News sendenPDF öffnen

12.10.2017 20:56 Uhr - 1. Bundesliga - dsc

Hüttenberg jubelt: Rompf entscheidet den Thriller in letzter Sekunde

Christian Rompf wurde zum MatchwinnerChristian Rompf wurde zum Matchwinner
Quelle: Happel-Druckmedien e.K./TVH
Nach 60 umkämpfen Minuten durfte der TV Hüttenberg jubeln. Der Aufsteiger siegte nach einer hochspannenden Schlussphase mit 28:27 (15:15). Nach drei Unentschieden der erste Sieg für den TVH, der nun wie die Eulen 5:13 Punkten zu Buche stehen hat. Beste Werfer waren Pascal Durak mit neun für die Gäste und Dominik Mappes mit sieben für Hüttenberg.

Der erste Treffer der Partie ging auf das Konto von Daniel Wernig. Der Rechtsaußen netzte zum 1:0 (29: ein, doch David Schmidt sorgte umgehend für den Ausgleich. Das enge Spiel begann sich bereits in dieser frühen Phase abzuzeichnen. Nach der erneuten Ein-Tore-Führung durch Wernig (4:3, 11.) glich Jonathan Scholz umgehend aus.

Erst in der 15. Spielminute gelang es Hüttenberg, sich auf mehr als einen Treffer abzusetzen. Sebastian Roth erzielte das 8:6, dem Daniel Wernig per Siebenmeter das 9:6 (16.) folgen ließ. Begünstigt wurde das durch zwei Zeitstrafen gegen Gunnar Dietrich und Schmidt innerhalb weniger Minuten.

Die Eulen ließen sich davon jedoch nicht entmutigen und kämpften sich heran. Jan Remmlinger gelang kurz vor der Pause der Ausgleich zum 14:14. Da jeder Mannschaft noch ein Treffer gelang - Dominik Mappes und Robin Egelhof netzten ein -, ging es mit 15:15 in die Pause.

Auch in der zweiten Halbzeit lag der TVH meist in Front, doch die Eulen ließen sich weiterhin nicht abschütteln. Nach dem die Hausherren den Ball aufgrund passiven Spiels verloren, bot sich Ludwigshafen die Chance auf den Siegtreffer. Doch nach einer Auszeit wurde nach einer Kreuzung der Ball verloren, der vorgezogene Moritz Lambrecht eroberte Hüttenberg die Möglichkeit auf den Sieg. Den Gegenstoß verhinderte Schmidt auf Kosten der dritten Zeitstrafe, die verbleibenden elf Sekunden reichten dem TVH aber: Der Druck wurde weitergegeben, Christian Rompf reichte der Platz zum entscheidenden 28:27.

Handballecke.de Diskutieren Sie direkt im Forum mit!

Männer · 1. Bundesliga · Saison 2017/2018
9. Spieltag · 12.10.2017 · 19:00 Uhr
TV Hüttenberg28:27
Die Eulen Ludwigshafen
· Zuschauer : 2089

Spielfilm:
0:0 (2.), 1:1 (3.), 2:1 (4.), 2:2 (5.), 2:3 (7.), 4:3 (11.), 5:4 (13.), 8:6 (16.), 11:8 (19.), 11:10 (20.), 13:10 (23.), 14:13 (28.), 15:14 (28.), 15:15 (HZ), 16:15 (31.), 18:15 (33.), 19:15 (33.), 19:17 (35.), 21:18 (41.), 23:22 (45.), 24:23 (48.), 25:24 (49.), 25:25 (52.), 26:25 (55.), 27:26 (55.), 27:27 (56.), 27:27 (60.), 28:27 (EN)

Torschützen: Mappes(7/2), Wernig(6/1), Johannsson(5), Lipovina(2), Sklenák(2), Hahn(1), Hofmann(1), Lambrecht(1), Rompf(1), Fernandes(1), Roth(1),
Siebenmeter: 3 / 4
Zeitstrafen: 6
Rot:
Torschützen: Durak(9/7), Remmlinger(3), Feld(3), Schmidt(3), Weber(2), Scholz(2), Egelhof(2), Falk(1), Dietrich(1), Dippe(1), Haider(1),
Siebenmeter: 7 / 7
Zeitstrafen: 6
Rot: Schmidt (60.)

Meistgelesen:



Lesen Sie auch: