News sendenPDF öffnen

18.11.2017 12:17 Uhr - HLA - Handball Liga Austria - PM spusu HLA, red

Insignis Westwien feiert wichtigen Heimsieg gegen Bruck

Sebastian FrimmelSebastian Frimmel
Quelle: WESTWIEN/Pucher
Die SG Insignis Handball Westwien feierte im BSFZ Südstadt am gestrigen Freitagabend einen wichtigen 34:26-Heimsieg gegen den HC Bruck. Mit diesem Erfolg bleiben die Westwiener dem Leader-Duo Hard und Fivers auf den Fersen und weiter auf Platz drei.

Die "Glorreichen Sieben", wie sich das Westwiener Team nennt, starteten wie erhofft in dieses wichtige Heimspiel. Von Beginn an konzentriert mit einer aggressiven Deckung konnten die Gastgeber in den ersten zehn Minuten gleich eine 9:3-Führung herausspielen. Dann fanden die Gäste aus Bruck immer besser ins Spiel, kamen bis zur Mitte der ersten Halbzeit beim 11:9 sogar auf minus zwei heran. Diesen Vorsprung konnten die Westwiener aber weiter verteidigen und mit einer guten Schlussphase vor der Pause noch einmal ausbauen, die Hausherren gingen mit einem 17:13 in die Kabine.

In Halbzeit zwei hatte Weszwien dann anfangs ein wenig schwerer zu kämpfen. Zwar konnte man den Vorsprung vorerst noch kurzzeitig halten, doch bereits nach wenigen Minuten hatten die Brucker den minus vier Rückstand aufgeholt und konnten erstmals in diesem Spiel zum 19:19 ausgleichen, das Spiel war wieder offen. Doch Head Coach Hannes Jón Jónsson nahm rechtzeitig das Time Out und brachte die Mannschaft wieder auf Kurs.

Wilhelm Jelinek sorgte für das abermalige plus drei zum 22:19, Viggo Kristjansson legte einen Doppelpack nach zum 24:20 und Matthias Führer traf zur wieder komfortablen plus fünf-Führung innerhalb von zehn Minuten. Danach war die Gegenwehr von Bruck nahezu aufgebraucht, zu viel Kraft hatte die Aufholjagden gekostet, Insignis Westwien konnte den Sieg mit einer konzentrierten Leistung nach Hause spielen. Am Ende feierten die "Glorreichen Sieben" einen wichtigen 34:26-Heimsieg gegen den HC Bruck.

In der Tabelle bleiben die Gastgeber auf Platz drei und hat Boden auf die beiden Leader Alpla HC Hard und HC Fivers WAT Margareten gut gemacht, da die Fivers in Krems eine unerwartete Niederlage kassieren. Kommenden Mittwoch bestreitet Westwien das ÖHB-Cup-Achtelfinale: ab 19:30 Uhr ist man auswärts beim UHC Erste Bank Hollabrunn zu Gast. In der spusu Handball Liga Austria geht es am Samstag zu Hause gegen den HC Linz AG weiter.

Günther Schöberl, Trainer HC Bruck, erkärte: "Wir sind einfach nicht stabil genug und haben uns heute zu sehr mit dem Schiedsrichter beschäftigt und am Schluss einfach den Kopf verloren." Westwiens Sebastian Frimmel befand: "Wir haben heute sicher nicht immer zu hundert Prozent konzentriert gespielt, haben zu viele Fehler begangen, aber trotzdem mit acht Toren gewonnen. Es haben alle Einsatzzeiten bekommen, das ist sicher wichtig, da wir die Kräfte für die zwei Spiele nächste Woche gut verteilt haben."

SG Insignis Handball Westwien vs. HC Bruck 34 : 26 (17:13)

SG Insignis Handball Westwien:
Sebastian Frimmel (9), Viggo Kristjansson (8), Matthias Führer (4), Julian Pratschner (4), Olafur Ragnarsson (3), Julian Schiffleitner (3), Philipp Seitz (2), Wilhelm Jelinek (1)

HC Bruck:
Alexander Fritz (9), Martin Breg (4), MIrnes Mavric (4), Andras Nagy (3), Thomas Zangl (2), Berat Mahmutaj (2), Lucijan Fizuleto (1), Paul Offner (1)

Handballecke.de Diskutieren Sie direkt im Forum mit!

Männer · HLA - Handball Liga Austria · Saison 2017/2018
12. Spieltag · 17.11.2017 · 20:00 Uhr
SG Insignis Westwien34:26
HC Bruck
Torschützen: -
Siebenmeter: -
Zeitstrafen: -
Rot: -
Torschützen: -
Siebenmeter: -
Zeitstrafen: -
Rot: -

Meistgelesen:



Lesen Sie auch: