News sendenPDF öffnen

12.10.2017 14:00 Uhr - 1. Bundesliga - HiF

HiF-Newsletter: MDR bringt SCM-Leipzig ins Free-TV, Bietigheim vor CL-Heimpremiere

Sky überträgt Bundesliga und Champions LeagueSky überträgt Bundesliga und Champions League
Quelle: Ingrid Anderson-Jensen
Am Sonntag gibt es ein Spiel der DKB Handball-Bundesliga in voller Länge im Free-TV: Der MDR zeigt den Gipfel zwischen dem SC Magdeburg und dem SC DHfK Leipzig ab 14:45 Uhr live und flankiert die Übertragung, die parallel zum Angebot von Sky gesetzt wird, mit großer Kapelle in mehreren Magazinen am Samstag und Sonntag. Ein weiterer "Top Act" diese Woche ist das deutsche Duell in der Königsklasse, am Sonntag trifft der THW Kiel dort auf die SG Flensburg-Handewitt. Ab Mittwoch geht es zudem im DHB-Pokal um den Einzug ins Viertelfinale, davon mindestens einmal "live", im EHF Cup wird die Auslosung am Dienstag erwartet, und in der Königinnenklasse stehen für Bietigheim und den Thüringer HC die ersten Heimspiele an.

Bundesliga, Männer

Sechs Bundesligaspiele werfen ihre Schatten voraus. Am Abend um 19 Uhr treten nicht nur die Füchse Berlin gegen den HC Erlangen an. Die SG Flensburg-Handewitt empfängt den TVB 1898 und der THW Kiel hat mit Frisch Auf Göppingen ebenfalls einen schwäbischen Gegner. Der TuS N-Lübbecke trifft auf die MT Melsungen und der zweite hessische Erstligist Hüttenberg hat die TSG Friesenheim zu Gast. Der VfL Gummersbach trifft auf den TBV Lemgo.

Der Mitteldeutsche Rundfunk (MDR) zieht am Samstag und Sonntag das "Topspiel" zwischen dem SC Magdeburg und dem SC DHfK Leipzig groß auf - und überträgt es am Sonntag sogar live im Free-TV und in der Mediathek, parallel zu Sky. Am Samstag liefern dabei zunächst "Sport im Osten" (16:30 Uhr) und MDR Sachsen-Anhalt heute (19 Uhr) Vorberichte zu dem Duell zwischen dem sachsen-anhalterischen und dem sächsischen HBL-Vertreter. Am Sonntag wird ab 14:45 Uhr live übertragen, MDR Sachsenspiegel und Sachsen-Anhalt heute (mit SCM-Studiogast) liefern um 19 Uhr Zusammenfassungen.

Die Spiele am Sonntag um 12:30 Uhr finden nach aktuellem Stand weniger mediale Verbreitung. Sky überträgt ab 12 Uhr aus Minden (gegen Erlangen), aus Wetzlar, wo die Rhein-Neckar Löwen gastieren sowie aus Hannover, wo die Füchse Berlin ihre Visitenkarte abgeben. Ab 17 Uhr steht dann Kretzsches Live-Talk aus Magdeburg an. Allerdings hat Sky bisher noch nicht kommuniziert, wer auf den Sofas am Mittelkreis Platz nehmen wird. Einschalten bei Sky Sport News im Free-TV ist dennoch einen guten Tipp wert, da sich das Format unterhaltsam und informativ angelassen hat.

Am kommenden Donnerstag stehen dann aufgrund des DHB-Pokals nur zwei Ligaspiele auf dem Programm. Sky überträgt ab 18:30 Uhr aus Göppingen die Partie gegen Wetzlar und aus Friesenheim das Duell mit dem Mitaufsteiger TuS N-Lübbecke.

Weitere Nachberichterstattung ist bisher noch wenig bekannt, d.h. der NDR wird im Sportclub ab 23:10 Uhr garantiert etwas zum Spiel zwischen Burgdorf und den Füchsen Berlin zeigen. Allerdings kann schon einmal verraten werden, dass das Länderspiel am 29. Oktober gegen Spanien live im Ersten zu sehen sein wird.

Hingewiesen sei auch auf das Drittliga-Engagement von Sportdeutschland.TV. Am Samstag kann man dort ab 17 Uhr das Spiel DHK Flensborg - HF Springe verfolgen, am Sonntag ab 15 Uhr die Partie zwischen dem HSV Hamburg und dem HSV Hannover (Anderten).

DHB-Pokal, Männer

Am kommenden Mittwoch überträgt Sky Sport News das Duell zwischen der TSV Hannover-Burgdorf und dem THW Kiel im Free-TV, Anpfiff ist um 18:30 Uhr.

Champions League, Männer

Wie inzwischen schon etwas länger gewohnt, überträgt Sky auch alle Spiele der Königsklasse mit deutscher Beteiligung im Pay-TV. Alle weiteren Partien der Gruppen A und B werden im Livestream auf sport.sky.de gezeigt. DR3, in Teilen Schleswig-Holsteins zu empfangen, beginnt diesmal den Reigen mit einem Duell der Gruppe C, die Kadetten Schaffhausen treffen am heutigen Donnerstag zur Prime-Time auf Skjern. Ebenfalls heute Abend duellieren sich die Rhein-Neckar Löwen mit RK Zagreb, Sky ist ab 20:30 Uhr zur Stelle.

Der Sky-Livestream wird am Samstag zweimal aktiviert und zwar ab 17:30 Uhr für das Spiel zwischen Vardar Skopje und dem FC Barcelona und ab 19 Uhr aus Celje, wo der HC Brest gastiert. Am Sonntag streamt der Sportkanal ab 16:50 Uhr das Spiel zwischen Aalborg und Paris Saint-Germain, die "Nordlichter" unter unseren Lesern können es, sofern die örtlichen und technischen Voraussetzungen stimmen, alternativ auf DR1 verfolgen.

Der THW Kiel, mit zwei mageren Pünkten Letzter der Gruppe B, hat am Donnerstag bekanntlich Ligaprogramm, Flensburg ebenfalls. Allerdings kommt es am kommenden Sonntag zum direkten Duell in der Königsklasse. Sky überträgt ab 18 Uhr live aus der Sparkassenarena. KS Kielce und KC Veszprem, der Fünfte und der Spitzenreiter der Gruppe B, sekundieren ab 19 Uhr per Livestream.

Bundesliga, Frauen

Im einzigen Samstagsspiel der Handball Bundesliga Frauen empfängt der VfL Oldenburg um 19:30 Uhr den TV Nellingen. Am Sonntag zweimal gespielt und zwar läuft die HSG Bensheim/Auerbach bei den Frisch Auf Frauen auf (16 Uhr) und Borussia Dortmund spielt gegen den HC Rödertal (16:30 Uhr).

Am kommenden Mittwoch finden dann, vielleicht dem Gesetz der mathematischen Regel gehorchend, drei Spiele statt. Der Buxtehuder SV trifft dabei um 19:30 Uhr auf Frisch Auf Göppingnen und um 20 Uhr wird bei der SG BBM Bietigheim (gegen die HSG Blomberg-Lippe) und beim Thüringer HC (gegen die TuS Metzingen) angepfiffen. Sportdeutschland.tv überträgt alle Ligaspiele live im Netz.

Champions League, Frauen

In der Königinnenklasse hat die SG BBM Bietigheim am Samstag ihr erstes Heimspiel und trifft um 19 Uhr auf Metz Handball. Übertragen wird die Partie wie alle weiteren Spiele des Wettbewerbs auf ehftv.com. Ob der MDR das Heimspiel des Thüringer HC am Sonntag um 14 Uhr auf exklusiv mdr.de streamt, ist bisher noch nicht bekannt.

In den weiteren Partien am Samstag stehen sich Krim Ljubljana und NFH Nykøbing (Sa, 15 Uhr - alternativ bei DR1), die Kristiansand Vipers und Schwergewicht Buducnost Podgorica (16 Uhr) sowie FTC Budapest und Larvik HK (18 Uhr) gegenüber. Am Sonntag wird zudem in Brest gegen Györ (15 Uhr) und beim FC Midtjylland gegen Rostov-Don (16:30 Uhr) gespielt. Den einzigen TV-Termin des Wettbewerbs bietet der MDR auf. Das Thüringen Journal blickt am Sonntagabend ab 19 Uhr auf das Spiel des Thüringer HC. 

EHF-Pokal, Männer

Der EHF-Pokal der Männer ist relativ klammheimlich in die zweite Runde gegangen. Am kommenden Dienstag steht die Auslosung der K.O.-Gegner für Frisch Auf Göppingen, die Füchse Berlin und den SC Magdeburg an. Ob die Auslosung auf EHFTV.com oder dem Youtube-Kanal der EHF (https://www.youtube.com/ehftv) übertragen wird, ist noch nicht offiziell kommuniziert. Auf eurohandball.com/drawticker wird es den üblichen Liveticker geben.

EHFTV.com streamt vier Partien der 2. Runde, darunter das Hin- und Rückspiel zwischen Ohrid und Porto (Sa, 16 Uhr und So, 16 Uhr). Ebenfalls im Stream zu sehen sein werden die Duelle zwischen Pilsen und Pamplona (So, 14 Uhr) sowie Oppeln und Benfica Lissabon (So, 16 Uhr).

Österreich, Schweiz, Spanien

Am Freitag steht zunächst einmal das Ländle-Derby in Österreich an. LAOLA1.tv streamt ab 19:15 Uhr das Duell zwischen Hard und Bregenz. Am Samstag streamt EHFTV.com ab 17 Uhr das Spiel zwischen Puerto Sagunto und Granollers, am nächsten Mittwoch um 19 Uhr stehen sich ebenfalls in der Liga Asobal Barcelona und Valladolid gegenüber. Dazwischen spielt die Schweiz zweimal, und zwar am Samstag um 17:30 Uhr Fortitudo Gossau gegen Bern Muri und um 18 Uhr treten die Zürcher gegen die Kadetten an.

Handballecke.de Diskutieren Sie direkt im Forum mit!


Meistgelesen:



Lesen Sie auch: