News sendenPDF öffnen

05.01.2018 09:49 Uhr - Europameisterschaft - chs

Golden League: Frankreich mit klarem Sieg über Norwegen

Starke Leistungen: Bjarte Myrhol und Vincent GerardStarke Leistungen: Bjarte Myrhol und Vincent Gerard
Quelle: FFHandball/S.Pillaud
Zum Auftakt der Golden League in Rouen hat Weltmeister Frankreich Vizeweltmeister Norwegen mit 32:27 (15:10) bezwungen. Sieggarant war Torhüter Vincent Gerard, der am Ende auf 25 Paraden kam und eine Fangquote von 48 Prozent aufwies. Die meisten Tore erzielte Debütant Raphael Caucheteux mit sechs Toren, bei Norwegen konnten Bjarte Myrhol und Kristian Bjørnsen je neun Tore erzielen.

LNH-Rekordtorschütze Raphael Caucheteux durfte in seinem ersten Länderspiel gleich von Beginn an spielen und der Linksaußen setzte nach einem Foul an Nicolas Tournat auch gleich vom Strich den ersten Treffer der Partie. Norwegen hatte vor allem zu Beginn mit dem Ausfall von Spielmacher Sander Sagosen zu kämpfen, erst nach fünf Minuten konnte Espen Lie Hansen zum 4:1 verkürzen.

Den Hausherren gelang es in der Folgezeit den Vizeweltmeister auf Abstand zu halten, Schlussmann Vindent Gerard hatte zur Halbzeit beim Stand von 15:10 schon seine vierzehnte Parade zu Buche stehen. Auf der Gegenseite kam Torbjørn Bergerud auf zehn gehaltene Bälle.

In Halbzeit zwei erwischen die Franzosen wieder den besseren Start, setzen sich auf 18:11 ab und Gerards Fangquote lag zu diesem Zeitpunkt mit 17 Paraden bei 61 Prozent. Norwegen bewies Moral und konnte beim 19:15 (37.) zumindest den alten Abstand wieder herstellen. In Schlagdistanz kamen die Skandinavier allerdings nicht mehr.

"Wir waren zuhause und zudem wollten wir ein anderes Gesicht zeigen, als beim letzten Mal Ende Oktober", so Adrian Dipanda. "Der beste Weg, um das sicherzustellen ist es hart zu spielen und zu tun, was man tun muss." "Ich bin 32 Jahre und es ist lange her, dass ich mit einem Kloß im Magen gespielt habe. Gleichzeitig ist das aber besser, als zu entspannt zu sein", so Debütant Caucheteux.

Nationaltrainer Didier Dinart erklärte daraufhin: "Raphael Caucheteux ist ein guter Siebenmeterschütze, er macht das gut in der LNH und ich sehe nicht, warum er das auch auf dem internationalen Niveau nicht auch kann. Er ist nicht umsonst der beste Torschütze der LNH."

Frankreich: Gérard (25 Paraden)
Lenne (1), Remili (1), Mem (2), N. Karabatic (5), Mahé (3), N´Guessan (1), Abalo (3), Sorhaindo (2), Claire (1), Dipanda (1), Porte (3), Tournat (3), Caucheteux (6/6)

Norwegen: Bergerud (17 P.), Christensen (1/1 P.)
Hykkerud, Myrhol (9), Tønnesen (4/1), Jøndal (2), Bjørnsen (9/1), Gullerud, Sørheim, O´Sullivan (1), Reinkind (1), Abelvik Rød, Lie Hansen (1)

Handballecke.de Diskutieren Sie direkt im Forum mit!

Männer · Europameisterschaft · Saison 2017/2018
1. Spieltag · 12.01.2018 · 20:30 Uhr
Frankreich32:31
Norwegen
Sportcenter Porec · Zuschauer : 3600

Torschützen: Mahé (8/4), Guigou (5), Karabatic (4), Abalo (4), Mem (3), Dipanda (2), Porte (2), Tournat (2), Sorhaindo (1), N´Guessan (1),
Siebenmeter:4 / 4
Zeitstrafen:2
Rot:
Torschützen: Tønnesen (7), Bjørnsen (6/1), Myrhol (5), Jøndal (4), Sagosen (3), Johannessen (3), Tangen (1), Gullerud (1), O´Sullivan (1),
Siebenmeter:1/2
Zeitstrafen:3
Rot:

Meistgelesen:

EURO 2018:


» News und Übersicht
» Spielplan u. Tabellen
» Livestream und TV-Infos


Lesen Sie auch: