News sendenPDF öffnen

07.12.2017 11:23 Uhr - 2. Bundesliga - red

Eisenach stärkt Trainerteam den Rücken und erklärt: "Den finanziellen Verpflichtungen kommen wir nach"

Christoph JauernikChristoph Jauernik
Quelle: ThSV
In den vergangenen Tagen kursierten in sozialen Medien diverse Gerüchte über den ThSV Eisenach, von einem Rücktritt der Verantwortlichen sowie Schulden, die auch der Grund für einen Verzicht auf einen Trainerwechsel seien, war die Rede. Diesen trat die für den Bundesliga-Spielbetrieb zuständige ThSV-Marketing GmbH in einer Presseinformation entgegen.

"Aus gegebenem Anlass erklären wir: Unsere Mannschaft und unser Trainerteam Christoph Jauernik/Arne Kühr genießen trotz der sehr angespannten sportlichen Situation unser Vertrauen. Wir sind uns sicher, mit ihnen aus dem sportlichen Tal herauszukommen. Die ThSV-Marketing GmbH ist nicht auf Rosen gebettet. Den finanziellen Verpflichtungen kommen wir nach", so der Verein in seiner kurzen Stellungnahme.

Der ThSV Eisenach steht derzeit auf dem achtzehnten Platz der 2. Bundesliga. Nach einem Auftakterfolg beim EHV Aue und einigen knappen Niederlage verschärfte sich die sportliche Krise des Vereins mit einer Niederlagenserie, die Anfang November mit einem Erfolg bei den Rhein-Vikings endete. Als zwei Wochen später der ersehnte erste Heimsieg die Punkte fünf und sechs lieferte, wuchs die Hoffnung auf eine Trendewende, doch zuletzt folgten ein knappes 27:28 in Essen sowie ein 28:31 gegen den Dessau-Roßlauer HV. Am Sonntag geht es zu Aufsteiger Eintracht Hildesheim.

Handballecke.de Diskutieren Sie direkt im Forum mit!


Meistgelesen:



Lesen Sie auch: