News sendenPDF öffnen

29.12.2017 13:55 Uhr - 1. Bundesliga - cie

Alfred Gislason bestätigt Kieler Nachrichten THW-Pläne mit Filip Jicha

Filip Jicha - hier bei der Saisoneröffnung 2014/15 gemeinsam mit Alfred GislasonFilip Jicha - hier bei der Saisoneröffnung 2014/15 gemeinsam mit Alfred Gislason
Quelle: Victoria Weihs
"Der Plan ist, dass Filip Jicha ab der kommenden Saison als Co-Trainer zu uns stößt", sagt THW-Trainer Alfred Gislason im exklusiven Interview mit den Kieler Nachrichten, das am morgigen Samstag erscheinen wird. Jicha gewann mit den Kielern neben sieben deutschen Meisterschaften auch zwei Mal die Champions League, bevor er 2015 zum FC Barcelona wechselte und dort dann im August aufgrund seiner Verletzungen in diesem August sein Karriereende erklärte. Die viel spekulierte Rückkehr zum THW Kiel in neuer Funktion scheint sich nun weiter zu konkretisieren.

"Filip Jicha war ein überragender Spieler und eine überragende Persönlichkeit. Traurig ist es vor allem, wenn er wegen solcher Verletzungen aufhören muss", hatte Alfred Gislason im August nach dem offiziellen Abschied Jichas erklärt und angefügt, dass sich Filip Jicha in seiner Zeit beim THW Kiel geopfert habe und der Verein ihm dankbar sein müsse. "Er hat für den THW immer alles gegeben und hat viel für unseren Sport geleistet", so der Coach des THW vor vier Monaten - in der Folge wurde viel über eine Rückkehr in neuer Funktion spekuliert.

"Vom Charakter und Kopf her ist er ein Mensch, der auch als Cheftrainer arbeiten kann. Er würde auf jeden Fall ein guter Trainer werden", so Gislason damals. In der Folge verdichteten sich die Spekulationen und scheinen sich nun endgültig zu bestätigen. Wenn der, von Gislason gegenüber den Kieler Nachrichten bestätigte, Plan des THW aufgeht, wird der Isländer dem früheren Welthandballer bei dessem ersten Schritt in der Trainerkarriere als Lehrmeister zur Seite stehen.

Der 35-Jährige Tscheche, der seine Karriere bei Dukla Prag begann und über den schweizerischen Club TSV St. Otmar St. Gallen zunächst zum TBV Lemgo und dann zum THW Kiel wechselte, bevor er 2015 nach Barcelona ging, gewann in 17 Jahren nahezu alle großen Vereinstitel: 2010 und 2012 gewann der Rückraumspieler mit dem THW Kiel die Champions League, 2011 den IHF Super Globe. Neben sieben deutschen Meisterschaften und fünf Pokalsiegen holte Jicha mit dem FC Barcelona das Double in Spanien sowie mit dem TBV Lemgo 2006 den EHF-Pokal. Mit der tschechischen Nationalmannschaft qualifizierte er sich mehrfach für Endrunden der Europa- und Weltmeisterschaft und wurde bei der EM 2010 nicht nur Torschützenkönig sondern auch wertvollster Spieler - im gleichen Jahr wurde er auch zum zweiten Mal Handballer des Jahres in Deutschland und Welthandballer.

Handballecke.de Diskutieren Sie direkt im Forum mit!



Meistgelesen:

EURO 2018:


» News und Übersicht
» Spielplan u. Tabellen
» Livestream und TV-Infos


Lesen Sie auch: