News sendenPDF öffnen

07.12.2017 12:04 Uhr - Training - PM, red

Neues Trainergespann für Handball-Sparte des Deutschen Gehörlosen Sportverbands

2016 war Deutschland Gastgeber der 11. Handball-EM der Gehörlosen.2016 war Deutschland Gastgeber der 11. Handball-EM der Gehörlosen.
Quelle: HSSTV
Zum Amtsantritt als Beauftragter für Handball des Deutschen Gehörlosen Sportverbands musste Hendrik Mitschke einen neuen Trainer suchen. Und wurde fündig. Alexander Zimpelmann heißt der neue Coach für die Gehörlosen-Nationalmannnschaft. Er ist 47 Jahre alt und schwerhörig.

Alexander Zimpelmann spielt zur Zeit Handball bei der TSG Mutterstadt und ist zudem Besitzer einer B-Lizenz. "Mit Alexander haben wir einen perfekten Kandidaten gefunden. Einen hörbehinderten Handballer mit Trainerschein gibt es leider kaum. Umso mehr freue ich mehr", sagt Hendrik Mitschke in einer Pressemeldung des Verbands.

Alexander Zimpelmann hat schon klare Ziele mit der Mannschaft: "Ziel ist es, mehr Transparenz herzustellen und somit die Kader zu erhöhen. Durch die damit verbundene Breite erhoffen wir uns eine bessere Leistungsdichte innerhalb der Mannschaft."

Des weiteren wurde mit Sven Labitzke ein Co-Trainer gefunden. Er stammt ebenfalls vom Verein TSG Mutterstadt und ist Inhaber eines C-Scheines. "Mit diesen Verpflichtungen ist die Sparte Handball überzeugt, die vorgegebene Ziele zu erreichen. Die Ziele sind jeweils eine Medaille bei der Europameisterschaft 2020 und Deaflympics 2021. Für die Weltmeisterschaft 2018 in Brasilien standen leider keine finanziellen Mittel zu Verfügung", so der Verband in seiner Pressemeldung.

Handballecke.de Diskutieren Sie direkt im Forum mit!


Meistgelesen:



Lesen Sie auch: