News sendenPDF öffnen

28.09.2017 12:05 Uhr - 1. Bundesliga - HiF

Handball im Fernsehen: EM-Qualifikation Teil 2 in der Türkei, Oliver Roggisch bei "Sport im Dritten" zu Gast

Nach dem gestrigen Unentschieden gegen Litauen steht für die DHB-Auswahl der Frauen am Sonntag gleich das nächste EM-Qualifikationsspiel an. Um 16 Uhr geht es um weitere Punkte, um 2018 in Frankreich mit dabei zu sein. In der Männer-Bundesliga wird weiterhin im Rhythmus Donnerstag-Sonntag gespielt. Hinzu kommen inzwischen die Spiele der Champions League. Die Rhein-Neckar Löwen sind daher in den kommenden Tagen im 48-Stunden-Takt gefordert. Aus Mannheim kommt am Sonntag auch Stefan Kretzschmars Handballtalk, und mit Oliver Roggisch ist der Sportliche Leiter der Rhein-Neckar Löwen bei "Sport im Dritten" im SWR-Fernsehen zu Gast.

Bundesliga, Männer

Heute Abend wird um 19 Uhr in vier Arenen gespielt. Der VfL Gummersbach trifft dabei auf die Füchse Berlin, der TuS N-Lübbecke empfängt den SC Magdeburg, die TSV Hannover-Burgdorf den HC Erlangen und die HSG Wetzlar bittet den SC DHfK Leipzig zum Duell. MDR Sachsen-Anhalt heute berichtet am Freitag ab 19 Uhr über die Partie in Wetzlar. Am Samstag überträgt SportDeutschland.TV ab 17 Uhr das Drittligaspiel des DHK Flensborg gegen den HSV Hannover.

Am Sonntag um 12:30 Uhr stehen vier weitere Bundesligaspiele an. Dann empfängt Aufsteiger TV Hüttenberg Frisch Auf Göppingen, die Schwaben reisen mit ihrem neuen Trainer Rolf Brack ins Hessische. Die TSG Friesenheim trifft auf den VfL Gummersbach, der TBV Lemgo auf den TVB Stuttgart. Die vierte Partie bestreiten Minden und Melsungen. Im "Sky Topspiel" um 15 Uhr treffen die Rhein-Neckar Löwen und der THW Kiel aufeinander. Demzufolge kommt "Kretzschmar - der Handball Talk" diesmal um 17 Uhr bei Sky Sport News (Free-TV) live aus der SAP Arena.

Oliver Roggisch ist am Sonntagabend ab 22:05 Uhr zu Gast im Sendestudio von SWR BW Sport im Dritten. Zudem wird der Hessische Rundfunk ab 22:15 Uhr darüber berichten, wie sich die hessischen Handballklubs geschlagen haben. Am Nationalfeiertag wird ebenfalls gespielt. Die Rhein-Neckar Löwen sind dabei erneut gefordert und zwar gegen die TSV Hannover-Burgdorf (17:15 Uhr Sendebeginn). SportDeutschland.tv blickt bereits ab 15 Uhr in die dritte Liga, wo sich Hamburg und Hannover-Burgdorf II begegnen.

Am kommenden Donnerstag geht es schließlich in der Bundesliga mit sechs Spielen hoch her. Die Rhein-Neckar Löwen spielen schon wieder, diesmal gegen Hüttenberg. Leipzig empfängt die Füchse Berlin, Friesenheim spielt gegen Minden, Melsungen gegen Hannover, Göppingen muss gegen Flensburg ran und Erlangen hat den THW Kiel zu Gast. Gespielt wird um 19 Uhr.

Champions League, Männer

Die SG Flensburg-Handewitt spielt in der Königsklasse am Samstag zuhause gegen Paris Saint-Germain, Sky überträgt ab 17 Uhr live. Die beiden anderen deutschen Vertreter sind in der Bundesliga gefordert. Sky überträgt im Livestream die weiteren Partien der Gruppen A und B. So kämpfen am Samstag um 17 Uhr Brest und Veszprem um weitere Punkte, Celje trifft um 19 Uhr auf Kielce.

Am Sonntag geht es um 17 Uhr zwischen Vardar und Zagreb sowie Szeged und Kristianstad um die Wurst, um 19 Uhr empfängt Plock den FC Barcelona. Wer das dänische DR3 empfängt, kann außerdem ab 16:55 Uhr das Auswärtsspiel von Skjern in Velenje verfolgen.

Spanien, Österreich, Schweiz, Dänemark

Am heutigen Donnerstag trifft in der Schweiz (handballtv.ch) Zürich auf Suhr, Anpfiff ist um 20:15 Uhr. Am morgigen Freitag steht mit Anpfiff um 19:30 Uhr das Spiel der Woche der Handball Liga Austria an, Krems empfängt dabei Bregenz, live bei LAOLA1.tv und im Angebot von A1.

Am Samstag machen die Schweizer den Anfang. Um 17 Uhr wird in Thun das Spiel gegen die Kadetten Schaffhausen angepfiffen. Ebenfalls um 17 Uhr wird in der spanischen Liga Asobal gespielt. Teucro trifft dabei auf Granollers, Logroño auf Cuenca, Puerto Sagunto auf Pamplona. Ab 17:30 Uhr stehen weitere Partien in der Nationalliga A der Schweiz an. Am Samstagabend zeigt ORF Sport+ dann ab 20:05 Uhr das Stadtderby zwischen Westwien und den Fivers Margareten. Diese Partie dürfte auch europaweit via LAOLA1.tv zu sehen sein. Am kommenden Mittwoch folgen in der Schweiz und in Spanien weitere Begegnungen, die im Internet übertragen werden.

Bundesliga, Frauen

Die Liga pausiert wegen der EM-Qualifikation.

Championsleague, EHF Cup, Frauen

Der Spielbetrieb beginnt erst am 6. Oktober.

EM-Qualifikation, Frauen

Nach dem gestrigen Unentschieden gegen Lettland ist der Druck auf die "DHB-Ladies" gleich ein wenig gewachsen. Am Sonntag sind sie in der Türkei gefordert. Nach jetzigem Stand wird auch dieses Spiel nur bei EHFTV.com im Internet zu sehen sein und zwar ab 16 Uhr. Zahlreiche weitere Partien werden bereits ab heute (erster Spieltag) sowie am Samstag und Sonntag (zweiter Spieltag) ebenfalls auf EHFTV.com gezeigt. Die Partie zwischen Island und Dänemark ist zudem bei TV2 z u sehen, das in Teilen Schleswig-Holsteins empfangen werden kann.

Bei den Anpfiffzeiten bitten wir schon jetzt um Entschuldigung für fehlerhafte Angaben. Aufgrund der verschiedenen Ortszeiten kann es hier stets zu Erfassungsfehlern kommen, die aufgrund der vielfältigen Sprachbarrieren nicht immer ganz leicht über weitere Recherchen abgefangen werden können. Wir geben wie immer unser Bestes, unsere Leser vollständig und korrekt auf dem Laufenden zu halten. Ein Blick auf unsere Webseite lohnt sich, um auf dem letzten Stand zu sein.

Handballecke.de Diskutieren Sie direkt im Forum mit!


Meistgelesen:



Lesen Sie auch: