News sendenPDF öffnen

24.11.2017 12:24 Uhr - 2. Bundesliga - nif

"Lazarett nicht vergrößert": Rhein Vikings vor Schlüsselduell mit Wilhelmshaven

Ceven KlattCeven Klatt
Quelle: Jenny Seidel
Die gute Nachricht vermeldet Ceven Klatt mit einem Augenzwinkern zuerst: "Unser Lazarett hat sich diesmal nicht vergrößert und wir werden voraussichtlich mit unverändertem Kader antreten können", sagt der Trainer des HC Rhein Vikings vor dem Zweitliga-Heimspiel seines Teams am Samstag, 19 Uhr, im Castello gegen den Wilhelmshavener HV.

Gleichwohl sind sich Klatt und auch René Witte, Geschäftsführer Sport und Marketing, einig: "Wir haben in den vergangenen Wochen und Monaten genug über die ganze Verletzungen gesprochen, damit sollten wir es bewenden lassen. Wir haben es mittlerweile geschafft, Mittel und Wege zu finden, diese Situation in den Griff zu bekommen und konkurrenzfähig zu sein. Das alleine zählt."

Auch im Duell mit dem aktuellen Tabellen-14. wollen die derzeit elftplatzierten Vikings diese Konkurrenzfähigkeit nach zuletzt starken 9:3-Punkten wieder unter Beweis stellen. "Allerdings darf man sich vom Tabellenstand der Wilhelmshavener nicht blenden lassen. Das ist eine ganz starke Mannschaft mit richtig guten Einzelkönnern wie Tobias Schwolow oder Kay Smits, deren Formkurve nach Anlaufschwierigkeiten mittlerweile konstant nach oben zeigt", sagt Klatt mit Blick auf den Umstand, dass der WHV zuletzt Top-Team Bietigheim in eindrucksvoller Manier mit 37:30 bezwang und zuvor nur ganz knapp Tabellenführer Bergischer HC unterlegen war. Die Gastgeber wollen einmal mehr mit Kampfkraft, einer stabilen Abwehr samt Torhüter sowie einem disziplinierten Angriffsspiel dagegenhalten.

"Wir werden natürlich einmal mehr alles in die Waagschale werfen, um erneut zu punkten. Das wäre gerade mit Blick auf die schwierigen Aufgaben bis zum Jahresende nicht unwichtig", sagt Klatt mit Blick auf die dann anstehenden Partien, die die Vikings ausschließlich gegen Mannschaften aus dem oberen Tabellendrittel führen. Vor diesem Hintergrund dürfe man laut Vikings-Coach auch nicht dem aktuellen Tabellenbild trauen, welches sein Team mit sieben Punkten Vorsprung vor dem ersten Abstiegsplatz ausweist. "Das heißt noch gar nichts. Wir dürfen jetzt nicht nachlassen, müssen weiterhin voll fokussiert bleiben und um jeden Zähler kämpfen", stellt Geschäftsführer René Witte klar.

Handballecke.de Diskutieren Sie direkt im Forum mit!


Männer · 2. Bundesliga · Saison 2017/2018
15. Spieltag · 25.11.2017 · 19:00 Uhr
HC Rhein Vikings23:20
Wilhelmshavener HV
Castello · Zuschauer : 909

Torschützen: Hoße (7/4), Klasmann (5), Weis (4), Aust (3), Coric (2), Bozic (1/1), Johnen (1),
Siebenmeter:5 / 4
Zeitstrafen:2
Rot:
Torschützen: Vorontsov (5), Smits (5/1), Schwolow (3), Maas (2), Ten Velde (2), Kozul (1), Postel (1), Andrejew (1),
Siebenmeter:1/1
Zeitstrafen:0
Rot:

Meistgelesen:

EURO 2018:


» News und Übersicht
» Spielplan u. Tabellen
» Livestream und TV-Infos


Lesen Sie auch: