News sendenPDF öffnen

10.11.2016 18:06 Uhr - IG Handball - PM DHB, red

DHB und HVB kündigen Länderpokal in Berlin an

Der HV Berlin gewann den DHB-Länderpokal 2015. Auch in diesem Jahr kämpfen 20 Landesverbände in der Hauptstadt um den Titel.Der HV Berlin gewann den DHB-Länderpokal 2015. Auch in diesem Jahr kämpfen 20 Landesverbände in der Hauptstadt um den Titel.
Quelle: HVB
Der Deutsche Handballbund hat zusammen mit dem Handball-Verband Berlin den DHB-Länderpokal angekündigt. Dieser wird vom 15. bis 18. Dezember 2016 in der Hauptstadt ausgetragen.

Der DHB-Länderpokal ist das Aufeinandertreffen der größten Handball-Talente Deutschlands und bildet damit die Spielfläche für die Nationalspieler der Zukunft. Auch beim Turnier 2016 treten die besten männlichen Jugendspieler (Jahrgang 2000) aller Landesverbände gegeneinander an. 20 Mannschaften kämpfen vom 15. bis zum 18. Dezember um den Eberhard-Kilian-Wanderpokal, der wie auch die Medaillen vom Freundeskreis des Deutschen Handballs (FDDH) gesponsert wird. Titelverteidiger aus dem Vorjahr ist der Handball-Verband Berlin. Die Gruppenspiele beginnen am Donnerstag um 11.30 Uhr und enden am Freitag gegen 18 Uhr.

Am Freitagabend veranstaltet der Deutsche Handballbund zusätzlich einen DHB-Abend, an welchem ein deutscher Nationalspieler sowie Bundestrainer Dagur Sigurdsson teilnehmen und den Spielern der Landesverbände wertvolle Tipps auf den Weg geben. Am Tag darauf leitet der Freundeskreis des Deutschen Handballs einen FDDH-Abend für Eltern und Fans. Zusammen mit Vertretern des DHB, des FDDH und des Gesundheitspartners AOK wird unter dem Motto „Vom AOK-Star Training zum Nationalspieler“ präsentiert, dass Handballspieler im jüngsten Alter bis zur Spitze professionell unterstützt und gefördert werden.

Am Samstag finden ab 10.30 Uhr die Viertelfinalspiele des DHB-Länderpokals statt. Am Nachmittag folgen bereits die Halbfinalpartien. Den krönenden Schlusspunkt bringt der Sonntag, an welchem ab 9 Uhr die Platzierungsspiele beginnen. Das Finale wird um 14 Uhr ausgetragen, anschließend folgt die Siegerehrung.

Handballecke.de Diskutieren Sie direkt im Forum mit!


Meistgelesen:



Lesen Sie auch: