News sendenPDF öffnen

27.10.2017 16:19 Uhr - 1. Bundesliga - PM DKB HBL, red

#Movember: Uwe Gensheimer mit Moderatoren-Debüt

Uwe Gensheimer lässt im Movember wieder den Bart sprießenUwe Gensheimer lässt im Movember wieder den Bart sprießen
Quelle: Marco Wolf
Uwe Gensheimer, der sich im November einen Schnurrbart wachsen lässt, um das Bewusstsein für Männergesundheit in den Blickpunkt der Öffentlichkeit zu rücken und um Spenden zu sammeln, gibt in einer "Newssendung" zu diesem Thema auch sein Moderatoren-Debüt. Der Wahl-Pariser Gensheimer tritt zum zweiten Mal als offizieller Movember-Botschafter an und will als prominentes Vorbild die gesamte Handball Community motivieren, sich am Aktionsmonat zu beteiligen, der seit der Saison 2016/17 von der DKB Handball-Bundesliga offiziell unterstützt wird.

Unter dem Motto "Grow a Mo to save a Bro" will der deutsche Handball gemeinsam mit Styling Partner Wilkinson im November möglichst viel Aufmerksamkeit und einen möglichst hohen Spendenbetrag erzielen. Für beides hat die Movember Foundation ein Handball-Netzwerk eingerichtet, auf movember.com bringt Wilkinson Vereine, Spieler sowie Fans zusammen und bietet ein Netzwerk zum gemeinsamen Spendensammeln.

"Jeder kann Mitglied werden, egal, ob als Einzelperson oder im Team - dies ist übrigens ein weiterer Anreiz zum mit machen: Teams können in Wettstreit miteinander treten, wer mehr Geld für den guten Zweck sammeln kann. Für jedes neue Team spendet Wilkinson einmalig 100 Euro. Gegen Ende des Monats sollte bei jedem männlichen Teilnehmer ein gepflegter 30-Tage-Schnurrbart stehen", so der Pressedienst der DKB HBL, der für einen von HBL-Partner Mhoch4-Die Fernsehagentur produzierten Spots für die Stiftung Uwe Gensheimer zum Moderatoren-Debüt überreden konnte.



Handballecke.de Diskutieren Sie direkt im Forum mit!


Meistgelesen:



Lesen Sie auch: