News sendenPDF öffnen

13.09.2017 13:20 Uhr - Champions League - fcb

Champions League startet am Donnerstag - Sky überträgt in Pay-TV und Livestream

Am Donnerstag startet die EHF Champions League mit zwei Partien in den Gruppen C und D in die neue Saison. Rechteinhaber der Königsklasse ist Pay-TV-Sender Sky, der alle Partien der deutschen Teilnehmer live überträgt. Fans der Champions League dürfen sich jedoch weiterhin auch über kostenlose Livestreams freuen.

"Begegnungen mit deutscher Beteiligung wird der Anbieter exklusiv und live im Fernsehen übertragen, natürlich auch in HD. Der Höhepunkt der langen Saison - das EHF Final4 - wird im ebenfalls bei Sky gezeigt", fasst der Sender auf seiner Website das Angebot zusammen - und fügt hinzu: "Spiele ohne deutsche Beteiligung können Sie im Live-Stream mit Original-Kommentar verfolgen."

Als erste deutsche Mannschaft greift die SG Flensburg-Handewitt in der Champions League zum Ball. Das Team von Maik Machulla trifft am Samstag, 16.09. (17:30 Uhr) auf Aalborg Handbold. Am Sonntag ziehen dann sowohl der THW Kiel (17:15 Uhr, gegen Paris St. Germain) als auch die Rhein-Neckar Löwen (19:30 Uhr, gegen den FC Barcelona) nach.

Die Partien der nicht-deutschen Teilnehmer der Gruppen A und B wurden bereits in der vergangenen Saison frei empfangbar im Internet gestreamt. "In der Tat bietet Sky auch in dieser Saison diesen zusätzlichen Dienst für Handball-Fans via Livestream an", bestätigte ein Sprecher gegenüber handball-world. Eine Übersicht über die Livestreams wird auf der Website des Senders zu finden sein.

Handballecke.de Diskutieren Sie direkt im Forum mit!

Männer · Champions League · Saison 2017/2018
1. Spieltag · 16.09.2017 · 17:30 Uhr
SG Flensburg-H.30:27
Aalborg Håndbold
Flens-Arena Flensburg (Campushalle) · Zuschauer : 3670

Spielfilm:
1:1 (2.), 3:1 (4.), 5:2 (7.), 6:4 (9.), 6:5 (12.), 8:6 (14.), 8:7 (15.), 8:8 (16.), 9:8 (16.), 10:8 (19.), 10:10 (21.), 11:11 (23.), 12:12 (25.), 12:13 (26.), 13:14 (28.), 13:14 (HZ), 13:16 (32.), 14:16 (32.), 15:18 (34.), 15:19 (35.), 16:20 (37.), 18:21 (38.), 19:23 (41.), 21:23 (44.), 23:23 (46.), 23:24 (48.), 25:24 (51.), 26:24 (53.), 27:24 (56.), 29:26 (59.), 30:26 (59.), 30:27 (60.), 30:27 (EN)

Torschützen: Glandorf(8), Lauge Schmidt(7/5), Steinhauser(6), Jeppsson(3), Toft Hansen(2), Mahé(2), Wanne(2),
Siebenmeter: 5 / 6
Zeitstrafen: 6
Rot:
Torschützen: Engelbrecht(7/6), Holst Jensen(6), Wiesmach Larsen(4), Larsen(3), Pedersen(2), Jensen(2), Aggefors(1), Saugstrup Jensen(1), Antonsen(1), Smarason(1),
Siebenmeter: 6 / 9
Zeitstrafen: 4
Rot:

Meistgelesen:



Lesen Sie auch: