News sendenPDF öffnen

13.08.2017 16:25 Uhr - 1. Bundesliga - Nele Hüpper

"Handballerischer Leckerbissen" bei Helden des Handballs: Promiteams heiß auf Kiel gegen Barcelona

Die Promi-Teams bei den Helden des HandballsDie Promi-Teams bei den Helden des Handballs
Quelle: Marco Wolf
Im Vorfeld des Testspiels zwischen dem deutschen Rekordmeister THW Kiel und dem spanischen Rekordmeister FC Barcelona gaben sich die beiden Promiauswahlteams von Stefan Kretzschmar und Christian "Blacky" Schwarzer die Ehre. In einem sportlich-freundschaftlichen Wettkampf in drei Sportarten (Basketball, Fußball und Handball) standen nicht nur Sportler sondern auch verschiedene Promis auf der Platte, um die Zuschauer in der Halle auf den Kracher zwischen Kiel und Barcelona einzustellen. "Es ist nur ein Testspiel, keine Frage. Aber es sind trotzdem zwei Mannschaften auf absolutem Weltklasseniveau. Man wird heute auch sehen, wie die beiden Mannschaften in den verschiedenen Phasen der Vorbereitung sind", erklärte Sky-Experte Henning Fritz im Vorfeld der Partie.

"Ich erwarte einiges von dem Spiel zwischen Kiel und Barcelona", so Beachvolleyball Olympiasieger Jonas Reckermann. "Es sind die renommiertesten und bekanntesten Handballvereine der Welt und klar geht es hier noch nicht um ganz, ganz viel", so der Olympiasieger weiter. "Deswegen glaube ich, dass den Zuschauern schon das ein oder andere Kabinettstückchen geboten wird. Trotzdem, ich bin Sportler und hoffe auf ein intensives Spiel, nicht zu hart, mit ein paar schönen besonderen Szenen vielleicht. Uns steht ein handballerischer Leckerbissen bevor", so Reckermann.

Den bekommen die Zuschauer in der Lanxess-Arena definitiv zu sehen. Zur Halbzeit stand es zwischen THW Kiel und FC Barcelona 18:14, beide Mannschaften auf der Platte zeigten, dass sie das Spiel durchaus gewinnen wollen. In Sachen Ehrgeiz war auch das Spiel zwischen den Prominenten nicht nur freundschaftlicher Natur. Einer, der um Unsportlichkeiten der gegnerischen Mannschaft herumkommen konnte war NFL-Experte Christoph "Icke" Domisch. "Ich hab echt nur ein bisschen mitgespielt. Ich konnte mich selbst davor schützen nicht so viel Sport machen zu müssen. Ich habe mir nicht weh getan, das war wichtig, da bin ich froh drum. Ich freu mich jetzt einfach nur darauf, das Spiel zwischen Kiel und Barcelona genießen zu können. Dabei hoffe ich natürlich auf Kiel, ist ja logisch", erklärt der Sportjournalist lachend.

Für Team Blacky stand mit Henning Fritz nicht nur ein Sky-Experte sondern auch einer der Weltmeister von 2007 zwischen den Pfosten. Er freut sich auf die Partie und hat auch persönlich starke Erinnerungen an den Handball-Standort Köln. "Es ist immer spannend solche Weltklassespieler zu sehen. Wenn die auf dem Feld sind und gegen einander spielen möchten jeder Glänzen. Von daher geht es heute jedem darum, dass es eine Werbung des Handballs werden soll. Ich bin gespannt, wie fit die Jungs in dieser Phase der Saison schon sind", so Fritz.

"Ich hatte ja das Glück auch in den letzten Jahren bei den Champions League-Final Fours entsprechend immer dabei zu sein, von daher ist Köln für mich die prädestinierte Handballhalle und -Stadt. Klar gehört da auch die große Geschichte 2007 dazu. Aber die Atmosphäre in der Halle ist großartig für so ein Handball-Event. Von daher freut es mich, dass viele hier den Weg hergefunden haben und dann hoffen wir, dass wir ein schönes Handballspiel sehen", so Fritz.

Handballecke.de Diskutieren Sie direkt im Forum mit!


Meistgelesen:



Lesen Sie auch: