News sendenPDF öffnen

28.06.2017 14:20 Uhr - Weltmeisterschaft - PM DHB, red

WM 2019: DHB wählt vier Spielorte in Deutschlands größten Städten aus

Präsentation der WM-SpielortePräsentation der WM-Spielorte
Quelle: etb
Dansk Håndbold Forbund und Deutscher Handballbund haben an diesem Mittwoch bei einer gemeinsamen Pressekonferenz in Berlin die Spielorte der von beiden Verbänden in Kooperation auszurichtenden Männer-Weltmeisterschaft 2019 vorgestellt. An insgesamt sechs Orten werden Partien ausgetragen, vier davon in Deutschland.

Berlin wird am 10. Januar 2019 das Eröffnungsspiel mit der deutschen Nationalmannschaft erleben. Schauplätze der WM in Dänemark sind Kopenhagen und Herning. In Herning werden am 27. Januar die Medaillenspiele stattfinden. Die deutsche Handball-Nationalmannschaft wird ihre Vorrunde in Berlin bestreiten und im Falle der sportlichen Qualifikation nach Köln umziehen. Die Vorrunde ohne deutsche Beteiligung findet in München statt. Für die Halbfinals ist Hamburg die vorgesehene Bühne.

"Mit Deutschland und Dänemark als Ausrichtern der Männer-WM 2019 wird dieses Turnier reich an Tradition sein, aber auch zahlreiche Innovationen präsentieren", sagte Dr. Hassan Moustafa, Präsident der Internationalen Handball-Föderation. "Beide Nationen sind erfahren in der Organisation von Großereignissen und werden bestens auf ihre nächste Herausforderung vorbereitet sein. Ich bin sicher, dass Handball-Fans aus aller Welt bei der WM 2019 erneut von unserem Sport fasziniert sein werden."

"Ich bin sehr erfreut, dass wir in Zusammenarbeit mit Deutschland die Handball-Weltmeisterschaft 2019 der Männer ausrichten. Unsere Jyske Bank Boxen in Herning ist bereit, Fans aus ganz Dänemark willkommen zu heißen - diesmal zusammen mit der Royal Arena in Kopenhagen, Dänemarks neuer Multifunktionsarena. Dänemark ist eine große Handball-Nation mit Multifunktionsarenen im Osten und Westen", sagt Jan Kampman.

Der Vizepräsident des Dansk Håndbold Forbund weiter: "Wir erwarten, eine der größten Meisterschaften auf dänischem Boden auszurichten. Ich bin mir sicher, dass Dänen aus dem ganzen Land an der Party teilnehmen werden - sowohl in den Arenen und den umgebenden Städten als auch als Zuschauer daheim. Deutschland ist unser Nachbarland. Wenn die dänische Mannschaft jenseits der Landesgrenze spielt, bin ich mir sicher, dass viele Fans folgen werden, um das Team zu unterstützen."

"Das Präsidium des Deutschen Handballbundes hat sich einstimmig für Berlin, München, Köln und Hamburg und damit die vier größten deutschen Städte entschieden. Wir geben dem Handball große Bühnen und folgen in der Turnierplanung der Philosophie, unseren Sport von Süd nach Nord zu präsentieren", sagte Andreas Michelmann, Präsident des Deutschen Handballbundes. "Damit kommen wir unserem Partner Dänemark im Laufe der WM so nah wie möglich und schaffen einen auch für die teilnehmenden Teams optimalen Rahmen. Zudem sind wir davon überzeugt, mit großem Zuschauerzuspruch einen wirtschaftlichen Erfolg ermöglichen zu können."

Die WM 2019 wird mit neuem Modus ausgetragen: Auf vier Vorrundengruppen à sechs Mannschaften folgen zwei Hauptrundengruppen mit ebenfalls sechs Mannschaften. Die besten beiden Teams jeder Gruppe erreichen das Halbfinale. "Die klare Struktur des Wettbewerbs und die Möglichkeit, den Event leichter zu planen, wird für einen smarten Ablauf in den Spielorten sorgen", sagt Moustafa. "Nicht nur die Teams werden von diesem Modus profitieren, sondern auch die Medien, Zuschauer und lokalen Organisatoren."

"Mit Royal Arena Kopenhagen (13.500 Zuschauer), Jyske Bank Boxen Herning (15.000), Mercedes-Benz Arena Berlin (14.800), Olympiahalle München (12.000), LANXESS Arena Köln (19.250) und Barclaycard Arena Hamburg (13.300) haben DHF und DHB eine beeindruckende Auswahl getroffen. Inklusive des President`s Cups umfasst der Spielplan insgesamt 96 Partien", so der DHB in seiner Pressemeldung.

Die Spielorte im Überblick:

Kopenhagen:
Royal Arena - Kapazität: 13.500 Zuschauer

Herning:
Jyske Bank Boxen - Kapazität: 15.000 Zuschauer - Handball-Erfahrung: 2010 EHF Women´s Euro, 2014 EHF Men´s Euro, 2015 IHF Women´s Handball World Championship

Berlin:
Mercedes-Benz Arena - Kapazität: 14.800 Zuschauer - Programm: Eröffnungsspiel und Vorrunde mit Deutschland

München:
Olympiahalle - Kapazität: 12.000 Zuschauer. - Handball-Erfahrung: HBL-Supercup 2005 bis 2012. - Programm: Vorrunde ohne Deutschland

Köln:
LANXESS Arena - Kapazität: 19.250 Zuschauer - Handball-Erfahrung: 2007 IHF Men"s Handball World Championship (Final Round), EHF Champions League Final Four (seit 2010) - Programm: Hauptrunde und President"s Cup

Hamburg:
Barclaycard Arena - Kapazität: 13.300 Zuschauer. - Handball-Erfahrung: HSV Hamburg (2002 bis 2016), Final4 DHB-Pokal (seit 2003), 2007 IHF Men´s Handball World Championship, 2017 IHF Women´s Handball World Championship (Finalrunde) - Programm: Halbfinals



Lesen Sie auch:

DHB-Präsident Andreas Michelmann





Handballecke.de Diskutieren Sie direkt im Forum mit!


Meistgelesen:



Lesen Sie auch: