News sendenPDF öffnen

28.08.2017 17:02 Uhr - 1. Bundesliga - Elisabeth Trübenbach

"Elis Woche": Bundesligastart und Auslosung im DHB-Pokal

Der SC DHfK Leipzig konnte gegen Minden die ersten Punkte der neuen Saison holen.Der SC DHfK Leipzig konnte gegen Minden die ersten Punkte der neuen Saison holen.
Quelle: Rainer Justen, DHfK
Welche Themen haben die Handball-Welt in der vergangenen Woche besonders bewegt und was gibt es Neues in Bundesliga, Champions League und Nationalmannschaft zu berichten? Jeden Montag blickt unsere Redakteurin Elisabeth Trübenbach in "Elis Woche" auf die Meldungen der vergangenen sieben Tage zurück und liefert einen Ausblick auf die anstehenden Ereignisse und Events in der kommenden Woche...

Die Sommerpause ist Geschichte: In der vergangenen Woche startete die Bundesliga-Saison 2017/18 und das bereits mit einigen Highlights. Zunächst stand am vergangenen Mittwoch der Pixum Super Cup zwischen den Rhein-Neckar Löwen und dem THW Kiel auf dem Programm. In der Porsche Arena in Stuttgart schienen dabei die Schleswig-Holsteiner zunächst die besseren Möglichkeiten zu haben. Nach einem kuriosen Eigentor von Landin erarbeiteten sich jedoch die Badener den 14:11-Pausenstand. 6.200 Zuschauer sahen eine spannende zweite Spielhälfte, nach 60 Minuten stand es 28:28. Es folgte das Siebenmeterwerfen. Die Paraden von Appelgren und Palicka entschieden die Partie mit 32:30 zugunsten der Rhein-Neckar Löwen (zum Spielbericht), die sich den ersten Titel der Saison holten.

"Da war viel Kampf drin", meinte Andy Schmid, der Regisseur der Löwen. "Wir wussten, dass wir gut in Form sind, aber das ist wenige Tage vor Beginn der Bundesliga auch nötig", sagte der Schweizer (hier nachzulesen). "Glückwunsch an die Rhein-Neckar Löwen. Ich denke, das war ein ungewöhnlich gutes Super-Cup-Spiel. Beide Mannschaften hätten es gewinnen können. Ich war eigentlich mit vielem, was meine Mannschaft geboten hat, nicht ganz unzufrieden. Am Ende hat uns aber gefehlt, dass wir das Spiel zumachen", so Alfred Gislason nach der Partie.

Bereits einen Tag später wurden die ersten beiden Bundesligapartien ausgetragen und bei Sky übertragen (mehr zu den Übertragungen bei Sky). Frisch Auf Göppingen setzte sich gegen die Eulen Ludwigshafen mit 32:25 (15:10) durch (zum Spielbericht). Etwas überraschend war die 27:29-Niederlage der MT Melsungen beim TVB 1898 Stuttgart (zum Spielbericht). "Das war über 60 Minuten sehr diszipliniert. Wir haben Melsungen die Stärke mit dem Konterspiel weggenommen und sehr diszipliniert im Angriff gespielt und auch mit Überzeugung abgeschlossen", so Markus Baur (hier nachzulesen).

Am gestrigen Sonntag folgten fünf weitere Begegnungen. Große Überraschungen gab es dabei allerdings nicht. Der SC Magdeburg und die SG Flensburg-Handewitt holten sich wie erwartet zwei Punkte gegen den TV Hüttenberg und den TuS N-Lübbecke. Der HSG Wetzlar gelang ein deutlicher 33:22-Sieg in Gummersbach. Lemgo machte es den Rhein-Neckar Löwen schwer, blieb aber wie Minden gegen Leipzig am Ende ohne Punkte (mehr in HBL kompakt).

Bereits am Mittwoch wird der TuS N-Lübbecke den THW Kiel empfangen. Am Donnerstag werden die Eulen Ludwigshafen zum SC Magdeburg reisen, der TV Hüttenberg zum SC DHfK Leipzig, GWD Minden zur HSG Wetzlar, sowie die SG Flensburg-Handewitt zur TSV Hannover-Burgdorf. Am Sonntag versprechen vor allem die Partien SC Magdeburg gegen THW Kiel und SG Flensburg-Handewitt gegen die Rhein-Neckar Löwen Spannung.

Hier gibt es mehr Informationen zu Handball im Fernsehen

Alle Informationen zur Bundesliga gibt es hier

Während die meisten Klubs bereits ihre erste Begegnung in der neuen Spielzeit absolviert haben, befinden sich die Füchse Berlin derzeit in Doha bei der Vereins-WM. Nach Siegen gegen die brasilianische Mannschaft und gegen den Gastgeber Al-Sadd treten die Berliner heute um 18 Uhr deutscher Zeit im Finale des IHF Super Globes gegen den FC Barcelona an.

Ebenfalls am heutigen Montag entschied sich, wer im Achtelfinale des DHB-Pokals antritt. Dabei wird es zur Neuauflage des Duells Füchse Berlin gegen die SG Flensburg-Handewitt kommen. Der einzig verbliebene Drittligist wird mit den Rhein-Neckar Löwen den Deutschen Meister empfangen. Der Titelverteidiger THW Kiel reist zur TSV Hannover-Burgdorf. Einen Überblick über alle Begegnungen gibt es hier.

Weitere Informationen zum DHB-Pokal gibt es hier

Bei den Frauen wird am kommenden Sonntag, den 03. September, die neue Saison mit dem Super Cup in Hamburg eröffnet. Dort werden die SG BBM Bietigheim und der Buxtehuder SV gegeneinander antreten. Die reguläre Spielzeit beginnt dann eine Woche später am 09. September.

Alle Informationen zur HBF gibt es hier

Lesen Sie auch:

"Elis Woche": Europameistertitel für die U17, Achtelfinalisten im DHB-Pokal stehen fest

Handballecke.de Diskutieren Sie direkt im Forum mit!


Meistgelesen:



Lesen Sie auch: