19.04.2017 13:32 Uhr - 3. Liga Ost - PM HSG, red

Baggerseepiraten haben Nachfolge von Alex Hauptmann gekl├Ąrt

Die HSG Rodgau Nieder-Roden hat einen neuen Trainer gefunden. Nach neun Jahren wird ein neuer Mann auf der Trainerbank der Baggerseepiraten Platz nehmen und die Geschicke der Drittliga-Mannschaft lenken. "Mit Jan Redmann haben wir eine 1a-L├Âsung f├╝r unser junges Team gefunden, seine Philosophie pa├čt perfekt zu uns. Er ist ein absoluter Fachmann was das Arbeiten mit jungen Talenten angeht, hat au├čerdem schon Erfahrung als Trainer und war sofort Feuer und Flamme", so HSG-Sprecher Ren├ę Marzo.

Der 37-j├Ąhrige geb├╝rtige Rostocker ist seit knapp eineinhalb Jahren als Jugend- und Leistungssportkoordinator beim ambitionierten Zweitligisten in Rimpar t├Ątig. Dorthin zog es den A-Lizenzinhaber, nachdem er beim TV Gro├čwallstadt unter den Trainern Khalid Khan und Maik Handschke als Co-Trainer fungierte. Den Weg ins Rhein-Main Gebiet fand er ├╝berhaupt nur, weil er eine neue berufliche Herausforderung suchte. So zog es ihn vor mittlerweile 10 Jahren von seinem Heimatverein SV Warnem├╝nde nach Kahl. Dort ├╝bernahm er sehr erfolgreich die Betreuung der Regionalliga B-Jugend und wurde deshalb auch zu einem der j├╝ngsten Cheftrainer der Oberliga bef├Ârdert.

Diesen Posten bekleidete er drei Jahre, parallel war er auch als Referent des Bayerischen Handballverbandes t├Ątig. Die Aufgabe bei der HSG empfindet er "als eine der spannendsten in der Region. Alex hinterl├Ąsst nat├╝rlich riesige Fu├čspuren, aber auch eine junge, sehr gut eingespielte Mannschaft, die zu den Top-Teams der 3. Ligen geh├Ârt. Ich freue mich total auf die Herausforderung, wieder f├╝r ein Team verantwortlich zu sein".

Seine T├Ątigkeit bei den Rimparer W├Âlfen wird Redmann, der als Lehrer in Bad Orb t├Ątig ist und in Aschaffenbirg wohnt, bis Jahresende auch noch wahrnehmen. "Wir sind Rimpar zu gro├čem Dank verpflichtet, dass sie Jan freigegeben haben, da ist es f├╝r uns selbstverst├Ąndlich, dass er dieses Projekt nicht von heute auf morgen fallen l├Ąsst. Auch das spricht f├╝r Jans Charakter", so Marzo.

Nachdem diese Baustelle zur Zufriedenheit der Verantwortlichen geschlossen wurde, hofft man nun auf den baldigen Beginn des Hallenumbaus, um auch die strukturellen Voraussetzungen f├╝r weitere erfolgreiche Jahre zu schaffen.



Meistgelesen:



Lesen Sie auch: