News sendenPDF öffnen

07.09.2017 10:10 Uhr - 1. Bundesliga - HiF

Handball im Fernsehen: HBF-Start und CL-Qualifikation - Bundestrainer-Talk bei Kretzschmar

Christian ProkopChristian Prokop
Quelle: Marco Wolf
Die Handball Bundesliga Frauen geht wieder los. Außerdem beginnt die Saison in der Champions League. Neben dem Ligaprogramm kämpft an diesem Wochenende der Thüringer HC im heimischen Nordhausen um die Qualifikation zur Königinnenklasse. EHFTV.com überträgt alle acht Spiele der beiden Qualifikationsturniere (das andere wird im norwegischen Kristiansand ausgetragen) live im Netz. SportDeutschland.TV setzt sein Engagement in der HBF fort und die Öffentlich-Rechtlichen, insbesondere der MDR, berichten weiter fleißig über die HBF. Stefan Kretzschmar hat in seinem Talk am Sonntag übrigens, neben Sky-Experte Heiner Brand, die beiden aktuellen Bundestrainer Christian Prokop und Michael Biegler zu Gast.

Bundesliga, Männer

Am heutigen Donnerstag wird nur um 19 Uhr gespielt. Sky beginnt sein Rahmenprogramm um 18:30 Uhr und zeigt die Begegnungen zwischen Kiel und Hannover, den Rhein-Neckar Löwen und Minden sowie das 8-Kilometer-Derby zwischen Wetzlar und Hüttenberg und das Sachsen-Anhalt-Berlin-Duell zwischen Magdeburg und den Füchsen live. Am morgigen Freitag überichtet MDR Sachsen-Anhalt heute ab 19 Uhr über das Spiel in der Getec-Arena.

Am Samstag trifft der HC Erlangen auf den VfL Gummersbach, Sky überträgt ab 20:15 Uhr. Das eigentliche Wochenend-Programm findet jedoch am Sonntag ab 12 uhr statt. Der SC Magdeburg trifft dabei auf den TVB 1898 Stuttgart, Melsungen empfängt den THW Kiel, Lübbecke Hannover und Friesenheim Lemgo. Mehrere Teams greifen also sowohl am Donnerstag als auch am Sonntag zum Ball. Im Topspiel um 15 Uhr empfängt Leipzig Flensburg.

Stefan Kretzschmar begrüßt um 17 Uhr in seinem Talk, live aus Leipzig, die beiden Bundestrainer Michael Biegler und Christian Prokop. Die drei beleuchten aber neben den Nationalteams sicherlich auch das Ligaprogrammm, vielleicht kommt sogar den Ligastart bei den Frauen zur Sprache. Ab 19 Uhr zeigt MDR Sachsen-Anhalt heute Ausschnitte der Partie Magdeburg - Stuttgart und der Sachsenspiegel widmet sich dem Duell zwischen Leipzig und Flensburg. hr heimspiel (22:05 Uhr) berichtet über Melsungen - Kiel, SWR Sport im Dritten wird Magdeburg - Stuttgart aufbereiten.

Hingewiesen sei auch auf einen Drittliga-Livestream von SportDeutschland.TV. Der Sportkanal streamt am Samstag ab 17 Uhr das Spiel zwischen dem DHK Flensborg und der TSV Burgdorf II.

Spanien, Österreich, Schweiz (Männer)

EHFTV.com streamt am Samstag ab 17 Uhr drei Spiele aus Spanien. Teucro gastiert in Zamora, Barcelona trifft auf Puerto Sagunto und Cangas muss sich Leon stellen. Am kommenden Mittwoch trifft BM Huesca um 20:30 Uhr auf den FC Barcelona.

In Österreich wird wie üblich am morgigen Freitagabend gestreamt. LAOLA1.tv zeigt das Duell zwischen Krems und Linz, Anpfiff ist um 19:30 Uhr. ORF Sport+ bringt am Samstag das Spiel zwischen Graz und Linz ins österreichische Fernsehen, LAOLA1.tv streamt zeitgleich europaweit.

Was die Nationalliga A der Schweiz angeht, findet sich in unserer Vorschau nur eine Partie. Am kommenden Mittwoch bekommt es der TSV St. Otmar St. Gallen mit Wacker Thun zu tun.

Bundesliga, Frauen

Bundesligastart ist am Samstag um 16 Uhr, dann empfängt der Buxtehuder SV den Aufsteiger HC Rödertal. Ab 17:30 Uhr greift mit der HSG Bensheim-Auerbach ein weiterer Aufsteiger zum Ball und zwar gegen die HSG Bad Wildungen. Um 18 Uhr wird in Neckarsulm (gegen Metzingen) angepfiffen, um 19 Uhr in Nellingen (gegen Dortmund) und um 20 Uhr in Bietigheim (gegen Leverkusen). Zwei weitere Partien werden am kommenden Mittwoch ausgetragen. Dann steigen der Thüringer HC und Göppingen sowie Blomberg und der VfL Oldenburg ins Geschehen ein.

Wer die Spiele des Thüringer HC nicht live verfolgen kann, ist gut beraten, am Samstag und Sonntag das MDR Thüringen-Fenster einzuschalten. In den Abendnachrichten ab 19 Uhr wird es vom Halbfinale - und, wenn der Verein weiterkommt, auch vom Endspiel, einige bewegte Bilder geben.

Champions League + EHF Cup, Frauen

Die ersten Ligaspiele des Thüringer HC und der HSG Blomberg-Lippe sind nicht ohne Grund später angesetzt. Beide Clubs kämpfen an diesem Wochenende um das internationale Geschäft. Die HSG Blomberg empfängt dabei in der ersten Runde des EHF-Pokals am Samstag um 18 Uhr den belgischen Erstligisten HB Sint-Truiden. EHFTV.com zeigt diese Partie live im Internet.

Der Thüringer HC ist zu diesem Zeitpunkt, wenn alles nach Plan läuft, bereits einen Schritt weiter. Bereits um 14 Uhr steht im Qualifikationsturnier zur Champions League das Halbfinale für die Müller-Sieben an. Gegner ist Atletico Guardes aus dem galicischen Teil Spaniens. Im zweiten Halbfinale in der Wiedigsburghalle stehen sich um 16:30 Uhr Höör (Schweden) und Hypo Niederösterreich gegenüber.

Im zweiten Qualifikations-Turnier treffen am Samstag Kristiansand und Gomel (18 Uhr) sowie Podravka Vegeta und Kastamonu SK (19:30 Uhr) aufeinander. Am Sonntag stehen um 15 Uhr (Nordhausen) und um 18:30 Uhr (Kristiansand) die Finals an. Die Plätze drei und vier werden ebenfalls ausgespielt. Alle acht Partien werden von EHFTV.com live im Internet gezeigt.

Handballecke.de Diskutieren Sie direkt im Forum mit!


Meistgelesen:



Lesen Sie auch: