News sendenPDF öffnen

13.01.2018 12:10 Uhr - Europameisterschaft - chs

Euro 2018: Gruppe D Zwei Favoriten und zwei hoffnungsvolle Außenseiter

Anders ZachariassenAnders Zachariassen
Quelle: Ingrid Anderson-Jensen
Amtierender Vizeeuropameister Spanien und Olympiasieger Dänemark gelten als große Favoriten auf den Gruppensieg, dahinter wollen Tschechien und Ungarn ihre Chance um den Hauptrundeneinzug.


» Livestream von der EURO 2018


Für den Titelgewinn reichte es bei Spanien bein einer Europameisterschaft bislang noch nicht. Viermal zogen die Iberer bereits ins Endspiel ein, viermal unterlag man - zuletzt vor zwei Jahren gegen die damals noch von Dagur Sigurdsson trainierten Bad Boys. Auch Spanien hat seinen Chefcoach mittlerweile gewechselt, Jordi Ribera hat nach den Olympischen Spielen übernommen. In der Rekordliste wird Spielmacher Raul Entrerrios seinen Bruder Alberto im Laufe der Vorrunde überholen. Raul hat derzeit 43 EM-Partien bestritten, sein Bruder 44.

Olympiasieger Dänemark konnte 2008 und 2012 triumphieren und damit seine größten Erfolge feiern. Nationaltrainer Nikolaj Jacobsen setzt auf viel Bundesligaerfahrung, isngesamt zwölf HBL-Profis schafften den Sprung in den 17er Kader, hinzu kommen auch noch die PSG-Stars Mikkel Hansen und Henrik Møllgaard. Schwachstelle im dänischen Spiel könnte der rechte Rückraum werden, wo Jacobsen mit Kirkeløkke (GOG) und Balling (Holstebro) auf Spieler aus der heimischen Liga setzen muss.

Tschechiens Nationaltrainer Jan Filip führt derzeit mit 31 Einsätzen bei Europameisterschaften die teaminterne Historie an. Doch der frühere HBL-Profi, der ein Gespann mit Daniel Kubes bildet, könnte bei der Endrunde von Torhüter Martin Galia noch eingeholt werden. Dafür müssten die Tschechen allerdings die Überraschung schaffen und in die Hauptrunde einziehen. Das bislang beste Ergebnis war 1996 der fünfte Platz, in der jüngeren Vergangenheit gelang noch ein achter Platz 2010. Vor zwei Jahren verpasste man hingegen die Endrunde.

Ungarns größter Erfolg bei einer EM liegt ebenfalls lange zurück, Platz 6 bei der Endrunde 1998 gelang den Magyaren. Der Olympiavierte von London 2012 ließ zuletzt mit Rang sieben bei der WM im vergangenen Jahr ein wenig aufhorchen, doch der neue Chefcoach Ljubomir Vranjes soll die Mannschaft nun auch ohne Ikone Laszlo Nagy in die Hauptrunde führen. Spielmacher Gabor Csaszar ist mit 28-EM-Spielen und 97 Toren der erfahrenste Spieler. Zumindest in der Torschützenliste sollte der Regisseur von den Kadetten Schaffhausen an Gergö Ivancsik (103) vorbeiziehen können, für Rang eins bei den EM-Einsätzen müsste der Regisseur hingegen seine Mannschaft schon ins Finalwochenende führen.










» Livestream von der EURO 2018


Handballecke.de Diskutieren Sie direkt im Forum mit!

Männer · Europameisterschaft · Saison 2017/2018
1. Spieltag · 13.01.2018 · 18:15 Uhr
Spanien32:15
Tschechien
Gradska dvorana Varazdin · Zuschauer : 3780

Torschützen: Entrerrios Rodríguez (5), Rivera Folch (5/4), Solé Sala (5), Cañellas Reixach (3), Balaguer Romeu (3), Gurbindo Martínez (2), Dujshebaev Dobichevaeva (2/1), Fernández Pérez (2), Figueras Trejo (2), Aguinagalde Akizu (2), Dujshebaev Dobichevaeva (1),
Siebenmeter:5 / 6
Zeitstrafen:2
Rot:
Torschützen: Kasparek (5), Zdrahala (3/2), Horak (1), Stehlik (1), Hrstka (1), Cip (1), Kasal (1), Zeman (1), Mubenzem (1),
Siebenmeter:2/2
Zeitstrafen:4
Rot:

Meistgelesen:

EURO 2018:


» News und Übersicht
» Spielplan u. Tabellen
» Livestream und TV-Infos


Lesen Sie auch: