News sendenPDF öffnen

17.06.2017 16:42 Uhr - Europameisterschaft - etb

Montenegro löst mit Unentschieden gegen Russland EM-Ticket

Dmitry KovalevDmitry Kovalev
Quelle: sportseye.de
Mit einem 27:27-Unentschieden trennten sich Montenegro und Russland am heutigen Nachmittag im letzten Spiel der EM-Quali. Damit steht Montenegro als Zweiter der Gruppe 6 und dementsprechend auch als Teilnehmer der EURO 2018 fest. Nach dem 16:11-Pausenrückstand kämpfte sich Montenegro zurück ins Spiel und holte sich den entscheidenden Punkt. Für Russland bedeutet das nun das erste Fehlen bei einer EM seit 1994.

Der russischen Mannschaft war in der ersten Halbzeit anzumerken, dass sie alles für die Teilnahme an der EM 2018 in Kroatien tun wollte. In der ersten Halbzeit zeigte sie über weite Strecken eine couragierte Leistung und setzte sich bis zum Pausenpfiff auf 16:11 ab.

Doch in der zweiten Halbzeit präsentierte sich Montenegro deutlich wacher und kam wieder heran. Am Ende stand ein 27:27-Unentschieden zu Buche. Die Russen machten im Verglich schließlich zu viele Fehler, obwohl sie sich im Abschluss sicherer zeigten als ihr Gegner. Beste Werfer der Partie waren Dmitrii Kiselev und Dmitry Kovalev für Russland und Milos Vujovic und Milos Bozovic für Montenegro mit jeweils sechs Treffern.

Diese Punkteteilung genügt Montenegro nach dem 24:24 gegen Russland im Hinspiel für den zweiten Platz der Qualifikationsgruppe 6.

Handballecke.de Diskutieren Sie direkt im Forum mit!

Männer · Europameisterschaft · Saison 2016/2017
6. Spieltag · 17.06.2017 · 14:00 Uhr
Russland27:27
Montenegro
· Zuschauer : 2000
Torschützen: -
Siebenmeter: -
Zeitstrafen: -
Rot: -
Torschützen: -
Siebenmeter: -
Zeitstrafen: -
Rot: -

Meistgelesen:



Lesen Sie auch:

Es sind keine News vorhanden.