News sendenPDF öffnen

23.09.2017 13:03 Uhr - Champions League - red

Mit Uwe Gensheimer - Trainer wählen Champions-League-Dreamteam

Uwe Gensheimer Uwe Gensheimer
Quelle: Heinz Zaunbrecher
Zum Start der 25. Champions-League-Saison hat ehfCL.com die Trainer aller teilnehmenden Mannschaften gefragt, wie ihr persönliches "Dreamteam" der Saison aussehen würde - basierend auf den Leistungen der vergangenen Saison 2016/2017. Den Großteil der Stimmen bekamen Spieler von Paris Saint-Germain, unter anderem Deutschlands Kapitän Uwe Gensheimer.

Torhüter

Letztes Jahr war noch THW-Schlussmann Niklas Landin die Nummer 1 der Torhüter. Nach dem vergangenen Champions-League-Titel ist jetzt Arpad Sterbik von Vardar Skopje an der Spitze zu finden. Er wurde von 15 Trainern eindeutig gewählt, dahinter folgen Barcelona-Keeper Gonzalo Perez de Vargas (5) und Niklas Landin (4).

Linksaußen

Uwe Gensheimer hatte sich in der vergangenen Saison von Beginn an als Publikumsliebling bei Paris Saint-Germain entwickelt. Seine konstanten Leistungen mit insgesamt 115 Toren in der Champions League brachten dem deutschen Nationalspieler die Torjägerkrone ein. 18 Stimmen pro Gensheimer sprechen für sich. Mit weitem Abstand dahinter folgen Vardar-Linksaußen Timur Dibirov ( 4) und Gudjon Valur Sigurdsson (2) von den Rhein-Neckar Löwen.

Rückraum links

Auch auf der linken Rückraumseite gab es einen klaren Favoriten unter den Trainern. Dänemarks Superstar Mikkel Hansen wurde zwölfmal favorisiert. Der PSG-Akteur verweist Teamkollege Sander Sagosen, Momir Ilic (Veszprem) und Wael Jallouz (Barcelona) mit jeweils zwei Stimmen auf die Plätze.

Rückraum Mitte

Wenig Verwunderung gibt es ebenfalls auf dieser Position. Welthandballer Nikola Karabatic bleibt der beliebteste Spielmacher unter den Coaches mit zwölf Stimmen. Allerdings folgt Veszprems Gestalter Aron Palmarsson mit neun Votes dicht dahinter. Champions-League-Sieger Luca Cindric erhielt sieben Stimmen.

Rückraum rechts

Zum dritten Mal in Folge gehört Veszprems Idol Laszlo Nagy zu den besten Spielern auf seiner Position. Acht Stimmen gingen an den Ungarn, dahinter folgten Nedim Remili (PSG) und Alex Dujshebaev (Kielce) mit jeweils vier Stimmen.

Rechtsaußen

Diese Entscheidung war ein Kopf an Kopf-Rennen zwischen Luc Abalo und Victor Tomas - Mit dem besseren Ende für den Franzosen aus Paris. Abalo erhielt sieben Stimmen, Barcelonas Kapitän Tomas sechs. Dahinter folgten Ivan Cupic (Vardar) und Blaz Janc (Kielce).

Kreisläufer

Kielce-Routinier Julen Aguinagalde setzte sich bei den Kreisläufern mit sieben Stimmen durch. Montpelliers Star Ludovic Fabregas folgte mit fünf Votes. Dahinter folgt unter anderem Kiel-Akteur Patrick Wiencek und Bjarte Myrhol (Skjern).

Handballecke.de Diskutieren Sie direkt im Forum mit!


Meistgelesen:

EURO 2018:


» News und Übersicht
» Spielplan u. Tabellen
» Livestream und TV-Infos


Lesen Sie auch: