News sendenPDF öffnen

13.09.2017 18:00 Uhr - 1. Bundesliga - noa

Patrick Wiencek: "Wir wollen nicht das dritte Spiel in Folge verlieren"

Patrick WiencekPatrick Wiencek
Quelle: Jenny Seidel
"Mit zwei Niederlagen ist es nie einfach. Jetzt haben wir noch mehr Druck", sagte Patrick Wiencek im Video-Interview des THW Kiel. Wenn der Rekordmeister am Donnerstag um 19.00 Uhr gegen den SC DHfK Leipzig antritt, hofft der Kreisläufer auf das heimische Publikum.

Nach den frühen Saisonniederlagen gegen Hannover-Burgdorf und Melsungen steht der THW Kiel ein wenig unter Zugzwang. Gerade zu Hause wollen sich die Zebras wieder Selbstvertrauen zurückholen. "Wir wollen nicht das dritte Spiel in Folge verlieren", kündigte Patrick Wiencek entschlossen an. "Jetzt wird es Zeit, dass wir eine neue Serie starten. Wir haben viel gutzumachen und das werden wir auch zeigen."

In der Sparkassen-Arena hofft Patrick Wiencek auf die volle Unterstützung der THW-Fans: "Die Zuschauer sind für uns immer wichtig. Wir wissen, dass immer über 10.000 Leute bei unseren Heimspielen dabei sind und dafür fährt man immer mit einer Vorfreude hin. Wenn uns die Fans wieder nach vorne peitschen wie zum Beispiel gegen Magdeburg, dann werden wir viel befreiter und besser spielen können."

Dennoch weiß Patrick Wiencek auch um die Hohe Hürde. Leipzig steht mit 6:2-Zählern derzeit auf dem 3. Tabellenplatz der Bundesliga. "Jetzt kommt mit Leipzig eine Mannschaft, die Flensburg aus der Halle geschossen hat. Von daher wird es ein harter Kampf", so Wiencek.



Handballecke.de Diskutieren Sie direkt im Forum mit!

20.12.2013 · Männer · HBL2

Wiencek mit Hamm vor Heimpremiere


Meistgelesen:



Lesen Sie auch: