News sendenPDF öffnen

03.12.2017 10:18 Uhr - 1. Bundesliga - dpa

"Ich bin überglücklich" - Domagoj Duvnjak über sein Comeback beim THW Kiel

Domagoj DuvnjakDomagoj Duvnjak
Quelle: Ingrid Anderson-Jensen
Der Chef ist wieder da. In der 19. Minute des Heimspiels gegen den TV Hüttenberg feierte Domagoj Duvnjak sein Comeback im Trikot des Handball-Rekordmeisters THW Kiel. "Ich bin überglücklich", sagte der kroatische Spielmacher nach dem 33:24 (17:13)-Heimsieg über das Tabellenschlusslicht beim TV-Sender Sky.

"Meine Beine haben gezittert und ich war den ganzen Tag aufgeregt", sagte Domagoj Duvnjak. 228 Tage hatte "Dule" nach seiner Knieoperation pausieren müssen. "Ich werde ihn maximal fünf Minuten pro Halbzeit einsetzen", hatte THW-Trainer Alfred vor dem Spiel angekündigt.

Am Ende waren es 20 Minuten Einsatzzeit, in denen Duvnjak drei Treffer erzielte und einige kluge Pässe anbrachte. "Das Knie ist gut", sagte Duvnjak anschließend: "Ich werde jetzt Eis nehmen." Zur EM im Januar im Kroatien sagte er: "Wenn ich mich gut fühle, werde ich spielen."

Zweiter Protagonist des Abends war Nachwuchskeeper Tim Wendt. Der 20-Jährige aus dem viertklassigen U23-Team des THW rückte vier Stunden vor der Partie in den Kader, da Stammtorhüter Niklas Landin erkrankt und die eigentliche Nummer drei Tom Landgraf gesperrt war. In den beiden letzten Spielminuten bekam Wendt zwei Bälle aufs Tor und hielt beide. Und so war auch Gislason zufrieden: "Ich freue mich über die Rückkehr von "Dule" und über den kleinen Wendt."

Lesen Sie auch:
THW Kiel bei Duvnjak-Comeback am Ende mit klarem Heimsieg

Handballecke.de Diskutieren Sie direkt im Forum mit!

Männer · 1. Bundesliga · Saison 2017/2018
15. Spieltag · 02.12.2017 · 20:30 Uhr
THW Kiel33:24
TV Hüttenberg
Sparkassen-Arena Kiel (Ostseehalle) · Zuschauer : 10285

Spielfilm:
0:1 (1.), 1:1 (3.), 1:2 (4.), 2:2 (5.), 2:3 (6.), 3:3 (6.), 3:4 (8.), 4:4 (8.), 4:5 (9.), 5:5 (10.), 5:6 (11.), 6:6 (11.), 7:7 (13.), 7:8 (13.), 8:8 (15.), 9:8 (16.), 10:8 (17.), 12:10 (21.), 12:11 (21.), 13:11 (23.), 14:12 (24.), 14:13 (25.), 15:13 (26.), 16:13 (29.), 17:13 (HZ), 17:13 (31.), 18:13 (31.), 19:14 (33.), 20:14 (34.), 20:15 (35.), 21:15 (37.), 22:15 (38.), 22:17 (41.), 22:18 (42.), 23:19 (45.), 24:19 (46.), 25:19 (48.), 25:20 (49.), 27:21 (52.), 28:22 (54.), 29:22 (54.), 30:22 (56.), 31:22 (57.), 31:24 (59.), 33:24 (EN)

Torschützen: Zarabec (9/3), Rahmel (6), Wiencek (6), Frend Öfors (4), Duvnjak (3), Vujin (2), Dissinger (2), Nilsson (1),
Siebenmeter:3 / 4
Zeitstrafen:0
Rot:
Torschützen: Wernig (5/3), Mappes (4), Lipovina (4), Sklenák (3), Hofmann (2), Zörb (2), Stefan (2), Rompf (1), Fernandes (1),
Siebenmeter:3/3
Zeitstrafen:1
Rot:

Meistgelesen:

EURO 2018:


» News und Übersicht
» Spielplan u. Tabellen
» Livestream und TV-Infos


Lesen Sie auch: