News sendenPDF öffnen

24.09.2017 10:26 Uhr - HLA - Handball Liga Austria - PM spusu HLA

HLA: Krems und Fivers bleiben an der Spitze

Jakob JochmannJakob Jochmann
Quelle: Zierlinger, HLA
In der Neuafulage des Cupfinales von 2017 konnte der HC Fivers WAT Margareten erneut die Oberhand behalten. Die HSG Graz musste sich dem Cuspieger und Vize-Meister vor Heimpublikum mit 26:28 beugen. Im zweiten Samstagsspiel der 4. Runde der spusu Handball Liga Austria drehte der Moser Medical UHK Krems einen 12:13-Pausenrückstand gegen die Sparkasse Schwaz Handball Tirol in einen 28:27-Heimsieg. Die Fivers bleiben dank des Auswärtserfolges das letzte ungeschlagene Team der neuen spusu HLA-Saison. Gemeinsam mit Krems, dem Alpla HC Hard und der SG Insignis Handball Westwien, liegt man mit sechs Punkten an der Tabellenspitze.

Dramatik pur in der spusu-HLA Begegnung Moser Medical UHK Krems gegen Sparkasse Schwaz Handball Tirol. Ein ausgeglichenes und kampfbetontes Match ging Sekunden vor Schluss mit 28:27 an Krems, die Schwazer Gäste verließen nach großem Kampf punktelos die Wachau. "Ich gratuliere den Kremser Spielern zu diesem Sieg heute und wünsche dem Gastgeber einen guten Verlauf der weiteren Saison", erklärte Tirols Coach Raul Santos.

Jakob Jochmann von Moser Medical UHK Krems befand: "Ich freu mich natürlich riesig über diese zwei Punkte und über meine Partie. Ich hab für meine Verhältnisse gut gespielt und freu mich einfach, dass wir diese zwei Punkte gewinnen konnten. Ich glaube es war heute der Wille zu gewinnen ausschlaggebend, wir haben ja Tobi schon ganz früh verloren und konnten Dank einer überragenden Leistung als Team schlussendlich gewinnen."

Die HSG Graz verlor das vierte Spiel in der spusu Handball Liga Austria nach hartem Kampf gegen die Fivers aus Margareten mit 26:28. Michael Schweighofer, Obmann HSG Graz, erläuterte: "Ich habe nicht viel Unterschied gesehen, unsere Mannschaft hat alles gegeben. Wir sind sehr unzufrieden und haben viele Entscheidungen der Schiedsrichter nicht verstanden. Das ist kurz nach Ende des Spiels schwer zu verdauen, eigentlich braucht so eine große Mannschaft wie die Fivers so einen Sieg nicht."

Handballecke.de Diskutieren Sie direkt im Forum mit!


Meistgelesen:



Lesen Sie auch: