News sendenPDF öffnen

11.12.2017 19:05 Uhr - 2. Bundesliga - PM ThSV, red

ThSV Eisenach stellt Trainer Christoph Jauernik frei

Christoph JauernikChristoph Jauernik
Quelle: sportfotoseisenach, ThSV
Der ThSV Eisenach hat Trainer Christoph Jauernik freigestellt. "Nach intensiver Analyse und sachlichen Gesprächen haben wir Christoph Jauernik von seinen Aufgaben als Zweitbundesliga-Trainer des ThSV Eisenach entbunden. Bis auf Weiteres übernimmt Co-Trainer und A-Lizenz-Inhaber Arne Kühr den Trainings- und Wettkampfbetrieb", so der Zweitligist in einer Pressemeldung. Gestern hatte es für den Traditionsclub ein deutliches 19:28 bei Aufsteiger Eintracht Hildesheim gesetzt. Zum nächsten Punktspiel in der 2. Bundesliga empfängt der ThSV Eisenach am Samstag, 16.12.2017 um 19.30 Uhr den ASV Hamm-Westfalen.

"Aus gegebenem Anlass erklären wir: Unsere Mannschaft und unser Trainerteam Christoph Jauernik/Arne Kühr genießen trotz der sehr angespannten sportlichen Situation unser Vertrauen. Wir sind uns sicher, mit ihnen aus dem sportlichen Tal herauszukommen", war der ThSV Eisenach in der vergangenen Woche in einer Presseerklärungen entsprechenden Gerüchten entgegentreten. Nach der Niederlage in Hildesheim hingegen entschied sich der Traditionsclub nun doch für eine Änderung an der Seitenline.

ThSV- Coach Christoph Jauernik hatte bei der Niederlage in Hildesheim alleine zehn technische Fehler im Vorwärtsgang nach der Pause festgestellt. "Wir haben eine katastrophale zweite Halbzeit abgeliefert", so der Coach der Eisenacher, für den es die letzte Begegnung an der Seitenlinie des Traditionsclub werden sollte. Nach einem 3:7 war sein Team beim 7:7 auf Augenhöhe, verlor dann aber nach dem 12:16 zur Pause den Anschluss und geriet über ein 14:21 beim 18:28 sogar mit zehn Toren in Rückstand, bevor mit dem letzten Treffer die Differenz zumindest noch in den einstelligen Bereich geschoben werden konnte.

Durch die Niederlage verschärfte sich die Lage des ThSV Eisenach in der Tabelle weiter, zumal Schlusslicht HSG Konstanz überraschend in Dresden gewann und an Punkten gleichzog. Während Hildesheim seinen Vorsprung auf den ThSV auf sechs Punkte ausbaute, liegt der Traditionsclub aktuell zwei Zähler hinter Aue, drei hinter Saarlouis und vier hinter dem Wilhelmshavener HV.

Handballecke.de Diskutieren Sie direkt im Forum mit!


Meistgelesen:

EURO 2018:


» News und Übersicht
» Spielplan u. Tabellen
» Livestream und TV-Infos


Lesen Sie auch: