News sendenPDF öffnen

12.11.2017 09:30 Uhr - EHF-Pokal - red

Ab 10 Uhr im Livestream: Historisches Siebenmeterwerfen zwischen St. Petersburg und Hafnarfjördur

Ein historisches Siebenmeterwerfen findet heute um 12 Uhr Ortszeit in St. Petersburg statt, um High Noon wird das Duell von der Strafwurflinie zwischen den Gastgebern und dem isländischen Vertreter Hafnarfjördur über das Weiterkommen im EHF-Pokal entscheiden. Die EHF überträgt dieses live.

Das Siebenmeterwerfen war von der EHF nach einem erfolgreichen Protest angesetzt worden. Nach einem 27:32 im Hinspiel hatte St. Petersburg das Rückspiel mit 32:27 für sich entschieden, statt eines Siebenmeterwerfens war vom Delegierten dann allerdings eine Verlängerung angesetzt worden, in der sich Hafnarfjördur durchsetzte.

Die Durchführungsbestimmungen sehen bei Torgleichheit allerdings direkt ein Siebenmeterwerfen vor. Dem Protest von St. Petersburg folgte die EHF und entschied auf Neuansetzung des finalen Showdowns von der Strafwurflinie - die entstehenden Kosten übernimmt die EHF. Hafnarfjördur reiste daher erneut nach St. Petersburg - einegesetzt werden nur die Spieler, die im Rückspiel auf dem Spielberichtsbogen standen.



Handballecke.de Diskutieren Sie direkt im Forum mit!

Männer · EHF-Pokal · Saison 2017/2018
4. Spieltag · 15.10.2017 · 14:00 Uhr
Newa St. Petersburg37:33
FH Hafnarfjördur
Torschützen: -
Siebenmeter: -
Zeitstrafen: -
Rot: -
Torschützen: -
Siebenmeter: -
Zeitstrafen: -
Rot: -

Meistgelesen:



Lesen Sie auch: