News sendenPDF öffnen

04.09.2017 19:07 Uhr - 1. Bundesliga - red

#7nach7: Rückblick auf den heutigen Handball-Tag

Was ist heute in der Handball-Welt passiert? Nachrichten, Interviews und Spielberichte füllen jeden Tag die Timeline von handball-world, doch bei der Menge an Meldungen ist es manchmal schwierig, den Überblick zu behalten. Im Tagesrückblick #7nach7 werden kompakt sieben News vorgestellt, die an diesem Tag für Aufmerksamkeit gesorgt haben. Neben der Startseite bietet handball-world zudem unter "Schlagzeilen" auch eine chronologisch sortierte Übersicht Über alle News des Tages an sowie über die Navigation Übersichtsseiten zu zahlreichen nationalen und internationalen Ligen und Wettbewerben.

(1) "Elis Woche": Überraschungen in der HBL, Bietigheim gewinnt Supercup, DHB-Pokal der Frauen

Welche Themen haben die Handball-Welt in der vergangenen Woche besonders bewegt und was gibt es Neues in Bundesliga, Champions League und Nationalmannschaft zu berichten? Jeden Montag blickt unsere Redakteurin Elisabeth Trübenbach in "Elis Woche" auf die Meldungen der vergangenen sieben Tage zurück und liefert einen Ausblick auf die anstehenden Ereignisse und Events in der kommenden Woche...

» Zum kompletten Artikel

(2) Maik Machulla zufrieden: "Haben eine Reaktion gezeigt"

Gute vier Jahre musste sie warten, nun glückte der SG Flensburg-Handewitt in der DKB Handball-Bundesliga wieder ein Heimsieg gegen die Rhein-Neckar Löwen. Sie gewann am Sonntagnachmittag mit 27:22 (12:9) und verbesserte ihre Bilanz auf 4:2 Punkte. "Die Intensität, die meine Mannschaft an den Tag legte, hat mich sehr beeindruckt. Wir hatten zwei schwere Tage, da Hannover doch tiefer drin steckte als vermutet", freute sich SG Trainer Maik Machulla. "Wir haben zu viele Chancen ausgelassen", monierte Löwen-Spielmacher Andy Schmid im TV-Sender Sky. "Unsere Abwehr war überragend", sagte dagegen der Flensburger Rasmus Lauge, der zudem die erstklassige Leistung von SG-Keeper Mattias Andersson lobte.

» Zum kompletten Artikel

(3) Alfred Gislason: "Waren 40 Minuten lang die schlechtere Mannschaft"

Tabellenführer THW Kiel wurde seiner Favoritenrolle beim 34:32 (17:20) über den SC Magdeburg erst in der Endphase gerecht. "Die letzten 20 Minuten waren überragend, aber in der ersten Halbzeit haben wir so schlecht in der Abwehr gestanden wie noch nie", sagte Alfred Gislason nach seinem 500. Spiel als "Zebra"-Trainer.

» Zum kompletten Artikel

(4) "Haben die Möglichkeiten am Ende genutzt": Recken ringen Wetzlar nieder

Die TSV Hannover-Burgdorf hat den zweiten Saisonsieg gelandet. Die Recken setzten sich nach 60 intensiven Minuten mit 30:27 (14:15) gegen die HSG Wetzlar durch. Lange hatte es nicht nach einem Heimsieg ausgesehen, doch in einer packenden und spannenden Endphase hatten die Niedersachsen mit Glück und Geschick das bessere Ende für sich. "Glückwunsch an meine Mannschaft. Sie hat über 60 Minuten gekämpft und immer an sich geglaubt. Mein Kompliment geht aber auch an die HSG Wetzlar, die heute eine sehr gute Leistung gezeigt hat und der erwartet starke Gegner war", fasste Trainer Carlos Ortega die Partie zusammen.

» Zum kompletten Artikel

(5) Eyjólfsson nach Niederlage gegen Melsungen: "Kleinigkeiten haben am Ende den Unterschied ausgemacht"

Aufsteiger TV Hüttenberg ist am Sonntagmittag erneut nur knapp an einer großen Überraschung gescheitert. Am dritten Spieltag der DKB-Handball-Bundesliga-Saison 2017/18 unterlag das Team von Trainer Aðalsteinn Eyjólfsson der MT Melsungen nur knapp mit 27:28 (14:14).

» Zum kompletten Artikel

(6) Robert Andersson nach Sieg von Erlangen: "Beste erste Halbzeit seit langer Zeit"

Der HC Erlangen hat sein erstes Auswärtsspiel beim TVB Stuttgart überzeugend mit 31:29 (17:12) gewonnen. Die Mannschaft von Cheftrainer Robert Andersson zeigte damit die richtige Antwort auf die Auftaktpleite am vergangenen Donnerstag. "Diese Erlanger Mannschaft hatte heute nicht viel mit der vom vergangenen Donnerstag zu tun. Sie wollten den Sieg heute ein Stück mehr und das hat man das ganze Spiel über gemerkt", erklärte Markus Baur.

» Zum kompletten Artikel

(7) "Nehme mir Zeit, die Atmosphäre in mich aufzunehmen" - Drei Fragen an ... Lasse Svan

Nach einer indiskutablen ersten Halbzeit und der daraus resultierenden 29:32-Niederlage am vergangenen Donnerstag bei der TSV Hannover-Burgdorf, zeigte die SG Flensburg-Handewitt am Sonntag gegen die Rhein-Neckar Löwen ein ganz anderes Gesicht. Das Team von Maik Machulla kämpfte engagiert, bewies über die gesamten 60 Minuten große Spielfreude und zeigte zudem eine starke Abwehrleistung. Rechtsaußen Lasse Svan steuerte fünf Treffer zum 27:22-Heimerfolg der Norddeutschen bei und jubelte nach dem Abpfiff ausgelassen mit seinen Mannschaftskameraden. Im Anschluss stellte sich der Däne den Fragen von handball-world.

» Zum kompletten Artikel



Die Spiele des heutigen Tages

Frauen

18:30 Uhr 1LDEN Team Esbjerg - NFH Nykøbing
19:00 Uhr 1LDEN TTH Holstebro - Kopenhagen Håndbold



Tweet des Tages



Handballecke.de Diskutieren Sie direkt im Forum mit!


Meistgelesen:



Lesen Sie auch: