News sendenPDF öffnen

19.08.2017 08:02 Uhr - 1. Bundesliga - PM DHfK

SC DHfK baut Medienpartnerschaft mit Videodienstleister aus

DHfK-Geschäftsführer Karsten Günther und Leipzig Fernsehen-Geschäftsführer Jan KaufholdDHfK-Geschäftsführer Karsten Günther und Leipzig Fernsehen-Geschäftsführer Jan Kaufhold
Quelle: SC DHfK
Die vor einem Jahr gestartete Kooperation von Sachsens quotenstärkstem Lokalfernsehsender Leipzig Fernsehen und den Handballern des SC DHfK Leipzig wird in der Saison 2017/18 weiter ausgebaut. In der vergangenen Spielzeit hatte das LF-Studio unter der Dachmarke von Sachsen Fernsehen bereits über 150 Videoclips für die Online-Kanäle des Bundesligisten produziert. Dass die TV-Rechte für die Spiele in der DKB Handball-Bundesliga künftig bei Sky liegen, soll der erfolgreichen Zusammenarbeit zwischen Leipzig Fernsehen und den grün-weißen Handballern keinerlei Abbruch tun.

Vielmehr sollen ab sofort Formate wie "inside the team", Hautnah-Berichte von den Allianz-Schulaktionen oder der Live-Countdown bei Heimspielen noch tiefere Einblicke hinter die Kulissen des Bundesligateams ermöglichen. Auch das beliebte DHfK-Magazin auf Leipzig Fernsehen findet in der neuen Saison weiter seine Fortführung. Das Programm des Leipziger Lokalsenders wird regelmäßig von 134.500 Zuschauern gesehen.

Jan Kaufhold, Geschäftsführer von Leipzig Fernsehen, freut sich mit seinem Team über die Verlängerung der Medienkooperation: "Eine tolle erste gemeinsame Saison liegt hinter uns. Die ganze Fernseh-Mannschaft ist total im Handball-Fieber und ich freue mich, dass wir die Zusammenarbeit fortführen und in der kommenden Saison noch weiter ausbauen werden. Obwohl die Ausstrahlungsrechte von Spielbildern in der kommenden Spielzeit bei Sky und den öffentlich- rechtlichen Sendern liegen, wird der Verein einen sehr großen Stellenwert in der redaktionellen Berichterstattung von Leipzig Fernsehen einnehmen. Als Lokalfernsehsender vor Ort, können wir das Team viel intensiver auch "hinter den Kulissen" begleiten".

Außerdem produziert Leipzig Fernsehen als Videodienstleister weiterhin den kompletten Bewegtbild-Content für das Portal "DHfK-TV" sowie für die Social-Media-Kanäle des Vereins. "Ganz besonders freue ich mich, dass wir in der kommenden Saison noch intensiver das Geschehen rund um die Heimspiele in der Arena auf dem Videowürfel und auf den Screens im V.I.P.-Bereich darstellen. Der Countdown zum Heimspiel, mit Talks und Spielinfos wird zudem künftig live bei Facebook übertragen", so Jan Kaufhold.

Handballecke.de Diskutieren Sie direkt im Forum mit!


Meistgelesen:



Lesen Sie auch: