News sendenPDF öffnen

30.06.2017 10:26 Uhr - DHB-Pokal - PM Springe

Springe nimmt Heimrecht wahr - HBL erteilt Ausnahmegenehmigung

Die Handballfreunde können zuhause spielenDie Handballfreunde können zuhause spielen
Quelle: Stefan Luksch
Die erste Runde des DHB-Pokals hat den Handballfreunden Springe um Torjäger Tim Otto mit dem Bundesligavierten Füchse Berlin ein überaus attraktives Los beschert.

Im zweiten Spiel der Turniergruppe trifft Zweitligist HSG Nordhorn-Lingen auf den Zweitligaabsteiger HC Empor Rostock. Als klassentiefstes Team der vier teilnehmenden Mannschaften haben die Springer Heimrecht und werden die Rolle als Gastgeber auch übernehmen.

HF-Pressesprecher Jens Buchmeier: "Wir freuen uns riesig auf die Füchse Berlin mit Silvio Heinevetter, Hans Lindberg, Paul Drux, Fabian Wiede und vielen anderen Stars. Mit der HSG Nordhorn-Lingen und dem HC Empor Rostock können wir unseren Fans in eigener Halle ein attraktives Teilnehmerfeld präsentieren."

Mit einer Ausnahmegenehmigung der DKB Handball-Bundesliga finden die drei Turnierspiele in der Sporthalle am Schulzentrum Süd in Springe statt.

Spielplan:

Samstag, 19.08.2017
15.00 Uhr Spiel 1: HC Empor Rostock - HSG Nordhorn/Lingen
18.00 Uhr Spiel 2: Füchse Berlin - HF Springe

Sonntag 20.08.2017
15.00 Uhr Finale: Sieger Spiel 1 - Sieger Spiel 2

Handballecke.de Diskutieren Sie direkt im Forum mit!


Meistgelesen:



Lesen Sie auch: