News sendenPDF öffnen

08.04.2017 08:50 Uhr - 3. Liga Süd - PM Großsachsen

Großsachsen vor schwieriger Aufgabe in Fürstenfeldbruck

Am kommenden Samstag reisen die "Saasemer" vor die Tore Münchens nach Fürstenfeldbruck. Eigentlich ein Topspiel, wenn da nicht die "Passaffäre" des TuS FFB wäre. Den "Panthern" wurden am grünen Tisch, wegen des Einsatzes eines nicht spielberechtigten Spielers, 13 Punkte abgezogen und so stehen die Bayern nicht auf Platz 5, sondern kurz vor der Abstiegszone auf Platz 13 der Tabelle. Auf Facebook wird das Spiel gegen den TVG als "Matchballspiel" angekündigt, denn siegt man gegen Großsachsen und verliert die SG Pforzheim/Eutingen zeitgleich in Horkheim hat man den Klassenerhalt trotz des 13 Punkte Abzugs eingetütet. Angepfiffen wird das Spiel um 19.30 Uhr.

Zuhause ist der TuS eine Macht das musste zuletzt auch das Spitzenteam aus Horkheim anerkennen. Vergangenes Wochenende siegten die Bayern beim HC Oppenweiler mit 31:27. Die Mannschaft von Trainer Martin Wild ist also gut drauf und möchte gegen Großsachsen den Sack in Sachen Klassenerhalt endgültig zu machen. Im Hinspiel siegte der TVG nach spannenden 50 Minuten am Ende noch deutlich mit 32:25 (16:15). Ein Umstand der TuS Trainer Martin Wild nicht geschmeckt haben dürfte, denn weder er noch ein Spieler oder Verantwortlicher erschien im Anschluss zur Pressekonferenz.

TVG-Trainer Stefan Pohl konzentriert sich auf das Sportliche: "Das wird eine verdammt schwierige Aufgabe. Wir brauchen eine Leistung wie zuletzt gegen die TGS Pforzheim sonst wird das nichts. FFB deckt zumeist sehr offensiv und stellt die Gegner immer wieder vor neue Aufgaben. Das wird schwierig, aber nicht unmöglich."

Handballecke.de Diskutieren Sie direkt im Forum mit!

Männer · 3. Liga Süd · Saison 2016/2017
27. Spieltag · 08.04.2017 · 19:30 Uhr
TuS Fürstenfeldbruck33:28
Germ. Großsachsen
· Zuschauer : 620
Torschützen: -
Siebenmeter: -
Zeitstrafen: -
Rot: -
Torschützen: -
Siebenmeter: -
Zeitstrafen: -
Rot: -

Meistgelesen:



Lesen Sie auch:

Es sind keine News vorhanden.