News sendenPDF öffnen

04.10.2017 17:00 Uhr - 2. Bundesliga - nif/Vikings-Redaktion, red

"Das trifft uns natürlich schon erheblich" - Rhein Vikings müssen gegen Hagen auf drei Spieler verzichten

Vikings-Trainer Ceven Klatt muss personell umstellenVikings-Trainer Ceven Klatt muss personell umstellen
Quelle: Jenny Seidel
Die HC Rhein Vikings werden am Freitagabend versuchen müssen, drei personelle Lücken im Spiel gegen Eintracht Hagen zu schließen. Trainer Ceven Klatt ist sich dennoch sicher, dass im Duell gegen den Mitaufsteiger ein Punktgewinn möglich ist.

Er und sein Team müssen ausgerechnet im Aufsteiger-Duell in personeller Hinsicht improvisieren: Neben dem ohnehin fehlenden Bennet Johnen (Reha nach Bandscheiben-OP) fehlen auch Felix Handschke und Alexander Oelze mit Knöchelverletzungen. "Das trifft uns natürlich schon erheblich", sagt Klatt, der hofft, dass sein Team eine bessere Defensivleistung als im vergangenen Heimspiel abruft. "Das ist die Basis. Wenn diese stimmt, können wir auch in Hagen etwas holen", ist sich der Übungsleiter sicher.

Dessen Schützlinge mussten die knappe und etwas unglückliche Heimniederlage zuletzt gegen den Dessau-Roßlauer HV unter der Woche noch verarbeiten. "Das hat man schon noch etwas gemerkt, weil es eben eine vermeidbare Niederlage war. Aber nun müssen wir den Fokus voll auf Hagen legen", stellt Klatt klar.

In der vergangenen Spielzeit stieg der HC Rhein Vikings (damals noch als Neusser HV) mit 59:1-Punkten aus der 3. Liga West in die 2. Liga auf. Dabei mussten die Schützlinge von Vikings-Trainer Ceven Klatt damals den einzigen Minuspunkt beim Remis im Hinspiel bei Mitaufsteiger Eintracht Hagen hinnehmen. Und die Hagener waren es auch, die am letzten Spieltag lediglich mit einem Tor Unterschied bei den Vikings (damals als Neusser HV) verloren und später über die Relegation ebenfalls den Aufstieg in die zweithöchste deutsche Spielklasse schafften. Bei dieser Vorgeschichte kommt es nicht von ungefähr, dass Ceven Klatt vor dem Gastspiel seines Teams bei ebenjenem Gegner am kommenden Freitag, 19.30 Uhr, in der Hagener Enervie-Arena von einem "Duell auf Augenhöhe" spricht.

Da interessiert es den Vikings-Coach auch nicht, dass die Hagener bislang noch ohne jeden Punkt am Tabellenende stehen. "Davon darf man sich nicht täuschen lassen. Die Eintracht hat sich gut verstärkt und hatte ein extrem schweres Auftaktprogramm mit vielen Gegnern aus der oberen Tabellenregion sowie zudem einige Neuzugänge zu integrieren. Uns erwartet eine extrem schwierige Aufgabe gegen einen sehr guten Gegner. Es wird sicher eine enge Partie", sagt der Vikings-Trainer.

Handballecke.de Diskutieren Sie direkt im Forum mit!

Männer · 2. Bundesliga · Saison 2017/2018
8. Spieltag · 06.10.2017 · 19:30 Uhr
VfL Eintracht Hagen29:26
HC Rhein Vikings
Ischelandhalle Hagen · Zuschauer : 700

Torschützen: Tubic (6/2), Konitz (5), von Boenigk (5), Renninger (4), Pröhl (4), Kress (2), Saborowski (2), Waldhof (1),
Siebenmeter:2 / 2
Zeitstrafen:4
Rot: (1.),
Torschützen: Oelze (6/2), Hoße (5/1), Aust (4), Coric (4), Pankofer (3), Gipperich (3), Klasmann (1),
Siebenmeter:3/6
Zeitstrafen:4
Rot:

Meistgelesen:

EURO 2018:


» News und Übersicht
» Spielplan u. Tabellen
» Livestream und TV-Infos


Lesen Sie auch: