News sendenPDF öffnen

12.08.2017 11:49 Uhr - 1. Bundesliga - jun

"Bin noch nicht am Optimum": Drei Fragen an ... Franz Semper

Franz SemperFranz Semper
Quelle: Stefan Michaelis
Franz Semper verpasste den Start der Vorbereitung beim SC DHfK Leipzig, weil der Rückraumspieler mit der deutschen Junioren-Nationalmannschaft bei der Weltmeisterschaft in Algerien im Einsatz war. Nun ist das Talent zurück und nimmt mit dem Bundesligisten am Internationalen Heide-Cup teil. Nach der Auftaktniederlage gegen Montpellier HB sprach Semper über seine Form und den Auftritt der Leipziger ...

Franz, wie fällt dein Fazit nach dem Spiel gegen Montpellier aus?

Franz Semper:
Wir haben gemerkt, dass es gegen so einen Gegner richtig schwer wird, wenn wir nicht zu hundert Prozent da sind. Insgesamt haben wir haben viel Gutes gezeigt, waren am Ende aber zu unkonzentriert. Wir hätten nochmal die Chance gehabt, ranzukommen, haben sie aber leider nicht genutzt. Wir sind noch in der Vorbereitung und haben jetzt noch zwei Spiele, bis wir uns im Pokal messen können.

Was ist der Schwerpunkt für den Heide-Cup?

Franz Semper:
Wir wollen uns als Mannschaft weiterentwickeln und ich denke, damit sind wir auf einem guten Weg. Wir können mit unserem Angriff gegen Montpellier bereits zufrieden sein; wir haben gegen eine Mannschaft, die letztes Jahr im Viertelfinale der Champions League stand, viele Chancen erarbeitet. In der Abwehr müssen wir gucken, dass wir ein, zweimal stabiler stehen.

Du hast den Start der Vorbereitung verpasst, weil du mit den Junioren bei der Weltmeisterschaft in Algerien warst. Wie schwer war es für dich, reinzukommen?

Franz Semper:
Ich glaube, ich habe in den drei Spielen, die ich nach der WM gemacht habe, ganz gut gespielt. Natürlich bin ich noch nicht am Optimum, dafür ist es zu früh. Ich fühle mich aber wohl, es ist alles gut.



Handballecke.de Diskutieren Sie direkt im Forum mit!


Meistgelesen:



Lesen Sie auch: