News sendenPDF öffnen

27.07.2015 15:16 Uhr - Test - glg

Regen verhilft Füchsen zum Turniersieg in Esslingen

So schönes Wetter herrschte auf dem Esslinger Marktplatz während des Endspiels nicht mehr.So schönes Wetter herrschte auf dem Esslinger Marktplatz während des Endspiels nicht mehr.
Quelle: groundshots.de
Wenn der Handball die Halle verlässt, sollte das Wetter dabei mitspielen. Bis zur Halbzeit des Finals beim Marktplatzturniers in Esslingen war das am Samstag auch der Fall. Dann zog ein Gewitter auf, dass für den Sieg der Füchse nach Siebenmeterwerfen sorgte. Dabei hatte der HSV schon aussichtsreich in Führung gelegen.

Es stand 13:8 für die Hamburger, als sich beide Mannschaften auf eine vorzeitige Siegerermittlung durch Siebenmeterwerfen einigten. Die Verletzungsgefahr war den Beteiligten bei aufkommenden Regen einfach zu groß. So konnten die Füchse das Endspiel noch für sich entscheiden, obwohl sie sich zuvor recht müde und einfallslos präsentiert hatten.

In den beiden Runden zuvor hatte das noch wesentlich besser ausgesehen. Im Viertelfinale gelang den Berlinern ein 30:28-Sieg gegen Frisch Auf! Göppingen. Eine Runde später musste sich Dinamo Bukarest mit 18:24 geschlagen geben. Top-Torschützen in den beiden Partien waren einmal Drago Vukovic und einmal Fabian Wiede mit je sieben Treffern. Im Finale verwandelte Petar Nenadic den entscheidenen Siebenmeter, nachdem zuvor Silvio Heinevetter den Versuch von Adrian Pfahl gehalten hatte.

Gegenüber der Füchse-Homepage äußerte sich Sportkoordinator Volker Zerbe zufrieden mit dem Freiluftturnier: "Die Ansätze waren gut, vor allem in den ersten beiden Spielen. Wir sind auf einem guten Weg und können insgesamt ein positives Fazit ziehen von diesem Turnier." Einen Tag später gewannen die Füchse noch ein Testspiel gegen den SV Niederraunau mit 48:25. Allein die Flügelzange Weyhrauch und Elísson sorgte für 19 Treffer.

Handballecke.de Diskutieren Sie direkt im Forum mit!


Meistgelesen:



Lesen Sie auch: