News sendenPDF öffnen

18.06.2017 12:28 Uhr - Beachhandball - jun

Konzentration auf Bronze: DHB-Teams scheiden im Halbfinale der Beach-EM aus

Das deutsche Team - hier Felix Molsner - bot Spanien stark Paroli und musste sich erst im Shoot Out geschlagen gebenDas deutsche Team - hier Felix Molsner - bot Spanien stark Paroli und musste sich erst im Shoot Out geschlagen geben
Quelle: jun
Der Traum vom Finale ist ausgeträumt, doch die Köpfe in den Sand stecken müssen die beiden Nachwuchsmannschaften des Deutschen Handballbundes in Zagreb trotzdem nicht. Sowohl die Mädchen als auch die Jungen verkauften sich im Semifinale der Beachhandball-Europameisterschaften teuer und mussten sich jeweils erst im Shoot Out geschlagen geben. Die Konzentration richtet sich nun auf die Bronzemedaillen. Um 14 Uhr treten die Mädchen im kleinen Finale gegen Ungarn an, um 15 Uhr sind die Jungen gegen Russland gefordert.

Es waren zwei ebenso hochspannende wie hochklassige Spiele, welchen die deutschen Beachhandball-Talente auf dem Center Court zeigten. Gegen den amtierenden U16-Europameister Spanien bot die männliche U17 im ersten Durchgang eine ganz starke Leistung und holte sich den ersten Satz mit 15:14. Die zweite Halbzeit holte sich Spanien mit 19:17, sodass es ins Shoot Out ging. Hier entschied ein Fehlwurf des DHB-Teams über den Sieg. Bester Werfer der deutschen Auswahl war Felix Karle (13) vor Emil Paulik (10).

"Das ist verdammt ärgerlich - knapper kann man gar nicht verlieren", ärgerte sich Konrad Bansa anschließend und bilanzierte: "Die erste Halbzeit können wir klar gestalten und gewinnen verdient, im zweiten Durchgang waren wir dann von Anfang an hinten dran und haben den Turnover nicht geschafft. Im Penalty ist es dann halt eine Parade, die entscheidet."

Er zeigte sich trotz des Ausscheidens stolz auf seine Mannschaft. "Die Jungs haben alles gegeben und waren voll da. Ich kann niemandem etwas vorwerfen, wir waren auf den Punkt fit", lobte Bansa. "Es ist natürlich todtraurig für die Jungs, so zu verlieren, daher sind sie im Moment am Boden zerstört. Daran sieht man, wie viel Leidenschaft und Energie die Jungs reinstecken."

Ebenfalls mit viel Leidenschaft agierte die weibliche DHB-Auswahl. Das Team von Alexander Novakovic und Hannes Degenhardt traf im Halbfinale ebenfalls auf den amtierenden U16-Europameister - und zwang die Niederlande nach einem verlorenen ersten Satz (12:13) mit einem 14:10 im zweiten Durchgang ins Shoot Out. Dort bewiesen die Niederländerinnen dann die besseren Nerven und siegten mit 7:4. Beste Werferinnen der deutschen Mannschaft waren Amelie Möllmann und Isabel Kattner mit je neun Punkten.

Novakovic fand trotz der Niederlage nur lobende Worte: "Das war ein Mega-Spiel, absolut gigantisch", zeigte sich der Trainer begeistert. "Unser taktischer Plan ist zu 100 Prozent aufgegangen und was wir uns vorgenommen haben, ist eingetreten. Wir sind super stolz, in welch kurzer Zeit die Mannschaft auf dieses Level gekommen ist."

In der Vorrunde hatte es gegen die Niederlande noch eine klare Pleite gegeben, nun schnupperte man schon einmal am Sieg. "Wir waren taktisch am Limit, aber in der ein oder anderen Situation vielleicht noch nicht handlungsschnell genug", analysierte Novakovic. "Spielerisch waren wir aber die bessere Mannschaft."

Nun geht es für die DHB-Talente noch um die Bronzemedaille. Die Mädchen treffen um 14 Uhr auf Ungarn, die Jungen um 15 Uhr auf Russland. "Es wird wie in der Vorrunde ein offenes Spiel", erwartet Novakovic einen engen Fight. Auch Bansa erwartet noch einmal vollen Einsatz seiner Mannschaft. "Wir müssen uns mit dem dritten Platz belohnen", so der Coach. "Auch die Bronzemedaille wäre für uns Gold wert."

Die Europameisterschaften der U17 werden vom 16. bis 18. Juni am Jarun Lake in Zagreb ausgetragen. Das Finale der Mädchen findet am heutigen Sonntag um 16 Uhr statt, das Finale der Jungs um 17 Uhr. Nach einem Ruhetag geht es dann am Dienstag mit der Senioren-EM weiter, wo Deutschland mit Männern und Frauen vertreten sein wird.

Ergebnisübersicht

Europameisterschaft männliche U17

Gruppenphase der männlichen U17 des DHB

Deutschland vs. Ukraine          2:1 (11:13, 22:13, 8:4)
Deutschland vs. Serbien          2:0 (19:8, 14:13)
Schweiz     vs. Deutschland      0:2 (11:21, 7:20)
Spanien     vs. Deutschland      2:0 (17:16, 16:14)

Viertelfinale

Spanien     vs. Italien          2:1 (22:19, 19:21, 8:6)
Kroatien    vs. Ungarn           1:2 (17:21, 20:15, 16:18)
Portugal    vs. Russland         0:2 (12:26, 20:23)
Deutschland vs. Polen            2:0 (24:16, 25:21)

Halbfinale

Spanien     vs. Deutschland      2:1 (14:15, 19:17, 9:8)
Ungarn      vs. Russland         2:0 (16:11, 18:16)

Spiel um den dritten Platz
Deutschland vs. Russland         15:00 Uhr

Finale
Spanien     vs. Ungarn           17:00 Uhr

Europameisterschaft weibliche U17

Gruppenphase der weiblichen U17 des DHB

Deutschland vs. Polen            2:0 (24:6, 22:20)
Ukraine     vs. Deutschland      2:1 (20:26, 23:19, 5:2)
Ungarn      vs. Deutschland      2:0 (16:14, 27:26)
Niederlande vs. Deutschland      2:0 (21:15, 25:10)
Deutschland vs. Rumänien         2:0 (26:14, 24:22)

Viertelfinale

Russland    vs. Deutschland      1:2 (14:22, 22.20, 2:5)
Niederlande vs. Litauen          2:0 (19:14, 18:12)
Portugal    vs. Rumänien
         2:1 (22:19, 16:19, 10:8)
Ungarn      vs. Spanien
         2:1 (18:20, 18:14, 8:5)

Halbfinale

Niederlande vs. Deutschland      2:1 (13:12, 10:14, 7:4)
Portugal    vs. Ungarn
           2:0 (19:18, 25:22)

Spiel um den dritten Platz
Deutschland vs. Ungarn           14:00 Uhr

Finale
Niederlande vs. Portugal         16:00 Uhr


Handballecke.de Diskutieren Sie direkt im Forum mit!


Meistgelesen:



Lesen Sie auch: