News sendenPDF öffnen

28.08.2017 15:17 Uhr - 1. Bundesliga - cie

Rückblick und nächste TV-Termine - Quotenmeter: "Handball startet mau bei Sky"

Der "Handball-Talk" von Stefan Kretzschmar feierte gestern Premiere mit Andreas Wolff, Andreas Thiel und Andy SchmidDer "Handball-Talk" von Stefan Kretzschmar feierte gestern Premiere mit Andreas Wolff, Andreas Thiel und Andy Schmid
Quelle: Christopher Monz
Der erste Spieltag der neuen Saison in der DKB HBL bedeutete einen tiefen Einschnitt in die Fernsehgeschichte der Sportart. Zum einen werden alle Spiele der 1. Bundesliga live übertragen, allerdings zum Großteil hinter der Bezahlschranke und mit einer Nachnutzung in den Sportsendungen der Sender der ARD, die dauerhaft ausführlich sein soll. Die Anwurfzeiten wurden vereinheitlicht: Neben dem Donnerstagabend ist Hauptspielzeit Sonntag um 12.30 Uhr, ein Topspiel folgt um 15 Uhr. Der erste Spieltag startete fehlerfrei, inklusive der Konferenz-Premiere und des Talkformats von Stefan Kretzschmar. Hinsichtlich der Einschaltquoten titelt "Quotenmeter" heute allerdings: "Handball startet mau bei Sky".

Nach Informationen von quotenmeter.de kam am Donnerstag die Partie Stuttgart gegen Melsungen auf durchschnittlich 20.000 Zuschauer, ebenso die Vierer-Konferenz am Sonntag um 12.30 Uhr. Das Topspiel um 15 Uhr, bei dem der TBV Lemgo den Rhein-Neckar Löwen einige Mühe bereitete, verfolgten trotz der Konkurrenz von Formel 1 und Fußball im Mittel 40.000 Zuseher, was einem Marktanteil von 0,3 Prozent entspricht. Den sehenswerten Handball-Talk, bei dem Stefan Kretzschmar Andreas Thiel, Andreas Wolff und Andy Schmid zu Gast hatte, hätte unterdessen mehr als die 10.000 Zuschauer im Schnitt verdient gehabt.

Während die Übertragungen fehlerfrei liefen, von Fanseite wurden von der technischen Seite her auf handballecke.de bei einigen Spielen die Kameraführung oder die Kommentatoren kritisiert und somit lediglich einige kleinere Anlaufschwierigkeiten festgestellt. Irritierend für den Zuschauer war unterdessen, dass es notwendig war, nach dem Topspiel auf den am Mittelkreis der Lemgoer Halle stattfindenden Talk umzuschalten. Den "fehlenden Audience-Flow" machte auch Quotenmeter für den Abfall von 40.000 Zuschauern beim Spiel zu 10.000 bei Kretzmars Sendung verantwortlich.

Beim Fußball verbuchte Sky unterdessen, während der neue Konkurrent Eurosport am Freitag technische Probleme hatte, mit der Konferenz am Samstag in der Zielgruppe der 14-49-Jährigen einen beeindruckenden Marktanteil von 23,7 Prozent - in der Zielgruppe waren es durchschnittlich 750.000 Zuschauer, insgesamt schalteten 1,36 Millionen ein. Hinzu kamen die Einzelquoten, bei denen allein der Auftritt der Bayern in Bremen im Mittel 390.000 Zuseher verbuchte. Die Formel 1 kam bei Sky am Wochenende auf 580.000 Zuschauer.

Interessant dürften unterdessen die nächsten Quoten werden, am Mittwoch startet mit dem THW Kiel einer der Zuschauermagneten in die neue Saison und am Donnerstag gibt es gleich sechs Partien. Zudem steht am Sonntag ein erstes Kräftemessen der Meisterschaftsfavoriten im Kalender, die SG Flensburg-Handewitt empfängt Meister Rhein-Neckar Löwen zum 15-Uhr-Topspiel. Das HBL-Magazin mit den Highlights des Spieltags folgt wie immer am Sonntagabend von 21.30 bis 22.15 Uhr.

Das Sky-Programm in dieser Woche:

Den Auftakt machen am Mittwochabend der TuS N-Lübbecke und der THW Kiel. Nach der hohen Niederlage in Flensburg muss der TuS nun gegen das nächste Schwergewicht im deutschen Handball antreten. Der Rekordmeister bestreitet in Ostwestfalen sein erstes Saisonspiel. Moderatorin Christina Rann begrüßt die Zuschauer ab 18.45 Uhr in der Halle, Karsten Petrzika kommentiert.

Sechs weiteren Begegnungen folgen dann am Donnerstag. Bereits ab 18.00 Uhr berichten Moderator Jens Westen und Sky Experte Martin Schwalb live aus Hannover, um die Zuschauer auf die Partien des Abends einzustimmen. Magdeburg - Friesenheim, Wetzlar - Minden und Leipzig - Hüttenberg lauten die Paarungen zur frühen Anwurfzeit um 18.30 Uhr.

Im Anschluss daran eröffnet unter anderem die TSV Hannover-Burgdorf ihre Saison. Die Partie gegen die SG Flensburg-Handewitt wird von Karsten Petrzika und Sky-Experte Stefan Kretzschmar kommentiert. Parallel dazu finden ab 20.30 Uhr zwei weitere Begegnungen statt. Der HC Erlangen bestreitet gegen den TBV Lemgo ebenfalls sein erstes Saisonspiel, außerdem will die MT Melsungen gegen den VfL Gummersbach die Auftaktniederlage in Stuttgart vergessen machen. Zusätzlich zu den Einzelspielen bietet Sky am Donnerstag zu beiden Anwurfzeiten auch die Sky Konferenz an, durch die Moderator Gregor Teicher führt.

Handball live bei Sky!
Nächste Sendetermine:

Mittwoch:
18.45 Uhr: TuS N-Lübbecke - THW Kiel live auf Sky Sport 1 HD

Donnerstag:
18.00 Uhr: Vorberichte und die Sky Konferenz live auf Sky Sport 1 HD
18.00 Uhr: SC DHfK Leipzig - TV Hüttenberg live auf Sky Sport 2 HD
18.00 Uhr: SC Magdeburg - Die Eulen Ludwigshafen live auf Sky Sport 3 HD
18.00 Uhr: HSG Wetzlar - TSV GWD Minden live auf Sky Sport 4 HD

20.30 Uhr: Die Sky Konferenz live auf Sky Sport 1 HD
20.30 Uhr: TSV Hannover-Burgdorf - SG Flensburg-Handewitt live auf Sky Sport 2 HD
20.30 Uhr: MT Melsungen - VfL Gummersbach live auf Sky Sport 3 HD
20.30 Uhr: HC Erlangen - TBV Lemgo live auf Sky Sport 4 HD








Handballecke.de Diskutieren Sie direkt im Forum mit!


Meistgelesen:



Lesen Sie auch: