News sendenPDF öffnen

19.05.2017 14:23 Uhr - 2. Bundesliga - PM Vereine, red

SGL-Coach Nagel vor Duell gegen Emsdetten: "Diese Punkte brauchen wir unbedingt"

Marc Nagel und Uli RothMarc Nagel und Uli Roth
Quelle: SGL
Für die SG Leutershausen geht es in der 2. Handball-Bundesliga Schlag auf Schlag weiter. Nach dem furiosen Derbysieg am Mittwochabend bei der TSG Ludwigshafen-Friesenheim steht für die "Roten Teufel" am Samstag (20 Uhr) das nächste Heimspiel gegen den TV Emsdetten auf dem Programm.

SGL-Cheftrainer Marc Nagel warnte direkt nach dem Auswärtssieg in Friesenheim: "Diese Punkte bringen uns nur weiter, wenn wir am Samstag nachlegen. Denn wenn wir gegen Emsdetten verlieren, war alles umsonst - diese Punkte brauchen wir unbedingt, diese 60 Minuten werden uns alles abverlangen."

Uli Roth, Sportlicher Leiter der SGL: "Das ist jetzt das wichtigste Spiel der Saison. Es geht jetzt um alles, jede Partie ist ein Endspiel, diese Liga ist so eng, wir brauchen die Unterstützung unserer Fans - zu Hause müssen wir unsere letzten zwei Spiele gewinnen."

Durch den Sieg im Derby schob sich die SGL wieder auf den rettenden 16. Platz der Tabelle an der HSG Konstanz vorbei. Der kommende Gegner Emsdetten rangiert aktuell auf dem neunten Platz (33:35 Punkte), hat aber nur drei Zähler mehr als die SGL auf dem Konto (30:38 Punkte).

"In diesem Spiel geht es also für beide Seiten um eine Menge, aber der TVE wird ein wenig freier Aufspielen können, weil eben schon 3 Punkte Puffer zum Tabellenkeller vorhanden sind. Im Gegensatz zum Spiel gegen Neuhausen wird sich die Mannschaft von Trainer Daniel Kubes aber in jedem Fall auf mehr Gegenwehr einstellen müssen, so dass die Mannschaft in diesem Spiel von Beginn eine geschlossene und konzentrierte Mannschaftsleistung auf die Platte bringen muss", so der TV Emsdetten in seiner Pressemitteilung.

Und TVE-Coach Daniel Kubes erklärt: "Leutershausen ist sehr heimstark. Wir müssen unser bestes Niveau spielen, um überhaupt eine Chance auf Punkte zu haben. Das Torhüterspiel und auch die Rückraumschützen sind sehr stark. Besonders in der Hinrunde hat Leutershausen alle überrascht. Von den Trainern hat kaum jemand erwartet, dass sie so viele Punkte sammeln. Ich denke, dass die Jungs die Euphorie mitgenommen haben und ich merke, dass sie zusammenhalten - das ist eine intakte Truppe."

Handballecke.de Diskutieren Sie direkt im Forum mit!

Männer · 2. Bundesliga · Saison 2016/2017
35. Spieltag · 20.05.2017 · 20:00 Uhr
SG Leutershausen23:27
TV Emsdetten
Heinrich-Beck-Halle Leutershausen · Zuschauer : 850
Torschützen: Salger(6), Bauer(5), Räpple(3/3), Ruß(3), Möller(3), Spohn(3),
Siebenmeter: 3 / 4
Zeitstrafen: 2
Rot:
Torschützen: Pöhle(7/4), Krings(7), Franke(5), Gretarsson(3), Adams(3), Terhaer(1), Kropp(1),
Siebenmeter: 4 / 5
Zeitstrafen: 7
Rot:

Meistgelesen:



Lesen Sie auch:

Es sind keine News vorhanden.