News sendenPDF öffnen

14.12.2017 12:00 Uhr - 1. Bundesliga - HiF

Handball im TV: Zwei-Wochen-Vorschau mit Prüfsteinen für Löwen und WM-Entscheidung

Wir blicken aufgrund der Feiertage auf das Programm von zwei WochenWir blicken aufgrund der Feiertage auf das Programm von zwei Wochen
Quelle: Ingrid Anderson-Jensen
Weihnachten steht vor der Tür - und für die langfristige Planung über die Feiertage erstreckt sich die Vorschau ausnahmsweise auf 14 Tage. Sie ist geprägt von den Platzierungsspielen der Weltmeisterschaft und das Finale am Sonntag, der Vorschau auf die zweite Saisonhälfte der Handball Bundesliga Frauen und die Spieltage der DKB Handball Bundesliga rund um das Fest.

Eines der Highlights ist dabei das Duell zwischen den Rhein-Neckar Löwen und der SG Flensburg-Handewitt am Donnerstag in einer Woche. Bereits heute treffen die Mannheimer auf die Füchse Berlin. Pascal Hens wird übrigens an diesem Sonntag TV-Studio-Luft schnuppern. Er ist bei SWR Rheinland-Pfalz in der Sendung "Flutlicht" zu Gast.

Bundesliga, Männer

Heute Abend um 19 Uhr sind drei Partien angesetzt. Sky überträgt wie üblich bereits ab 18:30 Uhr. Im Programm findet sich dabei ein echtes Highlight, denn die Rhein-Neckar Löwen empfangen die Füchse Berlin. Ebenfalls messen sich in einem Ostwestfalen-Lippe-Derby der TuS N-Lübbecke und der TBV Lemgo. GWD Minden ist beim THW Kiel zu Gast. Am Samstag ist ebenfalls ein Spiel angesetzt, der HC Erlangen empfängt die TSG Friesenheim.

Am Sonntag um 12:30 Uhr finden die Partien HSG Wetzlar - SG Flensburg-Handewitt, MT Melsungen - Frisch Auf Göppingen und TSV Hannover-Burgdorf - TV Hüttenberg statt. Das Spiel der Woche kommt diesmal ab 14:30 Uhr erneut aus Leipzig, wo der VfL Gummersbach gastiert. Somit kommt auch Kretzschmar - der Handball-Talk, live ab 17:00 Uhr bei Sky Sport News, diesmal aus der Messestadt. Die Nachberichterstattung erstreckt sich auf das Spiel in Leipzig (MDR Sachsenspiegel, 19 Uhr), das Spiel zwischen Eisenach und Nordhorn-Lingen (MDR Thüringen Journal, 19 Uhr) und die Punktejagd des HC Erlangen gegen die TSG Friesenheim (22:05 Uhr, SWR RP Flutlicht).

Kommende Woche wird ebenfalls am Donnerstag gespielt (21. Dezember). Dann steht ein kompletter Spieltag an. Der Spielplan sieht dann zwei "Schichten" vor, eine ab 18 Uhr (Anpfiff 18:30 Uhr) und eine ab 20:15 Uhr (Anpfiff 20:45 Uhr). Zunächst stehen sich Wetzlar und Gummersbach, Melsungen und Stuttgart, Friesenheim und Magdeburg, Hannover und Lemgo sowie im Ostwestfalen-Derby Lübbecke und Minden gegenüber. In der "Spätschicht" treffen Frisch Auf Göppingen und der THW Kiel, der HC Erlangen und die Füchse Berlin, der TV Hüttenberg und der SC DHfK Leipzig sowie die Rhein-Neckar Löwen und die SG Flensburg-Handewitt aufeinander.?

Der ASV Hamm-Westfalen trägt am Freitag vor dem Fest (22.12.) sein Spiel gegen die HSG Nordhorn-Lingen aus, übertragen im Livestream auf der Vereinswebseite. Danach geht das Sky-Programm am 2. Weihnachtsfeiertag weiter, wieder um in zwei Schichten. Gespielt wird zunächst ab 15 Uhr. Sky ist ab 14:30 Uhr on air: Die Füchse Berlin treffen dann in einem regionalen Derby auf den SC Magdeburg. GWD Minden bekommt es mit der HSG Wetzlar zu tun und der TBV Lemgo empfängt die TSG Friesenheim. ??

Am 26.12. geht es um 16:45 Uhr weiter, Anpfiff der zweiten Runde ist um 17:00 Uhr. Flensburg empfängt dann Burgdorf, Stuttgart die Rhein-Neckar Löwen und Gummersbach trifft auf Melsungen. Aus der zweiten Liga streamt der ASV Hamm-Westfalen ab 17 Uhr sein Heimspiel gegen die HSG Konstanz, und bereits ab 15 Uhr kann bei Sportdeutschland.TV das Drittliga-Nord-Spiel zwischen Hamburg und Fredenbeck verfolgen.??Die letzten drei Spiele des letzten Spieltags vor der Europameisterschaft (live bei ARD und ZDF ab 19. Januar, u.a. mit Dominik Klein als Sportschau-Experte) werden am 27.12. ausgetragen. die Göppinger empfangen dann den Aufsteiger aus Hüttenberg, der THW Kiel den TuS N-Lübbecke und Erlangen bekommt es mit den Leipzigern zu tun.

Weltmeisterschaft Frauen

Die Medaillen-Entscheidungen fallen am Sonntag live bei Sport1. Am Freitag stehen im Vorfeld zunächst die Halbfinals vor der Tür. Die Niederlande messen sich im ersten Spiel in einer Neuauflage des EM-Finals und des "kleinen Finals" bei Olympia 2016 mit Titelverteidiger Norwegen, der sich am Mittwochabend traumwandlerisch souverän gegen Rekordweltmeister Russland durchsetzte. Sport1 überträgt ab 17 Uhr im Free-TV.

Das zweite Semifinal zwischen Schweden und Frankreich (Anpfiff 20:45 Uhr) wird ab 20:20 Uhr gezeigt, allerdings als Livestream und nicht im Fernsehen. Wer das dänische TV2 empfängt, kann ab 19:55 Uhr dort einschalten. Ebenfalls im sport1.de Livestream wird am Sonntag das Bronzematch gezeigt. Das Finale zeigt Sport1 ab 17:15 Uhr im Fernsehen. TV2 hat eine Marathon-Sendung zwischen 16 Uhr und 19:15 Uhr geplant, ist aber nur in Teilen Schleswig-Holstens zu empfangen.

Handball Bundesliga Frauen

Wenn die WM am Sonntag endet, geht eine Woche ins Land, ehe in der Liga wieder gespielt wird. Am 23.12. und am 27./28.12. steht jeweils ein kompletter Spieltag vor der Tür. Sportdeutschland.TV überträgt weiterhin alle Partien live im Netz.

Am Tag vor Heiligabend sind drei Spiele um 18 Uhr angesetzt: Der HC Rödertal ist in Neckarsulm zu Gast, der zweite Aufsteiger HSG Bensheim-Auerbach beim Thüringer HC. Der VfL Oldenburg trifft auf die HSG Bad Wildungen. Um 19 Uhr messen sich Frisch Auf Göppingen und Borussia Dortmund sowie die SG BBM Bietigheim und der TV Nellungen in einem schwäbischen Derby. Abschließend gastiert Bayer Leverkusen um 19:30 Uhr bei der Tus Metzingen.

Am Tag nach dem Fest ist der erste Pfiff um 18:30 Uhr zu hören, beim Heimspiel des HC Rödertal gegen die HSG Blomberg-Lippe. Borussia Dortmund hat eine Stunde später Anwurf und trifft dann auf den VfL Oldenburg. Die HSG Bensheim und die SG BBM Bietigheim sowie Bayer Leverkusen und Frisch Auf Göppingen werfen ebenfalls um 19:30 Uhr an. Erst um 20 Uhr beginnt ein weiteres schwäbisches Derby, der TV Nellingen empfängt die TuS Metzingen. Der Buxtehuder SV und der Thüringer HC treffen erst am 28.12. aufeinander, gespielt wird ab 18 Uhr.

Schweiz, Spanien, Österreich

Neben einigen Partien am Donnerstag und Samstag in der Schweiz (handballtv.ch) steht das übliche Freitagsspiel der spusu Handball Liga Austria an, Bregenz empfängt um 19:15 Uhr im "Ländle-Derby" den HC Hard. In Spanien wird zum Ende der Hinrunde die Copa Asobal ausgetragen, EHFTV.com streamt alle vier Partien. Unter anderem nehmen der FC Barcelona und Ademar Leon an diesem Titelkampf am Wochenende teil. Vor Weihnachten, am 22.12., zeigt ORF Sport+ dann noch das Aufeinandertreffen von Hard und Krems, das ebenfalls bei LAOLA1.tv zu sehen sein wird. In der Woche nach Weihnachten wird in diesen Ländern nicht mehr gespielt.

Handballecke.de Diskutieren Sie direkt im Forum mit!



Meistgelesen:

EURO 2018:


» News und Übersicht
» Spielplan u. Tabellen
» Livestream und TV-Infos


Lesen Sie auch: