News sendenPDF öffnen

26.09.2017 19:49 Uhr - Weltmeisterschaft - dpa, dsc

"Priorität in Schlüsselmärkten" - IHF will Weltmeisterschaften im Free-TV

Der Handball-Weltverband IHF befürwortet die Ausstrahlung der Männer-Weltmeisterschaften 2019 und 2021 im frei empfangbaren Fernsehen. "Free-TV-Präsenz ist eine Priorität in Schlüsselmärkten wie Deutschland", sagte IHF-Marketing-Chef Luc Weber dem am Mittwoch erscheinenden Magazin Sport Bild.

"Dieser Punkt wurde in der neuen Rechte-Ausschreibung betont, weil wir so viele Menschen wie möglich erreichen wollen. Wenn es möglich und wirtschaftlich sinnvoll ist", erklärte Weber. Von Seiten der IHF wurde der Vergabeprozess für die nächste Periode bereits gestartet, bis zum 30. September sind potenzielle Partner zu einem Angebot aufgefordert.

Die Männer-Weltmeisterschaften 2015 und 2017 waren nicht im Free-TV zu sehen, hinter der Übertragung der im Dezember in Deutschland ausgetragenen Frauen-WM steht weiterhin ein Fragezeichen. Die Spiele der WM 2015 waren in Deutschland bei Sky im Pay-TV und die von der WM in diesem Januar bei der Deutschen Kreditbank (DKB) im Internet gezeigt worden.

Rechte-Inhaber beIN Sports hatte einen Verkauf der TV-Rechte an Free-TV-Sender wie ARD und ZDF blockiert. Das Unternehmen habe für die Rechte Geld bezahlt und müsse dieses auch wieder hereinholen, hatte IHF-Präsident Hassan Moustafa im Januar das Vorgehen des Rechteinhabers verteidigt.

Bei den Verhandlungen hatte die IHF im Jahr 2013 augenscheinlich Details wie die Rechtesituation im auch wirtschaftlichen wichtigen deutschen Fernsehmarkt außer Acht gelassen. Rechteinhaber BeIN Sports setzt technische Anforderungen, um einen Empfang im Ausland zu verhindern. So sollen TV-Stationen in anderen Ländern geschützt werden, die das TV-Signal beispielsweise hinter einer Bezahlschranke anbieten. Dies ist aus Sicht der deutschen Sender nicht möglich, da bei der Ausstrahlung über Satellit das TV-Signal von ARD und ZDF beispielsweise nicht verschlüsselt wird. Die kommende Europameisterschaft der Männer (12. bis 28. Januar in Kroatien) wird von ARD und ZDF übertragen.

Handballecke.de Diskutieren Sie direkt im Forum mit!


Meistgelesen:



Lesen Sie auch: