im Achtelfinale werden am Sonntag in Nußloch erst um 18 Uhr fallen.

» Zum kompletten Artikel

(4) Umfrage: Fans sehen Rhein-Neckar Löwen vorne und keine großen Verschiebungen

Am vergangenen Sonntag fragte handball-world seine Leser nach der Prognose des Rankings für die bevorstehende Saison. Die Fans erwarten dabei erneut einen Dreikampf um die Meisterschaft, vorne gesehen werden die Rhein-Neckar Löwen, die damit den Titelhattrick schaffen würden. Allerdings gibt es Hoffnung für die Anhänger aus Kiel und Flensburg, im vergangenen Jahr waren die Löwen auf dem dritten Platz des Rankings und sicherten sich am Ende doch die Meisterschaft. Ansonsten werden keine größeren Verschiebungen erwartet.

» Zum kompletten Artikel

(5) Michael Allendorf bei Mannschaftspräsentation: "Nächstes Jahr bekommen wir wohl ein Problem"

"Nächstes Jahr bekommen wir wohl ein Problem. Von Jahr zu Jahr werden es mehr Fans hier bei der Mannschaftsvorstellung im Schlossgarten. Beim nächsten Mal brauchen wir dann wohl den Marktplatz", staunte nicht nur Michael Allendorf. Und er muss es wissen, denn es war schon seine achte Teilnahme an dieser traditionellen Eröffnungsveranstaltung zur neuen Saison am Stammsitz des Vereins in Melsungen.

» Zum kompletten Artikel

(6) Zuschauerzahlen der letzten drei Jahre: HBF verliert mit HC Leipzig das Schwergewicht

Am heutigen Samstag steht die Frauen-Bundesliga im Blickpunkt: Der sechsfache gesamtdeutsche Meister HC Leipzig musste einräumen, dass die vor dem Lizenz-Schiedsgericht erkämpfte Bedingung für eine weitere Teilnahme an der 1. Bundesliga nicht erfüllt werden konnte und der Verein Antrag auf Insolvenz stellen wird. Mit einem Blick auf die vergangenen drei Spielzeiten war der HC Leipzig der Zuschauermagnet im Frauenhandball - büßte die Rolle als Zuschauerkrösus allerdings in der vergangenen Spielzeit bereits ein. Ein Blick auf die Zuschauerzahlen der vergangenen Jahre, die nach der Abschaffung der Play-offs ab der Saison 2014/15 gleichbleibend in einer 14er-Staffel bestritten wurden.

» Zum kompletten Artikel

(7) HBL-Trio startet mit Heimspiel in die Champions League

Die Europäische Handballföderation hat den Rahmenspielplan für die VELUX EHF Champions League veröffentlicht. Die drei deutschen Starter werden allesamt mit einem Heimspiel in die Königsklasse starten. Die Rhein-Neckar Löwen treffen zum Auftakt auf den FC Barcelona, der THW Kiel auf Paris St. Germain. Die vermeintlich leichteste Hürde hat die SG Flensburg-Handewitt mit dem Dänischen Meister Aalborg zu überwinden.

» Zum kompletten Artikel



Tweet des Tages



Handballecke.de Diskutieren Sie direkt im Forum mit!


Meistgelesen:



Lesen Sie auch: