News sendenPDF öffnen

26.10.2017 14:00 Uhr - 1. Bundesliga - HiF

Handball im Fernsehen: Länderspiele am Wochenende, Liga und Champions League unter der Woche

In dieser Woche stehen bei den deutschen Frauen und den Männern Lehrgänge der Nationalteams an. Während die Länderspiele der Frauen gegen die Niederlande im Stream auf Sportdeutschland übertragen werden, haben sich für die beiden Wettkämpfe der Männer gegen Spanien die öffentlich-rechtlichen Sender angekündigt: Das ZDF überträgt am Samstag, die ARD am Sonntag. Sven-Sören Christophersen (TSV Hannover-Burgdorf - ZDF) und Dominik Klein (HBC Nantes - Das Erste) werden als Experten fungieren. Geplant ist zudem für das Wochenende auch eine Dokumentation, in der Woche fährt dann das Programm in Liga und Champions League wieder an.

Die Sendung "MDR Sachsen-Anhalt heute" hat am Freitagabend ab 19 Uhr einen medialen Auftakt zum Länderspiel-Wochenende, das anlässlich des 100. Geburtstags des DHB in Magdeburg und Berlin stattfindet, im Programm. Das ZDF überträgt dann am Samstag ab 14 Uhr das erste Duell zwischen Deutschland und Spanien live, MDR Sachsen-Anhalt heute blickt ab 19 Uhr auf diese Partie zurück. Das Erste zeigt das Sonntagsspiel ab 14:15 Uhr ebenfalls im Free-TV. Vermutlich werden in der 18-Uhr-Sportschau und in der ZDF Sportreportage um 17:10 Uhr ebenfalls Bewegtbilder gezeigt.

Hingewiesen sei auch auf die Reportage, die am Sonntag ab 16:15 Uhr im Ersten zu sehen sein wird. "Handball - Ein Jahrhundertsport" heißt der 45 Minuten lange Film von Johannes Krause. Dieser Film steigt tief ins Archiv und zeichnet die bewegte Vergangenheit des Handballs nach. Dabei wird der Bogen vom Olympiasieg 1936 über die Weltmeisterschaften 1978 und 2007 bis in die Gegenwart gespannt. Vom Feldhandball hin zum heutigen Hallensport.

Anmeldung zum wöchentlichen HiF-Newsletter:

  

     

Nach der Anmeldung erhalten Sie eine E-Mail, in der Sie durch das Klicken eines Links Ihr Abonnement bestätigen müssen. Die Angabe eines Namens oder Pseudonyms ist freiwillig.
Newsletter Software von newstroll.de
Knapp fünf Wochen vor dem WM-Start gegen Kamerun bestreitet die deutsche Frauen-Nationalmannschaft zwei Testspiele gegen die Niederlande, jeweils in Kombination mit den Spielen der Männer. ARD und ZDF werden diese Spiele nicht live übertragen, Sportdeutschland.TV bietet allerdings einen Livestream an, der auch direkt über unsere Seite handballimfernsehen.de abgerufen werden kann. Am Samstag beginnt das Spiel der Ladies gegen den Vize-Weltmeister um 17 Uhr, einen Tag später starten Deutschland und die Niederlande in der Berliner Max-Schmeling-Halle um 17.30 Uhr.

SportDeutschland.TV zeigt zudem am heutigen Donnerstag (18 Uhr) und am Samstag (20:15 Uhr) die beiden Länderspiele zwischen Slowenien und Kroatien live im Netz. Die "Golden League" der Männer (Frankreich, Dänemark, Norwegen) kommt ebenfalls zusammen, mit Polen als Gast. TV2 zeigt die Spiele mit dänischer Beteiligung live, und zwar heute ab 20:50 Uhr (Norwegen), am Samstag um 15:50 Uhr (Polen) und am Sonntag ab 20 Uhr (Frankreich).

Kommende Woche mit Bundesliga und Champions League

In der Bundesliga werden am kommenden Donnerstag (02. November) werden fünf Partien ausgetragen. Sky überträgt wie üblich ab 18:30 Uhr live. Der THW Kiel empfängt die TSG Friesenheim, die HSG Wetzlar hat den HC Erlangen zu Gast. Der VfL Gummersbach reist zu GWD Minden, die Füchse Berlin zu Frisch Auf Göppingen. Der SC Magdeburg und die Rhein-Neckar Löwen duellieren sich ebenfalls um die beiden zu vergebenden Punkte.

Handball live bei Sky!
Das einzige Spiel in der Königsklasse hat bis zum Erscheinen des nächsten Newsletter am nächsten Donnerstag die SG Flensburg-Handewitt im Plan stehen. Die Nordlichter treffen am Mittwochabend auf RK Celje aus Slowenien. Sky überträgt ab 18 Uhr live aus der Flens-Arena.

Auch in der Champions League der Frauen gibt es in den nächsten sieben Tagen nur ein einziges Spiel, ebenfalls am Mittwoch ab 18:30 Uhr stehen sich die SG BBM Bietigheim und die Vipers aus Kristiansand (Norwegen) gegenüber. EHFTV.com streamt live im Netz.

Bereits am Wochenende geht es unterdessen in den Sand: Die EHF richtet ab heute den Beach Handball Champions Cup auf Gran Canaria aus. Bei den Männer befindet sich der amtierende Deutsche Meister SG Schurwald aus Süddeutschland im Starterfeld. Bei den Frauen haben sich die Brüder Ismaning als nationaler Titelträger den Traum Gran Canaria erfüllt. Bei EHFTV.com kann man zwischen 26.10. und 29.10. alle Partien live im Internet verfolgen.

Das Programm in den anderen Ligen ist unterdessen aufgrund der Länderspielpause ebenfalls eingeschränkt und in den nächsten sieben Tagen überschaubar: Am Mittwoch läuft bei LAOLA1.tv ab 20:30 Uhr ein Asobal-Spiel live, BM Cangas bekommt es mit dem FC Barcelona zu tun. Am Donnerstag kann man auf handballtv.ch ab 20:15 Uhr die Spiele Pfadi Winterthur - Wacker Thun und Kadetten Schaffhausen - BSV Bern Muri verfolgen.

» HiF-Seite mit Terminübersicht, Videos und Livestreams

Handballecke.de Diskutieren Sie direkt im Forum mit!


Meistgelesen:



Lesen Sie auch: