News sendenPDF öffnen

18.06.2017 18:52 Uhr - Asobal - chs

Budgetreduzierung: La Rioja droht Sturz aus der Spitzengruppe

Beim spanischen Spitzenclub Naturhouse La Rioja muss das Budget reduziert werden. Trainer Javier Gonzalez rechnet künftig nur noch mit einem "Mittelfeldplatz" in der Liga Asobal.

Bei den Personalplanungen sucht man derzeit noch einen Torhüter und einen neuen Kreisläufer, nachdem Inaki Pecina zu Aix en Provence gewechselt ist. Präsentieren konnte man hingegen schon drei Neuzugänge.

Pablo Paredes kommt als neuer Halblinker von BM Sinfin zum langjährigen Spitzenteam. Ebenfalls im Rückraum ist Juan Del Arco heimisch, der zuletzt beim französischen Erstligisten US Ivry spielte. Ebenfalls in der LNH, bei US Creteil, spielte Spielmacher Juan Castro.

Mit dem Trio sollen die Abgänge von Abwehrchef Victor Vigo (Guadalajara) und Haniel Langaro (Dunkerque) kompensiert werden. Das Team verlassen haben auch Kreisläufer Javi Garcia (Guadalajara), Torhüter Richard Kappelin (IFK Kristianstad) und Rechtsaußen Albert Rocas (Ziel unbekannt).

Aus dem aktuellen Kader verbleiben Torhüter Gurutz Aguinagalde, die Linksaußen Angel Fernandez und Miguel Sanchez, Rechtsaußen Javier Munoz, Kreisläufer Ruben Garabaya, die Rückraumspieller Lazar Kukic, Carlos Molina, Imanol Garciandia und Angel Montoro.

La Rioja bemüht sich um eine Wildcard um die Teilnahme an der EHF Champions League. "Es gibt Firmen, die uns gesagt haben, dass sie uns sponsern, wenn wir in der Champions League spielen", so Trainer Gonzalez auf einer Pressekonferenz.

Handballecke.de Diskutieren Sie direkt im Forum mit!


Meistgelesen:



Lesen Sie auch: